Fußball am Wochenende - vom 24. bis zum 26. September 2021

Habt Ihr am letzten Dienstag (21.09.21) das Interview mit Professor Klaus Püschel im "Hamburger Abendblatt" gelesen? Wenn nicht, dann schaut noch einmal im "Netz" nach. Hochinteressant. Der Rechtsmediziner fordert, endlich "die Pandemie für beendet zu erklären." Und weiter sinngemäß: Bei Corona handelt es sich nicht um ein Killervirus, für die meisten Menschen ist es harmlos und Kinder sollten die Erkrankung bekommen, damit sie hinterher immun sind. Zudem: Es war ein großer Fehler, Sport abzusagen. Denn Sport stärkt das Immunsystem. Leider hat man nur auf Experten gehört, so Prof. Püschel, die den Menschen zu Unrecht Angst gemacht haben. Das liegt auch daran, dass Frau Bundeskanzlerin Merkel sehr viel Angst vor Corona hat und sich dementsprechend nur von Fachleuten beraten ließ, die sie in ihren Befürchtungen bestärkt haben.

Die Aussagen von Prof. Püschel sind der Hammer. Es hätte nie zu den ganzen "Lockdowns" mit traumatisierten Kindern, zerstörten Existenzen und Ausgangssperren etc. kommen dürfen. Alles übertrieben und von Maßlosigkeit gekennzeichnet.

Ganz aktuell gibt es bei uns immer noch keine "Normalität". Leider. Hier sind u.a. die Stadien nach wie vor halb leer und es wird sogar diskutiert, dass man "Ungeimpften" bei Quarantäne die Lohnfortzahlung streicht. Wahnsinn. Wer wählt diese Leute eigentlich noch? 

In England übrigens, sind seit Wochen die Stadien wieder voll. Am SONNTAG brennt in LONDON die Hütte. Arsenal London gegen TOTTENHAM HOTSPUR. Hier wird sich zeigen, was für eine Truppe die SPURS in dieser Saison sind. Verlieren ist gegen Arsenal auf jeden Fall verboten.

Wer kickt sonst noch? Hier alle Höhepunkte des Wochenendes:

  • Drochtersen/ Assel - ALTONA 93 am 24.09.21 um 19.30 Uhr
  • Norderstedt II - TSV SASEL II am 24.09.21 um 20.00 Uhr
  • Heider SV - VfB LÜBECK am 25.09.21 um 14.00 Uhr
  • HEBC - Rugenbergen am 26.09.21 um 10.45 Uhr
  • HSV - Nürnberg am 26.09.21 um 13.30 Uhr
  • Arsenal London - TOTTENHAM HOTSPUR am 26.09.21 um 17.30 Uhr

"Brutales Spiel! Brutale Norderstedter Qualität!" So die Hauptaussage von SAM WEINSHEIMER - TSV SASEL II - zur Pokalbegegnung am gestrigen Freitag Abend beim "Kreisligisten" Norderstedt II. Die SASELER waren unheimlich froh und haben auch nach dem Spiel dementsprechend gefeiert, dass sie sich in Norderstedt knapp mit 3:2 durchsetzen konnten. Zudem spielte dem TSV II in die Karten, dass die Eintracht II Kicker eine vollkommen überzogene "gelb-rote Karte" in Halbzeit 1 erhielten. Trotzdem konnte Norderstedt nicht nur das 0:1 in der 15.Spielminute (JUAN MANUEL SERRANO PACHE - eine Name wie Musik) durch den TSV II in der 34. Minute ausgleichen, sondern ging sogar in der 55. Spielminute in Führung. Allerdings schlug der Mann des Abends - JUAN MANUEL SERRANO PACHE (hört sich an wie ein spanischer Sommerhit 😊) - nicht nur sofort in der 56. Minute zurück, sondern erzielte in der 81. Minute sogar den Siegtreffer! Besonders begeistert war SAM WEINSHEIMER aber nicht nur von seinen Spielern! Eine besondere Erwähnung fanden in seinem Statement zum Spiel, die 3 Angriffsspitzen der Norderstedter. "Das sind wohl die schnellsten Stürmer im Hamburger Amateurfußball! Die Norderstedter gehören mindestens in die Bezirksliga. Wir sind auf jeden Fall sehr glücklich, die 3. Runde erreicht zu haben", so das abschließende Urteil des TSV II Coaches.

Die "last-minute-Deppen" - ALTONA 93!!! Hoffe, jetzt ist keiner beleidigt. Aber letzte Woche steht es gegen Phönix Lübeck bis zur 87. Minute noch Unentschieden und am gestrigen Freitag Abend hält ALTONA 93 bei Drochtersen/ Assel bis zur 90. Minute (!!!) ein 1:1, um dann noch knapp mit 2:1 zu verlieren. Oh man! Keine Kraft für komplette 90 + X Minuten? Vor Wochen kam noch die Ausrede, mit den vielen "englischen Wochen". Gilt jetzt nicht mehr. Mal schauen, was sich die Verantwortlichen nun einfallen lassen. Der Kreativität sind ja oft keine Grenzen gesetzt.

Hoffentlich zeigt der VfB LÜBECK nachher mal wieder "Kreativität" und "Spielfreude". Um 14.00 Uhr ist in 2 Stunden und 35 Minuten beim Heider SV Anpfiff. 


VfB LÜBECK - HSV II und Wolverhampton - TOTTENHAM HOTSPUR am 22. September 2021

Beim VfB Lübeck können sie zwar nicht besonders gut Fußball spielen, allerdings sind die Lübecker fair. Das ist doch auch etwas. In der Halbzeit lag der VfB gegen den HSV II (Tor: Alidou) mit 0:1 zurück, glich allerdings in der 54. Minute (KLEESCHÄTZKY) zum 1:1 aus. Wenig später entwickelte sich eine kuriose Szene. Der HSV II schoss den Ball ins Seitenaus, da ein Lübecker sich verletzt hatte. Der Ball wird vom VfB Richtung Hamburger Tor zurückgeworfen, allerdings erläuft BOLAND den Ball, geht auf den HSV Keeper zu und tunnelt ihn zur 2:1 Führung. Im Anschluss gab es zunächst Tumulte, die Lübecker beratschlagten sich und ließen schließlich beim anschließenden Anstoß Meissner vom HSV gewähren, allein auf das VfB Tor zulaufen und ihn zum 2:2 Endstand einnetzen. Tja - alles nicht so einfach. Auf jeden Fall war vor über 2800 Zuschauern ordentlich was los auf der Lohmühle.

TOTTENHAM HOTSPUR ist ebenfalls so eine "Trantüten-Truppe"! Haben schon in der 3. Rundes des "League Cup" gegen die Wolves mit 2:0 geführt (Tore: NDOMBELÉ und KAINE), ließen sich allerdings noch zwei Treffer einschenken. Am Ende entschied das "Elfmeterschießen" und TOTTENHAM steht in der nächsten Runde. Na ja - ein kleiner Erfolg mal wieder.

Jetzt geht es schon am FREITAG Abend weiter. ALTONA 93 spielt in Drochtersen und der TSV SASEL II im Pokal gegen Norderstedt II. Bis dahin, eine schöne Restwoche und Tschüss! 


Fußball am Wochenende - vom 16. bis zum 19. SEPTEMBER 2021

"Schwierig, schwierig, schwierig" - hat immer ein früherer EDV - Kollege in meiner Firma gesagt, wenn man ihn anrief und um Hilfe bat. Dabei war es ganz egal, um welches Problem es sich handelte. War irgendwie schon lustig.

"Oh schwierig, schwierig, schwierig...". Das wird es wohl auf jeden Fall am SAMSTAG für den HSV. Keine Frage. Es geht zu Werder Bremen. Die Werderaner haben ihre Anfangsprobleme überwunden und sind wieder sehr gut in der Spur. Können die Rothosen einen Punkt von der Weser entführen?

Schon heute Abend startet TOTTENHAM HOTSPUR in die neue "Conference League". Hier alle Begegnungen auf einem Blick:

  • Rennes - TOTTENHAM HOTSPUR am 16.09. um 18.45 Uhr
  • Niendorf III - TSV SASEL II am 18.09. um 11.30 Uhr
  • VfB LÜBECK - Teutonia 05 am 18.09. um 14.00 Uhr
  • Süderelbe - HEBC am 18.09. um 18.00 Uhr
  • Werder Bremen - HSV am 18.09. um 20.30 Uhr
  • ALTONA 93 II - Buchholz II am 19.09. um 12.30 Uhr
  • ALTONA 93 - Phönix Lübeck am 19.09. um 14.00 Uhr
  • TOTTENHAM HOTSPUR - Chelsea am 19.09. um 17.30 Uhr

Ein echtes Spitzenteam ist TOTTENHAM HOTSPUR nicht mehr. Zur Zeit auf jeden Fall nicht. Von 2016 bis 2020 waren die SPURS Dauergast in der CHAMPIONS LEAGUE, dann Europa League und in dieser Saison schließlich der "Absturz" in die neu geschaffene CONFERENCE LEAGUE. Dort kicken sie in der "Gruppe G". Der stärkste Gegner auf dem Papier ist Stade Rennes. Gestern taten sich die Londoner gegen die Franzosen auch gleich schwer. Die SPURS gingen zwar mit 1:0 (Eigentor) in Führung, doch Rennes glich aus und schoss sogar das 2:1 in der 72. Minute. Allerdings konnte HÖJBJERG (lauerte am rechten Fleck und versenkte die Kugel ansatzlos unten links im Eck - so der KICKER) in der 76. Minute ausgleichen und einen Punkt retten. Na ja - nicht einmal in der dritten europäischen Liga fahren die SPURS souveräne Siege ein. Und jetzt empfängt TOTTENHAM auch noch den Lokalrivalen Chelsea am Sonntag zu Hause. Gibt es da mächtig Prügel? 

"Hochverdienter Sieg auch in dieser Höhe", so das Statement von Trainer SAM WEINSHEIMER über den heutigen 5:2 Erfolg des TSV SASEL II gegen Niendorf III. "Der Schiedsrichter hat uns sogar noch ein Tor weggepfiffen, zudem hätte der Niendorfer Torhüter in der Anfangsphase die "rote Karte" wegen einer Notbremse bekommen müssen. Allerdings haben wir uns das Leben selbst schwer gemacht, durch einige wacklige Aktionen in der Abwehr. Manchmal passen wir uns zu sehr dem Gegner an. Nach vorn haben wir allerdings eine brutale Qualität, da ist schon der "Zirkus in der Stadt", wenn wir offensiv spielen. Mit 15 Toren aus 4 Spielen bin ich hochzufrieden. Zudem sind wir auf Platz 1, da wollen wir auch hin", so die abschließende Stellungnahme des SASELER Coaches. SAMS Blick ging auch schon voraus. "Nächste Woche Pokal in Norderstedt, wird schwierig und dann das absolute Spitzenspiel gegen Poppenbüttel." Na denn - hört sich alles sehr gut an.

In Lübeck läuft es leider noch nicht so gut. Dabei "hörte" sich der Kommentator auf "Welle Nord" im Radio auch gut an. Nach seiner Schilderung, befand sich der VfB gegen Teutonia 05 aus Ottensen ständig in der Vorwärtsbewegung und es war angeblich nur eine Frage der Zeit, bis Lübeck in Führung gehen sollte! So jedenfalls die Schilderung des "Radio Mannes". Zudem kickte Teutonia eine ganze Zeit lang (rote Karte) nur mit 10 Spielern. Der VfB verballerte reihenweise hochkarätige Möglichkeiten, doch am Ende gewannen die Hamburger (Tor in der 90. Minute) mit 1:0. Oh man - was ist denn los VfB? Die Lübecker laufen ziemlich der Musik hinterher und haben bereits 9 Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Kiel II.

Gar nicht mehr (Auf-) laufen wird TIM BUTENSCHÖN. Jedenfalls nicht mehr für ALTONA 93 II. Das Spiel morgen gegen Buchholz II fällt aus, da der Gegner nicht antritt. Es wäre für TIM das (vorerst) letzte Spiel im Hamburger Amateurfußball gewesen. Anfang Oktober geht TIM zum Studium nach Osnabrück. Tja - schon ein komisches Gefühl. Seit TIMMI 6 Jahre alt ist, begleite ich ihn über sämtliche Fußballplätze. Bei Wind und Wetter. Zu Anfang habe ich noch seine Schuhe geschnürt und in der G-Jugend bei der GFSV die Daumen gedrückt. Dann ging es zum HEBC (Höhepunkt 2017 Hamburger B-Jugend Meister unter Trainer SAM WEINSHEIMER), anschließend in der A-Jugend beim SC NIENSTEDTEN (Hamburger Vizemeister) und seit 2 Jahren im Herrenfußball bei ALTONA 93 II. Jetzt ist hier Schluss. Aber mal schauen, wo TIM demnächst seine Stiefel schnürt. Halte Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden. Werde auch weiter über ALTONA 93 berichten. Ist doch klar.

Was steht heute noch an? HEBC in Süderelbe und der HSV bei Werder Bremen! 

Tatsächlich - "schwierig, schwierig, schwierig..." - aber anders, als gedacht! In Bremen kennen sie nämlich die "Fußball-Regeln" nicht so genau! Kuschelt sich doch tatsächlich der "Mitchell Weiser" bei einem Freistoß in der 42. Minute an Herrn HEYER vom HSV an! Er hat ihn wohl besonders lieb! Heißt aber im Umkehrschluss, damit steht der gute "Mitch" in der "HSV Mauer". Liebe Bremer - das darf man nicht! Das tut einfach nicht gehen. Und weil das so ist, hat zwar "Duksch" an sich einen wunderschönen Freistoß in das HSV Tor gezirkelt, doch dieser Treffer zählte nicht... Ankuscheln in der gegnerischen Mauer ist nämlich strengstens verboten! 😂🤣😂

Oh nein - im Interview nach dem Spiel - meinte auch noch Herr Weiser, dass er die Regel gar nicht kannte. Und weißt du was, Mitch, ich auch nicht! Ist mir auch total egal - SCHEISSEGAL - Hauptsache der Treffer zählte nicht und der HSV hat gegen "Werda" mit 2:0 gewonnen!!!

Und das durchaus verdient. Geradezug überrollt haben die Rothosen in Bremen die Werderaner in der Anfangsphase. Daher auch folgerichtig, nach herrlichem Direktpassspiel, das 1:0 (Kopfball - ROBERT GLATZEL) für den HSV. Da waren gerade 2 (!!!) Minuten gespielt. Bremen fand erst so ab der 25. Spielminute statt. Ohne allerdings echte Tormöglichkeiten herauszukicken. Besser wurde Werder erst, als in der 31. Minute "Groß" von den Grün-Weißen die "gelb-rote Karte" bekam und die Bremer in der Folge mit 10 Mann spielten. Da kickte Werder plötzlich auf Augenhöhe und hätte (siehe oben Freistoß Duksch) schon das Tor verdient gehabt. Doch tatsächlich traf kurz vor dem Halbzeitpfiff erneut der HSV. JATTA setzt sich ganz klasse rechts durch, flankt auf HEYER und dieser köpft zur deutlichen Pausenführung ein.

In der zweiten Halbzeit wurde es besonders wild. Nach dem SCHONLAU vom HSV in der 52. Minute ebenfalls "gelb rot" sah, entwickelt sich endgültig eine ausgeglichene Begegnung. Zwar hätte JATTA (läuft allein auf das Bremer Tor zu) das 3:0 erzielen müssen, doch er scheiterte kläglich am Bremer Torwart. Ansonsten Werder besser und mehrfach mit der Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Doch sollte am Samstag Abend einfach nicht sein. Der HSV zeigte immer wieder, wie unterdurchschnittlich seine Abwehr besetzt ist und dass ein "Toni Leistner" niemals hätte abgegeben werden dürfen. Allerdings konnte Werder Bremen auch beste Chancen nicht nutzen. Mehrfach hatten die Hamburger einfach nur Glück bzw. einen ganz starken HEUER-FERNANDES im Kasten. Nach 96 Minuten pfiff der mehr und mehr überforderte Schiedsrichter ab (gab Bremen u.a. einen klaren Elfmeter nicht) und der HSV hat endlich mal wieder ein besonders wichtiges Spiel gewonnen. JA! DERBYSIEGER! Geht doch. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Fast hätte ich es vergessen! Der HEBC hat in der OBERLIGA HAMBURG bei Süderelbe "nur" 2:2 gespielt! Wieso "nur"? Weil die "lila-weiße Invasion" schon mit 2:0 (Tore: JODEIT und TOURGAIDIS) in der Halbzeit geführt hatte. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Mein "Spielbeobachter" ist krank (Erkältung) - gute Besserung mein Schatz - und daher gibt es von ihm keinen Bericht. 

HEUTE geht es mit einem LONDON DERBY weiter! TOTTENHAM gegen Chelsea! Vorher noch - auf der AJK - ALTONA gegen Phönix Lübeck! 

Gewogen und für zu leicht befunden! Für ALTONA 93 sind jetzt 8 Spieltage um und die Männer von der "Adolf-Jäger-Kampfbahn" sind mit nur 4 Punkten Tabellenletzter. Auch gestern gegen Phönix Lübeck, hagelte es eine Niederlage - 2:4. Dabei führten die ALTONAER sogar noch in der Halbzeit (Tore: MONTEIRO und ROSIN) mit 2:1. Die Führung für Phönix erst in der 87. Spielminute. Tja - am Ende reicht es eben nicht.

Gleiches gilt für TOTTENHAM HOTSPUR. Haben ganz gut am frühen Sonntag Abend gegen Chelsea bis zur Halbzeit mitgehalten. Da stand es noch 0:0. Doch in Durchgang 2 schalteten die Kicker von Thomas Tuchel einen Gang hoch und gewannen bei den SPURS vollkommen verdient mit 3:0. Heftig. TOTTENHAM ist nur noch Durchschnitt. Und von einem HARRY KANE ist fast nichts mehr zu sehen. War es ein Fehler, ihn im Sommer nicht für 160 Millionen Pfund - hat "Man City" geboten - abzugeben? Jetzt läuft er nur so mit und setzt "0" Akzente.

Mal schauen, ob der VfB LÜBECK mal wieder positive Akzente setzen kann. Am MITTWOCH (22.09.21) kicken sie gegen den HSV II. Für Euch heute einen schönen Wochenstart und dann bis allerspätestens Übermorgen! Tschüss! 


Fußball am Wochenende - vom 10. bis zum 12. SEPTEMBER 2021

An diesem Wochenende ist alles drin: Ligaspiele, Poalwettbewerbe und auch Freundschaftsspiele. Heute Abend geht es schon los. SAM WEINSHEIMER fährt mit seinem TSV SASEL II nach Norderstedt. Da fährt der VfB LÜBECK am Sonntag auch hin. Aber zu einem Regionalligaspiel. Ganz spannend wird es auch in der 2. Bundesliga: Findet der HSV in dieser Saison endlich in die Erfolgsspur oder benötigen wir im Oktober wieder einen neuen Trainer? Dann bis zum März 2022, um schließlich mit einem erneut neuen Übungsleiter die Saison zu beenden. Dieser holt Fanliebling TONI LEISTNER zurück, da er erfahrene Stützen in der Abwehr benötigt... ne komm - jetzt hör auf.

Genießen wir einfach nur die folgenden Spiele:

  • Eintracht Norderstedt II - TSV SASEL II (POKAL) am 10.09. um 20.00 Uhr
  • Chrystal Palace - TOTTENHAM HOTSPUR am 11.09. um 13.30 Uhr
  • Heider SV - ALTONA 93 am 11.09. um 14.00 Uhr
  • HSV - SV Sandhausen am 11.09. um 20.30 Uhr
  • HEBC - Harksheide (TESTSPIEL) am 12.09. um 11.00 Uhr
  • Eintracht Norderstedt - VfB LÜBECK am 12.09. um 14.00 Uhr
  • Altenwerder II - ALTONA 93 II (POKAL) am 12.09. um 14.30 Uhr

Unter der Woche (am 9. September) hat übrigens der HEBC in einem Testspiel bei BU gekickt. Es ging 1:1 aus. Torschütze für die Lila-Weißen: LION JODEIT.

Jetzt aber - auf heute Abend freuen! 

Von wegen "Freude" auf Fußball. Naturgewalten im Holsteinischen haben dem Ganzen schnell ein Ende bereitet. Nur die erste Halbzeit lief bei der Begegnung Eintracht Norderstedt II gegen TSV SASEL II noch normal. Im zweiten Durchgang zuckten Blitze über den Platz, so dass Coach SAM WEINSHEIMER von SASEL II berichtet, dass es unverantwortlich war, noch die Spieler auf dem Platz zu lassen. SAM hat selbst schon einmal erlebt, wie auf einem "Golf Platz" mehrere Blitze eingeschlagen sind. Der Schiedsrichter hingegen störte sich nicht daran und brach erst in der 75. Minute die Begegnung ab. Wahnsinn. Bei einem "Virus" drehen die im "Fußball-Verband" geradezu durch und bei realen Gefahren, wird der "Kopf in den Kunstrasen" gesteckt. Ist doch irre, oder? Na ja - SAM gab zu Protokoll, dass seine Mannschaft bis zum Abbruch deutlich überlegen war und bestimmt 8 hochkarätige Torchancen ausließ. Trotzdem stand es 2:1 für Eintracht Norderstedt II. Die Begegnung wird jetzt demnächst nachgeholt.

O.k. - in 90 Minuten ist in der zweiten Liga und vor allem in LONDON Anpfiff! 

"Mal wieder auf den Boden der Tatsachen geholt", so hier der Kommentar meines TOTTENHAM Fachmannes. Mit 3:0 haben die SPURS im Derby gegen Crystal Palace absolut verdient verloren. Wobei die ersten 30 Minuten von beiden Teams äußerst schwach waren. Allerdings wurde Palace zur Halbzeit hin immer stärker. Schließlich standen sie bei 7:0 Torschüssen. Auch der zweite Durchgang gehörte Chrystal. Vor allem "Zaha" war bärenstark und "Edouard", der neu zu Palace gekommen ist, zum ersten Mal spielte und gleich nach 30 Sekunden seiner Einwechslung das 2:0 erzielte. In der 92. Minute sogar noch das 3:0 durch eben jeden "Edouard". Tja - die TOTTENHAM Kicker schauten nach Spielschluss eher wie so ein "Eduard". Das war gar nichts. Einen einzigen Torschuss bekamen die SPURS zustande. Und der war auch noch harmlos. Mehr war nicht.

Oha! Was ist denn gerade in Heide (Dithmarschen) los? Dort steht es kurz vor Schluss für ALTONA 93 in der Regionalliga 4:1!!!!!!!! Hammer! 

96. Minute im Volksparkstadion. Die Zuschauer murren, sind unzufrieden, weil es gegen Sandhausen Sekunden vor Schluss nur 1:1 steht. Da bekommt der HSV noch einmal einen Eckball, führt diesen kurz aus, der Ball wird zu MORITZ HEYER geflankt, dieser steht links 7m entfernt vom Tor, nimmt die Kugel an und zimmert die Murmel zum erlösenden 2:1 ins Sandhäuser Netz. Was folgte,  war ein "Erlösungsschrei" aus knapp 20 000 Kehlen. Puuuuh - endlich mal wieder gewonnen. Der erste Heimsieg in dieser Saison! Und dazu noch ein hochverdienter. Der HSV hatte insgesamt 74 % Ballbesitz, 24:9 Torschüsse und gewann 52 % der Zweikämpfe.

Schon in der Halbzeit hätte es 2:0 für den HSV stehen müssen. Tatsächlich fiel kein einziger Treffer. GLATZEL in der 6. Minute verzieht frei vor dem Tor, HEYER verpasst nur sehr knapp in der 9. Spielminute eine klasse scharfe Hereingabe von KINSOMBI, LEIBOLD scheitert in der 12. Minute aus kurzer Distanz am Torwart, WINTZHEIMER zieht in der 25. Spielminute aus 5m ab, doch wiederum hält "Drewes" im Gästetor. Wer so viele gute Möglichkeiten verballert, kann eigentlich kein Spiel gewinnen.

Allerdings bekommt der unermüdlich anrennende HSV in Halbzeit 2 einen Strafstoß geschenkt. KITTEL wird durch ein hohes Bein wohl etwas am Kopf getroffen und KINSOMBI versenkt in der 74. Minute den Ball zur Führung. Was dann folgt, ist wieder typisch HSV. Anstatt den "Sack zuzumachen", wurden die Knie weich, Sandhausen zeigte eine einzige gute Aktion und aus dem "Nichts" steht es in der 88. Spielminute (Bachmann) 1:1. Anschließend riss sich der HSV allerdings noch einmal zusammen, warf alles nach vorn und HEYER schoss den wichtigen Sieg heraus. Gott sei Dank. Allerdings bewahrheitet sich in dieser Saison, dass die Rothosen den Weggang von Stürmer Simon Terodde in keiner Weise kompensieren können. Weder ein WINTZHEIMER, noch ein GLATZEL sind echte Torjäger. Terodde hätte im Spiel gegen Sandhausen mindestens zweimal eingenetzt. Davon bin ich überzeugt.

So - mal schauen wer nachher um 14.30 Uhr die Tore für ALTONA 93 II schießt. Die AJK Männer kicken im Pokal bei Altenwerder II. Gestern übrigens, (siehe oben) hat tatsächlich die erste von ALTONA mit 2:1 in Heide gewonnen. Auf der "KICKER App" und auch bei "Fussball.de" stand zwischenzeitlich ein 4:1. Egal. Hauptsache gewonnen. Klasse. Die ersten 3 Punkte. Der Aufwärtstrend ist für mich schon seit dem Spiel in Norderstedt erkennbar. Kommen die Altonaer in der Regionalliga jetzt an? Gegen Phönix Lübeck dürfte am nächsten Sonntag auch etwas drin sein.

Ich darf vermelden, es ist am Sonntag alles planmäßig verlaufen. Der HEBC hat das Testspiel gegen Harksheide mit 4:1 gewonnen. Mein Spielbeobachter war trotzdem ein wenig genervt: "Man, das war ein Freundschaftsspiel bei dem beide Mannschaften viel gewechselt haben, um etwas Auszuprobieren. Was ist da nicht klar? Hätte der Gegner nicht gewechselt, hätte er vielleicht gegen die zweite Garde vom HEBC gewonnen. Die Zuschauer haben auf jeden Fall ein schönes Spiel gesehen." Am Ende stand noch etwas von Gerste haltigen Kaltgetränken, die wohl vielen Fans gemundet haben. Oder so ähnlich...

Diese Getränke gab es auch in Altenwerder. Dort trat ALTONA 93 II zum Pokal an. Es war kein Fußballfest gegen den Kreisligisten. Eher ein glanzloser 5:2 Erfolg für den Bezirksligisten aus ALTONA. Ein Lichtblick war mal wieder PIET VERBECK, der gefühlt jedes Altonaer Tor geschossen hat. Na ja - ein Eigentor - nach Flanke von TIM BUTENSCHÖN - war auch noch dabei. Ansonsten schmeckte das Astra zur sehr guten Bratwurst.

Nicht wie die "Bratwürste", sondern wie ein klasse Regionalligateam hat der VfB LÜBECK in Norderstedt gespielt und 2:1 verdient gewonnen. Die erste Halbzeit dominierte der VfB und ging auch mit 2:0 (CIAPA in der 2. Minute und KROLIKOWSKI in der 6. Spielminute) in die Kabine. In der zweiten Hälfte agierte der VfB zu passiv. Bekam allerdings nur noch den 1:2 (Saad) Gegentreffer. In der hektischen Schlussphase hatte Lübeck das Glück des Tüchtigen, dass es beim Sieg blieb.

So - liebe Freunde - das war es mal wieder. Ein insgesamt absolut erfolgreiches Wochenende geht in seine letzten Stunden. Genießt noch den Sonntag Abend, wobei das Programm in ARD und ZDF eine absolute Frechheit ist. Beide Gebührensender strahlen das gleiche aus. Und dann auch noch mit Typen, bei denen sich einem der Magen umdreht. Also lieber AS ROM gegen SASSULO auf DAZN gucken, schlage ich vor. Wird um 20.45 Uhr angepfiffen. Für Euch auf jeden Fall einen schönen Wochenstart morgen und freut euch schon mal auf den nächsten Samstag. DERBYTIME in der zweiten Liga. Werder gegen HSV. In der Zwischenzeit beginnt auch der Europacup mit drei Wettbewerben. Bis dann und Tschüss! 


Landespokal Schleswig-Holstein - Lägerdorf gegen den VfB LÜBECK am 8. SEPTEMBER 2021

Mit einem deutlichen 5:0 Erfolg ist der VfB Lübeck im Viertelfinale gegen den zwei Klassen tieferen TSV Lägerdorf (Landesliga) in die nächste Runde eingezogen. Insbesondere CEMAL SEZER fiel mit 3 Treffern sehr positiv auf. Im Halbfinale spielt der VfB LÜBECK jetzt gegen den Ligakonkurrenten Heider SV auf der Lohmühle. Es findet am 17. Oktober um 15.00 Uhr statt.

So - Leute - am nächsten Wochenende ist wieder volle Galonne Fußball. Die Länderspielpause für die Profis ist vorbei und alle Lieblinge sind im Einsatz. Der HSV spielt zu Hause gegen Sandhausen. Meint ihr, die Rothosen können endlich mal wieder gewinnen? Oder ist die "jüngste Mannschaft" der zweiten Liga noch zu grün hinter den Ohren, um Aufsteigen zu können? Man muss den Herrn Kühne (zweitgrößter Anteilseigner der HSV AG) ja nicht mögen, aber mit seinem Vorwurf im "Hamburger Abendblatt" des "Herumwurschtelns" beim HSV, hat er natürlich recht. Letzte Saison sollten es erfahrene Spieler richten, jetzt sind diese (Terodde, Gjasula, Ulreich, Leistner etc.) weg und die sportliche Leitung setzt auf Anfang 20jährige. Mal so und nächstes Jahr genau andersherum. Ein Konzept ist das nicht. Oder beginnt jetzt in dieser Saison das neue Konzept und der HSV zieht es mittelfristig durch? Kann das bei der großen Erwartungshaltung in Hamburg gelingen, wenn kurzfristig nur "Mittelmaß" drin ist? Wird sehr spannend am SAMSTAG. Vier Spiele Zeit hat der neue Trainer WALTER noch. Dann sollte etwas erkennbar sein. Ansonsten fallen im Herbst nicht nur wieder die Blätter von den Bäumen.

Für Euch jetzt noch eine sonnige Restwoche und bis Freitag. Da kickt der TSV SASEL II im Pokal in Norderstedt. Tschüss! 


Fußball am Wochenende - am 4. und 5. SEPTEMBER 2021

Während sich die Deutsche Nationalmannschaft mit ihrem neuen Bundestrainer Hansi Flick so über die 90 Minuten quält (gestern am Donnerstagabend nur 2:0 gegen Liechtenstein), geben die Hamburger Amateure am kommenden Wochenende alles. Die "Corona Pause" ist zu Ende. Die Bezirksligisten und alle andere dürfen wieder antreten. Gestern Abend schon, hat ALTONA 93 II in einem Testspiel gegen die eigene A - Jugend (nur Bezirksliga) gekickt. Mit 8:0 gewannen die Männer gegen die Jungs. Es war ein extrem einseitiges Spiel, habe ich mir sagen lassen. Gesehen habe ich nichts, da ich einen ganz alten Schulfreund aus den 80er Jahren wieder getroffen habe. LAURI! So sein Spitzname. Hat übrigens Anfang der 2000er Jahre noch beim SV EICHEDE in der 5. Liga gekickt. War ein klasse Abend.

Mal schauen, ob es auch ein "klasse" Wochenende wird. Folgende wichtige Begegnungen stehen an:

  • TSV SASEL II - Hoisbüttel am 04.09. um 13.15 Uhr
  • HEBC - TuS Osdorf am 05.09. um 10.45 Uhr
  • HNT - ALTONA 93 II am 05.09. um 13.00 Uhr
  • ALTONA 93 - Teutonia 05 am 05.09. um 14.00 Uhr

Ganz besonders spannend wird es bei ALTONA gegen Teutonia in der Regionalliga. Ein richtiges Derby. Beide Vereine liegen ja nur 500 m auseinander. Kann ALTONA den Aufwärtstrend vom vergangenen Mittwoch bestätigen? Der VfB LÜBECK spielt nicht. Die Begegnung gegen den HSV II findet erst am 22. September statt. Vielleicht auch besser so. Dann kann LÜBECK noch ein bisschen mehr üben. 

Was sind denn das für Fußballergebnisse? Fast überall nur Niederlagen. Leute - Schuld habe ich daran nicht. Und gesehen habe ich auch nichts. Rein überhaupt gar nichts. Wir waren nämlich mit unseren Freunden aus Bad Oldesloe mit den Fahrrädern unterwegs. Mit "E-Bikes". Meeeega. Von Bahrenfeld nach Teufelsbrück, über die Elbe bis Finkenwerder, von da nach Wischhafen, erneut über die Elbe nach Glückstadt. Dort - Achtung! Ausflugstipp! - übernachtet im Hotel/ Restaurant "Christian IV". Super! Unheimlich schöne Zimmer und ein klasse Essen, direkt am historischen Marktplatz. Am Sonntag ging es schließlich an der Elbe entlang - über Kollmar, Wedel - zurück nach Bahrenfeld.

Ja - und was ist nun mit Fußball los?

Vom HEBC (2:5 gegen TuS Osdorf) bekam ich folgende Info: "Bis zur 68. Minute geiles Spiel mit einem gerechten 2:2. Dann kommt der Schiedsrichter ins Spiel. FABI (FABIAN LEMKE) bekommt, ohne das ein Foul vorliegt, die gelbe Karte und der dadurch resultierende Freistoß, bringt Osdorf mit 3:2 in Front. Danach spielt der HEBC auf den Ausgleich, bekommt allerdings noch zwei Gegentore. Kann man besser verteidigen, leider gelang dies nicht. Zweites Spiel nacheinander, mit einer katastrophalen Schiedsrichterleistung."

Und weiter gings mit Negativmeldungen! ALTONA 93 hat gleich doppelt verloren. Beide Spiele (ALTONA I gegen Teutonia 05) und auch ALTONA II (gegen den HNT) mit 2:1. Wobei ALTONA 93 II wohl sehr, sehr unglücklich vergeigte. In der ersten Hälfte, so die Info aus der Mannschaft, hätten die Männer von der AJK mit 4:0 führen müssen. Tatsächlich stand es nur 1:0. Der Torschütze: JANNIS von ROMATOWSKI. In Hälfte zwei gab ALTONA II das Spiel aus der Hand und bekam noch zwei Gegentreffer. "Wenn die Begegnung Unentschieden ausgegangen wäre, hätten wir damit leben können" - so ein Mittelfeldspieler der Altonaer Mannschaft - "aber diese Niederlage ist sau blöd und total unnötig." Tja - so kanns kommen...

Richtig gut wieder, läuft es hingegen für den TSV SASEL II. Die TSV Kicker haben bereits am Samstagmittag gespielt, doch die Info des Trainers SAM WEINSHEIMER kam erst im Laufe des Sonntages. Die Saseler feierten nach ihrem 4:1 Erfolg gegen Hoisbüttel noch schön zusammen und ließen es ordentlich krachen. Richtig so. Das gehört einfach dazu. Besonders von der ersten Halbzeit war Coach SAM total begeistert. Da stand es 2:0 (TILL WEISE / ERIK LÜTH), mit fast perfektem Fußball. "Und das gegen einen Gegner" - so WEINSHEIMER - "der ebenfalls sein eigenes Spiel aufziehen, nach klaren Prinzipien gespielt hat und sich nicht nur hinten reinstellen wollte ". In der zweiten Halbzeit kam Hoisbüttel noch etwas heran (1:2 in der 48. Minute).  "Ungefähr 15-20 Minuten haben wir die Kontrolle weggeben" (SAM WWEINSHEIMER), aber SASEL II schnürte in der 68. Minute (LUKAS STARK) und in der 86. Spielminute (FABIAN BINGS) den Sack zu. "Seit 6 Wochen läuft es wieder richtig gut bei uns. Wir sind auf einem erfolgreichen Weg und wollen so weiter machen", so das abschließende Statement des Saseler Erfolgstrainers.

O.k. - jetzt ist erst einmal Schluss mit Ausflügen und (Kurz-) Urlauben. Am MITTWOCH konzentriere ich mich wieder ganz auf das "runde Leder". Der VfB LÜBECK spielt. Im Landespokal gegen den TSV Lägerdorf (Landesliga Schleswig-Holstein). Für Euch morgen am Montag einen schönen Wochenstart und dann bis ganz bald. Tschüss! 


REGIONALLIGA NORD am MITTWOCH - 1. SEPTEMBER 2021

Englische Woche in der Regio. Super! Sage ich. Allerdings sagen das nicht alle. Beispielsweise hat sich der Trainer von ALTONA 93 massiv beschwert. Seine Spieler müssten in der Woche noch arbeiten und er hätte keine "47 Whirpools" zur Verfügung. Daher ist der Spielplan (mit 3 Spielen in 6 Tagen) nicht in Ordnung, so sinngemäß Coach Andreas Bergmann vom AFC.

Na ja - wer in der obersten Amateurliga (wobei die 4. Liga sogar noch ein Grenzbereich ist zwischen Amateursport und Profifußball) mitspielen möchte - sage ich wiederum - der sollte gut gewappnet sein. Jetzt ganz zaghaft und zurückhaltend ausgedrückt.

Ist das bei ALTONA 93 wirklich der Fall? Habe da meine eigene Meinung. Bin aber schwer am Überlegen, ob ich mir morgen um 19:00 Uhr das Spiel der ALTONAER in Norderstedt anschaue.

Wer spielt sonst noch?

  • Holstein Kiel II gegen VfB LÜBECK um 18.00 Uhr

Ansonsten auch alle anderen, allerdings nicht der HSV II. Die haben ihr Spiel verschoben - da dort zwei U 19 Nationalspieler mitkicken - auf den 19. Oktober 2021. Die kleinen Rothosen daher ohne englische Woche. Wieso geht das bei denen? Liegt Herr Bergmann am Ende doch nicht falsch? Ach - man weiß es einfach nicht. Alles nicht so einfach. Bin mal sehr gespannt, wie sich ALTONA 93 im Holsteinischen präsentiert. 

Stark - ALTONA 93! Das war ein richtig guter Auftritt bei Eintracht Norderstedt am gestrigen Mittwoch Abend. Vollkommen verdient haben die Männer von der AJK einen Punkt aus Norderstedt entführt und 1:1 gespielt. ALTONA mit einer "Regionalligareifen Vorstellung". Keine Frage. Besonders die Nummer 17 DOMINIK AKYOL hat mir außerordentlich gefallen. Ein wahnsinnig quirliger Kicker, der stets für Unruhe und Gefahr gesorgt hat. In der 3. Minute hätte AKYOL schon den Führungstreffer erzielen können. Nach einem Schnitzer in der Norderstedter Abwehr, stand er allein vor dem gegnerischen Torwart, doch hob den Ball über den Keeper und leider auch über den Querbalken. Wenig später allerdings die 1:0 Führung - traumhafter Schuss (Bork) aus 18 m - für die Hausherren. ALTONA 93 zeigte sich aber unbeeindruckt und hätte spätestens in der 35. Minute ausgleichen müssen. Doch ANDRE WALLENBORN mit einem an sich starken Kopfball knapp über das Tor. Zur Halbzeit blieb es beim schmeichelhaften 1:0 für die Eintracht, zumal ALTONA noch ein klarer Handelfmeter verwehrt wurde.

Der zweite Durchgang blieb spannend. Teilweise entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen zwei gleichstarken Teams. Vollkommen verdient das 1:1 für ALTONA 93 in der 70. Spielminute (Kopfball) durch PEER MAHNCKE. Vorher schon entfachten die Männer von Coach BERGMANN unheimlich Druck und trafen nur den Querbalken. Den Punkt nach 90 Minuten hat sich ALTONA 93 bei Eintracht Norderstedt mehr als redlich verdient. Mit etwas mehr Ruhe und Stärke im Abschluss, wäre sogar ein Sieg drin gewesen.

Hey - ALTONA 93! Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen!!! Und was ist jetzt beim VfB LÜBECK los? Nicht viel - anscheinend. Gestern haben sie bei Holstein Kiel II mit 1:0 verloren. GRAUSAM! Das geht ja gar nicht! Das Spiel kann ich nicht beurteilen, da ich in Norderstedt zugeschaut habe.

Und was war sonst noch? Der HSV hat gekickt! Mit 3:1 gewonnen gegen den FC Groningen im Volkspark auf einem Trainingsplatz ohne Zuschauer. Testspiele können die Rothosen...

Am nächsten Wochenende wird nicht "getestet", sondern um Punkte gekämpft. Jedenfalls bei den Amateuren. Die Profis haben Länderspiel-Pause. Für Euch eine schöne Restwoche und dann bis ganz bald! Tschüss! 


Fußball am Wochenende - vom 26. bis zum 29. AUGUST 2021

Ist doch ganz egal, ob es TONI LEISTNER nun gepostet hat oder der Text eine "Fälschung" war. Der Verfasser der Zeilen hat in jedem Fall des "Pudels Kern" getroffen: Der HSV macht sich jedes Mal von der Spielidee des jeweiligen Trainers abhängig. Da die sportliche Führung keine eigene Philosophie hat bzw. vorgibt. Und da der HSV in jedem Jahr die Übungsleiter wechselt, gibt es auch in jedem Jahr eine unglaublich hohe - und damit teure - Fluktuation von Spielern. Jeder Trainer hat eben seine eigenen Vorstellungen. Scheitert der Trainer, scheitert der HSV und gerät immer weiter in den (finanziellen) Abwärtsstrudel. Der 1. FC KAISERSLAUTERN (und natürlich auch andere wie 1860 etc. pp.) sind warnende Beispiele, wo es enden kann. Ja - ich weiß doch, ich wiederhole mich: Ganz egal, wer hier Sportchef bei den Rothosen ist, immer werden die gleichen Fehler begangen. Und das geht eigentlich schon so lange in die falsche Richtung, seit dem GÜNTER NETZER 1986 den HSV als Manager verlassen hat.

"Verlassen" - gutes Stichwort. Auch der "Hamburger - (Anti-) Fußball - Verband" ist von allen "guten Geistern" verlassen. Die OBERLIGA HAMBURG darf am Wochenende spielen, aber die LANDESLIGA und alle Staffeln darunter, machen eine "Corona Pause". Wie bitte? Ist das jetzt Comedy, oder was? Leute - ihr merkt beim Verband echt nichts mehr. Lasst die Amateure endlich wieder normal kicken. Hört auf, sie zu drangsalieren!!!

"Om" - entspann dich - bleib ganz ruhig - es lohnt sich einfach nicht, sich über diese Funktionäre aufzuregen. Am (erweiterten) Wochenende findet ja trotzdem ganz viel Fußball statt:

  • TOTTENHAM HOTSPUR - Ferreira am 26.08.21 um 20.45 Uhr
  • Weiche Flensburg - VfB LÜBECK am 27.08.21 um 19.00 Uhr
  • TSV SASEL II - Kummerfeld (Testspiel) am 27.08.21 um 19.45 Uhr
  • Heidenheim - HSV am 28.08.21 um 13.30 Uhr
  • ALTONA 93 - HSV II am 29.08.21 um 14.00 Uhr
  • Tornesch - HEBC am 29.08.21 um 15.00 Uhr
  • TOTTENHAM HOTSPUR - Watford am 29.08.21 um 15.00 Uhr

Na dann - bitte einsteigen! Schon heute Abend beginnt die wilde Fahrt. Hoffentlich...

TOTTENHAM hat keine Lust auf diese "komische" (Originalzitat) "Europa-Conference-League", so hier das Statement meines SPURS Fachmannes im Haus. Aha. Dachte ich. Na ja. Schade eigentlich, finde zwar die "Windungen und Wendungen" der UEFA auch voll schräg, doch wer weiß, wie sich so ein neuer europäischer Wettbewerb entwickelt. Diese Aussage, von besagtem TOTTENHAM Fachmann, fand vor einer Woche statt. Da haben die Londoner in Portugal mit 1:0 verloren. Heute allerdings, sind die SPURS souverän in die GRUPPENPHASE eingezogen. Zu Hause haben sie Ferreira 3:0 geschlagen. Der KICKER schreibt: "Beim 3:0 über Pacos de Ferreira hatte die Elf von Nuno Espirito Santo, der diesmal - im Gegensatz zum Hinspiel - mit KANE, DIER (I love Eric Dier and Eric Dier loves me...) und LUCAS MOURA einige Säulen aufgestellt hatte, alles im Griff und hätte sogar noch höher gewinnen können." Na - siehste. Und was sagt dazu mein TOTTENHAM Fachmann? Nichts. Schweigen im Walde. Wahrscheinlich schläft er schon. Dann für Euch alle eine gute Nacht und bis ganz bald am Freitag. In gut 20 Stunden kickt der VfB LÜBECK in Flensburg! 

Siehste! Das meinte ich letzte Woche mit "hoffentlich ist der deutliche Sieg gegen Altona 93 kein Muster ohne Wert". Gestern - am Freitag Abend - hat der VfB LÜBECK in Flensburg mit 2:1 verloren. Sicherlich kein "Beinbruch". Immerhin ist Weiche eine Top-Mannschaft in der Regionalliga. Aber doch ein Fingerzeig für die Lübecker, dass es mit einer schnellen Rückkehr in die dringend benötigte 3. Liga nicht so schnell gehen wird. Allerdings ist der Aufstieg auch erst für 2023 geplant. Wer allerdings die Begeisterung des Lübecker Publikums einmal erlebt hat, der kann nur mit dem Kopf schütteln, dass der VfB nicht einmal drittklassig ist. Das Publikum ist mindestens zweitligareif.

Reif für die Oberliga, ist der SV KUMMERFELD. "In 3-4 Jahren sollten die Kummerfelder mit ihrer jungen Mannschaft in der Oberliga Hamburg spielen", so die Aussage von Trainer SAM WEINSHEIMER (TSV SASEL II). Er hat am Freitag gegen die Mannschaft von Nils Hachmann in einem Testspiel gekickt. SAM war von der Begegnung total begeistert. "So eine hohe Geschwindigkeit, Abschlüsse auf beiden Seiten, sauberes Passspiel, Durchverlagerungen, Diagonalbälle, sieht man in der Bezirksliga sonst nirgendwo", stellte der SASELER Coach fest. "Es war ein brutales Spiel, mit einem insgesamt verdienten 2:1 Erfolg für Kummerfeld", so SAM weiter. "Verloren haben wir allerdings nur, wegen eines umstrittenen Handelfmeters. Den muss man nicht geben. Zudem sind wir erst bei ca. 80 % Leistungsvermögen". Abschließend stellte SAM WEINSHEIMER fest: "So macht es wieder Spaß, Trainer zu sein."

Mal schauen, ob es TIM WALTER vom HSV heute in 2 Stunden und 25 Minuten Freude bereitet, seinem Team zuzusehen. Auch wir schauen genau hin. Ganz genau! 

Der HSV spielt nur 0:0 in Heidenheim an der Brenz. Dabei hätten die Rothosen locker ein Tor erzielen können bzw. müssen: HEYER in der 32. Minute mit einem Kopfball, wenig später KITTEL freistehend aus 12m schwach nur auf den Torwart, HEYER in der 38. Spielminute mit einem schönen Schuss an den Querbalken, LEIBOLD Sekunden vor der Halbzeit freistehend 2 m vor dem Tor, allerdings sehr leichtfertig vergeben. Das kann er an sich besser. Die dickste Torgelegenheit hatte allerdings WINTZHEIMER, der in der 67. Minute auf der linken Außenbahn auf das Heidenheimer Tor zusteuerte, leider keinen optimalen Winkel beim Abschluss hatte und knapp neben das lange Eck zielte. Schade. Ein Sieg für die Hamburger wäre schon verdient gewesen. Immerhin der HSV mit 67 % Ballbesitz und einer schönen Passquote von 83 %. Leider sind sie aber in der Defensive nach wie vor zu anfällig. Niemand beim HSV hätte sich über einen Heidenheimer Treffer beschweren können. Die Württemberger mit mehreren hochkarätigen Möglichkeiten, davon ein "Lattenknaller" vom eingewechselten "Pick" in der 72. Spielminute. Den Schlusspunkt setzte allerdings GLATZEL beim HSV. Leider scheiterte er im Fünfmeterraum am gegnerischen Torhüter.

Das wars dann. Ein 0:0 der besseren Sorte. Aber irgendwie habe ich ein komisches Gefühl. Möchte wirklich keine Trainerdiskussion starten, doch wieso ein so guter Innenverteidiger wie TONI LEISTNER gerade vom Hof gejagt wird, kann ich nicht nachvollziehen. Er ist doch stärker als beispielsweise ein JONAS DAVID. Merkwürdige Personalpolitik, ohne erkennbare Linie.

Mal schauen, ob wir morgen beim HSV II eine "sportliche Linie" erkennen. In 22 Stunden treten sie bei ALTONA 93 an.  

"Sportliche Linie" hin oder her - Strafstöße können sie auf jeden Fall beim HSV II schießen. Durch 2 Elfmeter haben die Nachwuchs-Rothosen mit 2:0 bei ALTONA 93 gewonnen. Die Männer von der AJK sind Tabellenletzter und haben noch keinen einzigen Punkt geholt in dieser Saison. Und nächsten Mittwoch geht es nach Norderstedt...

"Schleswig-Holstein, meerumschlungen, deutscher Sitte hohe Wacht! Wahre treu, was schwer errungen, bis ein schön´rer Morgen tagt! Schleswig-Holstein, stammverwandt, wanke nicht, mein Vaterland...!" So die Hymne unseres Nachbarbundeslandes. Jetzt habe ich hier schon so viel geschrieben und immer noch kam keine abschließende Info meines HEBC Fachmannes aus Tornesch. Ins Holsteinische sind nämlich heute die Eimsbütteler aufgebrochen. In der Halbzeit kam noch die Nachricht auf meine Frage, wie es läuft: "Nicht gut, 2:0 Tornesch". Dann aber um 16.17 Uhr (ca. 62. Minute) "2:2". Oha - dachte ich da schon, da ist ja was los. Schließlich um 16:34 Uhr "Fabi (also FABIAN LEMKE) 3:2"! Wenig später (16:43 Uhr): "3:3" und dann doch tatsächlich um 16:51 Uhr "4:3 TONI". Der HEBC damit Tabellenführer.

Wahnsinn. Hätte ich mir doch mal lieber das Oberligaspiel angeguckt, als TOTTENHAM HOTSPUR gegen Watford. Zwar haben die SPURS durch SON (Freistoß in der 42. Minute) mit 1:0 gewonnen, doch in Tornesch war bestimmt mehr Action. Aber der Nieselregen hat mich davon abgehalten...

So - zu spät - jetzt schreibe ich nicht mehr weiter. Auch wenn noch eine Info vom HEBC kommt.

Die Ergebnisse an diesem Wochenende mehr als durchwachsen. Eigentlich nur der HEBC und TOTTENHAM erfolgreich. Zufrieden zwar auch der TSV SASEL II (trotz der knappen Niederlage), aber die Ergebnisse der 2. Bundesliga mehr als grausam. Werder Bremen gewinnt 3:0 gegen Rostock, St. Pauli siegt 2:0 gegen Regensburg und der HSV verliert (gefühlt) mit 0:0 in Heidenheim. Die Rothosen nur auf dem 10. Tabellenplatz. Tja - Leute - vergnügungssteuerpflichtig ist das jetzt alles nicht. Und wann geht's weiter? Am MITTWOCH (01.09.21) in der REGIONALLIGA NORD.

Bis dann und morgen am Montag für Euch einen schönen Wochenstart! Ciao! 


Testspiel - Barmbek-Uhlenhorst II gegen ALTONA 93 II am 24. AUGUST 2021

Beim Hamburger-Sport-Verein gibt es keine sportliche Linie. Also keine Richtung, die von der sportlichen Leitung vorgegeben wird. Ach was, werden jetzt einige sagen. Das ist ja eine Erkenntnis... Ja - o.k. - allerdings sollte sich das ja eigentlich ändern, als JONAS BOLDT 2019 Sportvorstand wurde. Aber nichts da. In jedem Jahr werden mindestens einmal die Trainer entlassen, ein neuer Übungsleiter kommt mit natürlich wieder eigenen Vorstellungen, die dieser durchsetzt. Das bedeutet dann auch stets, dass Spieler, die vor einem Jahr noch "Königstransfers" waren, plötzlich aussortiert werden. Jüngstes, prominentes Beispiel: TONI LEISTNER. Im Sommer 2020 von den Queens Park Rangers gekommen, sollte er als erfahrener Haudegen der HSV Abwehr Stabilität verleihen. Der damalige Trainer Thioune und die gesamte sportliche Leitung sprachen in höchsten Tönen von ihm. Und tatsächlich - wenn TONI fit war und gespielt hat, agierten die Rothosen deutlich stabiler in der Defensive. In dieser Saison setzt der neue Coach TIM WALTER nicht mehr auf LEISTNER. Daher soll er schon wieder abgegeben werden. Natürlich mit den HSV typischen starken Nebengeräuschen. Und was ist jetzt, wenn der HSV bis Oktober weiterhin nur Mittelmaß bleibt? Dann kommt doch garantiert ein neuer Trainer. Und wenn der dann sagt, so einen wie den TONI LEISTNER könnte ich gut gebrauchen? So lange der HSV kein echtes sportliches Konzept hat, das diesen Namen auch verdient, so lange wird es schwer mit nachhaltigem Erfolg. Jeder Trainer kann immer "Rumwerkeln" an der Mannschaft wie er will. Die sportliche Führung beim HSV leitet nicht konzeptionell, sondern ist nur Erfüllungsgehilfe des jeweiligen Coaches. So geht es aber nicht. Hier gilt es den Hebel anzusetzen und Veränderungen herbeizuführen.

Bei ALTONA 93 II haben sie in dieser Saison zwei ganz tolle Trainer: BENJAMIN LIPKE und JAKOB SACHS. Mit denen beiden ist der Spaß und auch Erfolg in dieser Spielzeit zu ALTONA 93 II zurückgekehrt. Gestern Abend allerdings - gegen BU II aus der Landesliga - war davon nur etwas in der ersten Halbzeit zu sehen. Zwar traten die Altonaer von Anfang an ohne 5 Stammspieler an, es fehlte beispielsweise die gesamte etablierte Sturmreihe mit dem Toptorjäger PIET VERBECK, doch ALTONA II agierte absolut auf Augenhöhe mit dem höherklassigen Gegner. Torchancen allerdings auf beiden Seiten Mangelware. Strafraumszenen waren kaum vorhanden. So blieb es in der Halbzeit beim leistungsgerechten 0:0. In der Pause wechselte beide Mannschaften munter durch. Bei ALTONA II kickten auch "A-Jugendspieler" mit. BU II jetzt insgesamt stärker und am Ende mit einem deutlichen 4:0 Erfolg.

Allerdings gehe ich davon aus, dass ALTONA II mit der "ersten Elf" in diesem wunderschönen Stadion in der Dieselstrasse etwas ausgerichtet hätte. Übrigens - wenn ihr mal lecker Essen wollt, ist das Clubheim der Barmbeker eine Top-Empfehlung. Sehr lecker dort. Gegessen wird direkt auf der Tribüne beim Fußball gucken. So stell ich mir ein schönes "Clubheim" vor. Perfekt - lieber Barmbeker. Super bei Euch!

Jetzt geht es schon wieder morgen am DONNERSTAG weiter. TOTTENHAM HOTSPUR gegen FC Pacos de Ferreira im Rückspiel der Qualifikation zur neuen "Europa-Conference-League". Das Hinspiel hat TOTTENHAM in Portugal mit 1:0 verloren. Für Euch einen schönen Mittwoch und dann bis spätestens zum nächsten Wochenende! Tschüss! 


Fußball am Wochenende - am 21. und 22. AUGUST 2021

Auf geht's an die Küste. Hin zur Ostsee. Nein - nicht schon wieder Urlaub. Sondern zum VfB Lübeck. Die kicken nachher um 14.00 Uhr gegen ALTONA 93. Das guck ich mir doch mal an.

Ansonsten finden folgende interessante Begegnungen an diesem Wochenende statt:

  • HEBC - Buchholz am 22.08.21 um 10.45 Uhr
  • HSV - Darmstadt 98 am 22.08.21 um 13.30 Uhr
  • Wolverhampton - TOTTENHAM am 22.08.21 um 15.00 Uhr
  • Hasloh - TSV SASEL II am 22.08.21 um 16.00 Uhr

Die zweite von ALTONA 93 kickt übrigens nicht, da in der Bezirksliga 5 elf Mannschaften spielen und daher immer eine Truppe spielfrei hat. An diesem Wochenende die Altonaer.

Jau - in einer Stunde geht's los. Ab nach Lübeck. Hoffentlich wird die "Königin der Hanse" ihrer Favoritenrolle auch gerecht. 

Ja! Der VfB Lübeck wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Sogar - vom Ergebnis her - mehr als gerecht! Mit 7:0 haben die Lübecker den Gast aus Hamburg aus dem Stadion geschossen. Heftig. In der ersten Halbzeit hat sich ALTONA 93 sogar noch anständig gewehrt und ist nach 6 Minuten nur in Rückstand geraten, da der Altonaer Torhüter mächtig danebengriff. Das 2:0 für Lübeck (15. Minute) nach einem Handelfmeter. Beide Gegentore für (91,92,93) wirklich vermeidbar! Als sogar noch das 3:0 in der 28. Spielminute fiel, war die Entscheidung da. Allerdings sei hier fairerweise erwähnt, dass ALTONA 93 in Durchgang 1 mutig dagegenhielt und sogar zweifach das 1:3 hätte erzielen können. Lübeck zwar insgesamt überlegen, aber ALTONA agierte ansatzweise wie ein Regionalligist.

Dies änderte sich in der zweiten Halbzeit. ALTONA 93 baute von Minute zu Minute ab und wurde nur nicht zweistellig abgeschossen, da der VfB Lübeck mindestens einen Gang herunterschaltete. Die "Leistung" von ALTONA ging gar nicht. Total unterirdisch. Einzig positive Nachricht: In der 63. Minute wurde PIET VERBECK eingewechselt. Der Goalgetter der zweiten Altonaer Mannschaft tat mir allerdings fast leid. Ständig lief er die Lübecker Abwehrreihen an, doch war ein einsamer Kämpfer auf weiter Flur. Trotzdem natürlich die Einwechselung für PIET vor über 2600 Zuschauern ein unglaubliches Erlebnis. Als allerdings der Schiedsrichter nach 90 Minuten überpünktlich Abpfiff, stand ein deutliches 7:0 auf der Anzeigetafel. Ein Ergebnis, mehr als verdient für den VfB LÜBECK, da sich ALTONA 93 leider nur wie ein "Landesligist" - zumindest in der zweiten Halbzeit - präsentierte. So geht das nicht. Wo sollen da noch irgendwo Punkte herkommen? Für den VfB Lübeck ein schönes Resultat, keine Frage. Aber vielleicht ein Muster ohne Wert, gegen einen deutlich unterlegenen Gegner? Wir werden sehen.

Genau hinschauen werden wir in ungefähr 15 Stunden auch beim HSV. Spielen die verwöhnten Kicker endlich mal wieder Fußball oder werden erneut Ausreden für Minusleistungen erfunden? 

Hey - Überraschung! Der HSV kann ja richtig kämpfen! So vom "Kampf ins Spiel finden", wie es so schön heißt. Am gestrigen Sonntag lagen die Rothosen zwar mit 0:1 zurück (Strafstoß, 14. Minute durch Tietz, verschuldet durch DAVID), doch fighteten sich anschließend in die Begegnung. Es begann nach dem Rückstand eine wilde Fahrt, mit vielen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Aber der HSV das spielerisch bessere Team und mit deutlich mehr Ballbesitz (64% zu 36%). Von daher das 1:1 (Kopfball SCHONLAU, 30. Minute) und das 2:1 (HEYER in der 45. Spielminute nach feinem Hackentrick) vollkommen verdient. Wieso der HSV jetzt weiter im "Hurra-Stil" nach vorn lief, anstatt das Ergebnis in die Pause zu verwalten, ist wohl seinem jugendlichen Temperament geschuldet. Auf jeden Fall erzielte Darmstadt noch das 2:2 (Tietz, 45. + 4. Minute) und fast sogar noch den Führungstreffer durch Berko, der allerdings aus 5m verballerte. Das Unentschieden in der Halbzeit absolut in Ordnung.

Im zweiten Durchgang versuchte es der HSV auf die ruhige, planvolle Art. Allerdings waren jetzt die ganz großen Torchancen Mangelware. Aber ANSSI SUHOHEN hätte schon aus 3m Entfernung treffen können, da ging der 20jährige etwas wild zum Ball. Zudem scheiterte GLATZEL mit einem an sich platzierten Kopfball. Doch fast wäre Darmstadt noch der Siegtreffer gelungen. In der 94. Minute zog Berko im Strafraum aus sehr aussichtsreicher Position ab, aber der Ball strich am langen Pfosten der Hamburger vorbei. Das wars. Von den Zuschauern gab es einige Pfiffe. Finde ich aber nicht in Ordnung. Der HSV hat gestern gefühlt alles gegeben und phasenweise klasse Fußball gezeigt. Natürlich ist ein Unentschieden zu Hause zu wenig. Doch das Engagement stimmte.

Für "Einsatz und Leidenschaft" stand schon immer der legendäre REINMÜLLER. Die Heimat des HEBC. Auch am gestrigen Sonntag ließ die "lila-weiße Invasion" zu Hause nichts Anbrennen und gewann mit 3:1 gegen Buchholz. Mein Spielbeobachter hat mir ein Video (twitch.tv/videos) der Partie gesendet und meinte wörtlich: "Intensives Oberligaspiel mit einem verdienten Sieg. Ballbesitz meiner Meinung nach ausgeglichen, doch Chancenplus beim HEBC. Abgezockter Sieg würde man wohl sagen." Zudem merkte er an, dass FABIAN LEMKE eine glatte "1" (Tor und Vorlage) verdient hat. Zudem trafen FRIEDEMANN SCHOTT und natürlich LION JODEIT.

Ebenfalls sehr erfolgreich agierte am Sonntag der TSV SASEL II und gewann in Hasloh. Trainer SAM WEINSHEIMER sprach von einem sehr schwierigen, komplizierten Spiel auf tiefem Naturrasen. "Wir sind nun mal keine Rasenmannschaft", so SAM wörtlich. Trotzdem gewannen seine Männer in der Provinz mit 5:1. In der Halbzeit stand es bereits 2:0 für SASEL. Alle Treffer durch JUAN MANUEL SERRANO PACHE. Dieser erzielte sogar in der 53. Spielminute das 3:0. Hammer! Anschließend warf Hasloh wohl alles nach vorn, agierte wild und erzielte das 1:3. Als allerdings ERIK LÜTH und FABIAN BINGS die weiteren TSV Treffer schossen, war die Sache gegessen. Der TSV SASEL II steht in der Bezirksliga 4 auf dem zweiten Platz und ist gut in der Spur.

Ebenfalls perfekt ist TOTTENHAM HOTSPUR in die neue Spielzeit gestartet. Gestern gewann die Spurs bei Wolverhampton mit 1:0. Den Siegtreffer erzielte DELE ALLI in der Anfangsphase per Strafstoß. Ansonsten hätten die Wolves ebenfalls mindestens einen Treffer verdient. Vor allem ADAMA TRAORÉ hat mich mächtig beeindruckt. Wenn ihr mal Gelegenheit habt auf SKY die Wolves anzuschauen, dann achtet besonders auf den Spanier. Ein echtes Naturereignis.

Das wars! Das insgesamt absolut erfolgreiche Wochenende (Abstriche beim HSV) ist zu Ende. Doch morgen am Dienstag geht es schon weiter. Da kickt ALTONA 93 II beim Landesligisten BU II in einem Testspiel. Für Euch einen sonnigen Wochenstart und bis ganz bald. Tschüss! 


ALTONA 93 gegen SC Weiche Flensburg - am 18. AUGUST 2021

Habt ihr zufällig am 7. August - also so ungefähr vor 10 Tagen - Holzbein Kiel (2. Liga) gegen eben Weiche Flensburg (4. Liga) im DFB-Pokal gesehen? Ja? Hammer, oder? Neiiiiin? Dann habt ihr echt was verpasst. Kiel hat wirklich ganz knapp in der Verlängerung erst gewonnen. Sau knapp. Schade - hätte mich so für die Männer aus dieser wunderschönen Stadt an der Flensburger Förde gefreut. 

 Übrigens - Geheimtipp - bin des Öfteren beruflich in Flensburg - besucht unbedingt, falls ihr mal im hohen Norden seid, "Die Weinstube im Krusehof"!!! Auch wenn ihr nur Bier trinkt. Dieser "Hof" ist unglaublich schön und ein Highlight nach dem Motto: "Bitte unbedingt hingehen und in keinem Fall verpassen"! Wenn ihr danach noch ein super, leckeres Bier trinken wollt, empfehle ich "Hansens Brauerei"!!! Besonders dieser "gebratene Speck mit dem unglaublich leckeren Krautsalat" und dazu ein selbstgebrautes Bier! Leute - Meeeeeega! Hammer! Hmmm...! Der Wahnsinn. Glaubt mir! FLENSBURG ist eine wunderschöne Stadt. In jeder Beziehung.

Das Essen und die Getränke dort schmecken so gut, wie "Flensburg Handewitt" im Handball spielt oder eben "Weiche Flensburg" im Fußball kickt.

Von daher - bin ich mal sehr gespannt, wie hoch ALTONA 93 am MITTWOCH Abend zu Hause verliert. Oder überraschen uns etwa die Männer von der AJK?

Erwartungsgemäß mit 3:1 hat ALTONA 93 zu Hause vor 650 Zuschauern gegen Weiche Flensburg verloren. Dabei ist ALTONA sogar in der 6. Minute durch KEVIN KROTTKE mit 1:0 in Führung gegangen. Habe allerdings den Eindruck, dass es sich bei der Ligamannschaft von der AJK eher vom Niveau her um eine mittelprächtige Oberligatruppe handelt. Wo sollen in den nächsten Begegnungen Punkte herkommen? Am Samstag geht es zum VfB LÜBECK, anschließend kommt der HSV und schließlich geht es nach Norderstedt. Hammerhartes Auftaktprogramm.

Ach - übrigens: Gestern am Mittwoch gab es noch ein richtig erfreuliches Ergebnis! Der HSV II hat im "kleinen Derby" gegen St. Pauli II mit 1:0 in der Regionalliga gewonnen! SUPER! Es geht doch...!

So - Leute. Eigentlich geht es jetzt am SAMSTAG weiter, doch heute Abend (Donnerstag) kickt bereits TOTTENHAM HOTSPUR gegen den FC Pacos de Ferreira aus Portugal in der Qualifikation zur neuen "Europa-Conference-League". Sachen gibt es... Na ja - schauen wir mal. Für Euch zunächst eine wundervolle Restwoche, auch wenn der August nur ein Frühherbst in diesem Jahr ist. Bis SONNABEND und Tschüss! 


Fußball am Wochenende - vom 13. bis zum 15. AUGUST 2021

Guten Morgen, liebe Fußballgemeinde. Heute ist ein besonderer Freitag. Historisch ("Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten") und vor allem ganz aktuell sportlich. Drei absolut hochkarätige Begegnungen stehen an:

  • FC St. Pauli gegen HSV um 18.30 Uhr
  • VfB LÜBECK gegen FC St. Pauli II um 18.30 Uhr
  • Victoria Hamburg gegen HEBC um 19.00 Uhr

Das Hauptaugenmerk liegt natürlich auf dem "großen Hamburger Derby". Spielerisch ist der HSV den Kiezkickern überlegen. Die Paulianer werden insbesondere kämpferisch wieder alles in die Waagschale werfen. Hier erwarte ich von den Rothosen ebenfalls absolute Leidenschaft und wenn nötig, Kampf bis zum Umfallen. Es kommt nur auf die richtige Einstellung an, der Gegner ist dem HSV ansonsten in keiner Weise ebenbürtig.

Wer spielt am Wochenende sonst noch?

  • TSV SASEL II gegen Wellingsbüttel am 14. August um 13.15 Uhr
  • Neuland gegen ALTONA 93 II am 14. August um 15.00 Uhr
  • Holstein Kiel II gegen ALTONA 93 am 15. August um 14.00 Uhr
  • TOTTENHAM HOTSPUR gegen Manchester City am 15. August um 17.30 Uhr

In 10 Stunden geht es los. Zwei krachende Niederlagen sollen die "Braun-Weißen" erleiden. Eine am Millerntor und eine auf der Lohmühle. Zudem wird es interessant, ob der HEBC - nach der hohen Niederlage im Pokal gegen Paloma am letzten Wochenende - wieder in die Spur findet. 

DERBYSIEG! DERBYSIEG! DERBYSIEG! JAAAA! Mit 3:0 gewinnt der VfB LÜBECK vor über 2800 Zuschauern (!!!) gegen den FC St. Pauli II am Freitag auf der Lohmühle. Die Paulianer konnten so etwa 10 Minuten mithalten, anschließend nur noch die Lübecker am Drücker. Die 3:0 Niederlage für die Kiezkicker eher noch schmeichelhaft. Die Tore für den VfB: SEZER (25. Minute), SEZER (59.) und FAKHRO (83. Spielminute). Klasse Auftakt für die "Königin der Hanse".

Derbypleite! Und da möchte ich mich für obigen Text entschuldigen. Es handelt sich meinerseits um eine vollkommene Fehleinschätzung der momentanen Lage. Der HSV ist dem FC St. Pauli nicht überlegen. Leider - sogar im Gegenteil. Pauli ist im Jahr 2021 echt an den Rothosen vorbeigezogen. Es fällt mir unglaublich schwer, diese Zeilen zu schreiben. Doch leider entspricht es der jetzigen, aktuellen Situation. Vollkommen verdient haben die Kiezkicker mit 3:2 gegen den HSV gewonnen. In Halbzeit 1 stand es nur 1:1. Pauli hätte da schon locker 3:0 führen können. Aus dem berühmten "Nichts" - wenn auch nach schönem Angriff über KINSOMBI und JATTA - konnte KITTEL in der 44. Minute ausgleichen. Wirklich unverdient. Und ja klar - Anfang der zweiten Halbzeit wurden dem HSV ein klarer Strafstoß (Foul an JATTA) verwehrt, aber ansonsten nur Pauli im Vorwärtsgang und mit schnellem, direktem und wunderschön anzuschauendem Spiel. Der Treffer von GLATZEL in der 77. Minute war lediglich Ergebniskorrektur. Ein Punkt für den HSV wäre auch nicht verdient gewesen. Bei Pauli hat mir ganz besonders Becker (gegen den haben unsere 2000er Jungs beim HEBC damals in der Jugend noch gekickt), Hartel und natürlich der zweifache Torschütze Makienok gefallen. HSV Trainer WALTER meinte sinngemäß nach dem Spiel, dass seine Spieler die "Derby-Time" nicht richtig angenommen haben und bei dem ein und anderen der letzte Biss und die richtige Einstellung fehlte. Wie bitte? Das kann nicht wahr sein, oder? Was sind das bloß für "Typen" beim HSV? Wenn ich nicht schon seit 1979 treuer Fan wäre, dann hätte ich auf diesen Mist keine Lust mehr. Aber so hoffen wir Rothosen Fans Woche für Woche... auf ein Wunder und auf eine Mannschaft, die es irgendwann mal wieder verdient, die Raute auf der Brust zu tragen. NUR DER HSV!

Lübeck erfolgreich. Paulis erste Mannschaft stark. Und auch der HEBC am Freitag Abend gut. Mit 1:1 konnten die Männer vom REINMÜLLER einen Punkt bei Victoria Hamburg entführen. Mein HEBC Fachmann ist ebenfalls großer HSV Fan, daher hat er nichts von der "Lila-weißen Invasion" gesehen. Aber erkundigt hat er sich. Hier seine Einschätzung: "Glückliches aber nicht unverdientes Ergebnis für den HEBC. Wenn so ein Spiel nur 75 Minuten dauern würde, dann gewinnen wir sogar". Hört sich nach erfolgreichem Start in die Oberliga Saison an.

An diesem Samstag war ich beruflich unterwegs, daher hatte ich keine Möglichkeit ALTONA 93 II anzuschauen. Wenn ich etwas erfahre und auch vom TSV SASEL II, bin ich sofort auf Sendung! 

Oha! Da habe ich ja richtig was verpasst. Mit 5:0 hat ALTONA 93 II das Auftaktspiel in die neue Bezirksliga-Saison gegen Neuland gewonnen. Sogar vom Ergebnis her ein höherer Erfolg als ALTONA I, die in der ersten Pokalrunde am 1. August "nur" 4:0 gegen die Harburger gewannen. Die Tore für die Männer von der kultigen "Adolf-Jäger-Kampfbahn" erzielten: TIM BUTENSCHÖN (10. Spielminute), TIM BUTENSCHÖN (15.), DIEGO BERENDSOHN (40. Minute), JOHANNES ASBAHR (50.) und wiederum JOHANNES ASBAHR (70. Spielminute). Gesehen habe ich ja leider nichts, doch aus der Altonaer Mannschaft kam die Info, dass der Erfolg sogar noch zu niedrig ausgefallen ist. "Wir hätten locker 8:0 oder so gewinnen können bzw. müssen", so der Kommentar aus Kreisen der Mannschaft. Der Neuländer Torwart hat wohl noch sehr gut gehalten. In einer Szene beispielsweise, kurvte BUTENSCHÖN von rechts in den Strafraum, zog mit seinem linken (!) Fuß ab, der Ball flog Richtung Winkel, doch der Harburger Keeper kratzte die Kugel aus selbigem. "Eine Wahnsinns Parade" hieß es in der Info wörtlich.

Herzlichen Glückwunsch - ALTONA 93 II. Starker Auftakt!

Nicht so zufrieden war hingegen Trainer SAM WEINSHEIMER mit seinem TSV SASEL II. Gegen Wellingsbüttel hat SASEL nur 1:1 gekickt. In der letzten Saison haben die Saseler noch zweistellig (!) gegen den gleichen Gegner die Oberhand behalten. Auch am Samstag ging der TSV wieder in Führung, allerdings waren die Männer von Coach WEINSHEIMER nicht in der Lage, nachzulegen. "Da hat es leider an der richtigen Mentalität bei meiner Truppe gemangelt", so der Saseler Trainer. "Wellingsbüttel hat nur einmal die Mittellinie überquert", gab SAM zu Protokoll, "ansonsten haben sie unheimlich gekämpft und sich nach dem Spiel gefreut, als hätten sie die Champions League gewonnen". Leider sind seine Männer zu selten gefährlich hinter den Wellingsbütteler Abwehrriegel gekommen. Aus den Worten von SAM WEINSHEIMER war eine deutliche Enttäuschung herauszuhören. Auch wenn der Gegner alles gibt und über sich hinauswächst, sollte so ein Spiel gewonnen werden. So sinngemäß das Fazit des Saseler Erfolgstrainers.

Sehr interessant wird es nachher um 15.00 Uhr. Da kickt die Liga von ALTONA 93 bei Holstein Kiel II. Die erste Kieler Mannschaft ist ja meeeega schwach in die 2. Bundesliga gestartet. Bisher 3 Spiele verloren und noch kein einziges Tor erzielt. Mal schauen, ob die zweite Mannschaft ähnlich harmlos ist. Und dann natürlich um 17.30 Uhr der Höhepunkt des Tages. TOTTENHAM empfängt zum Auftakt der "Premier League" Manchester City. 

Hostein Kiel kann doch Tore schießen. Zumindest die zweite Mannschaft. Mit 1:0 haben die "Störche" zu Hause gegen ALTONA 93 zum Auftakt in die Regionalliga-Saison gewonnen. Bin mal gespannt, ob ALTONA in dieser Liga überhaupt einen Punkt holt. Zweifel sind angebracht!

TOTTENHAM HOTSPUR kann nicht nur Tore erzielen, sondern sogar gegen den großen Favoriten Manchester City mit 1:0 gewinnen. Vor ausverkauftem Haus in London - die Engländer haben die sog. Corona-Pandemie für beendet erklärt - schoss SON in der 55. Minute mit links aus 16m den Siegtreffer. Ja gut - Manchester hatte mehr Ballbesitz (66 %) und auch die meisten Torschüsse (18 zu 13), allerdings hat es ihnen keinen Erfolg gebracht. Nur in den ersten 10 Minuten war City drückend überlegen, ansonsten gelang es den Spurs immer wieder, gefährlich vor das Tor der Gäste zu kommen. War insgesamt ein klasse Auftritt der Spurs. Glückwunsch auch an den neuen Trainer NUNO ESPIRITO SANTO!

Das war das Wochenende. Für den HSV dauert es noch etwas länger, da Trainer TIM WALTER den Kickern zwei Tage frei gegeben hat. Na ja - schade, dass der große BRANKO ZEBEC nicht mehr Coach bei den Rothosen ist. Dann hätten sie keinen Urlaub nach dem Auftritt am Freitag, sondern würden 2 Tage um den Platz laufen... Neue Zeiten, neue Methoden. Verstehen kann ich zwar Walters Maßnahme nicht, aber ich bin ja auch kein Fußballehrer. Gut - jetzt geht es schon am MITTWOCH weiter. ALTONA 93 spielt auf der AJK gegen Weiche Flensburg. Für Euch einen schönen Start in die Woche und bis übermorgen. Tschüss! 


Mesopotamien gegen ALTONA 93 am 10. AUGUST 2021

Die Liga von Altona heute Abend gegen einen Kreisligisten im Lotto-Pokal. Das Ergebnis ist klar. Deutlicher - möglichst zweistelliger - Erfolg für die Männer von der kultigen "Adolf - Jäger - Kampfbahn" und dementsprechenden Einbahnstraßenfußball. Immerhin liegen 4 (!) Ligen zwischen beiden Mannschaften.

Zwei Ligen Unterschied gab es gestern am Montagabend beim DFB-Pokal - Spiel Victoria Köln gegen Hoffenheim zu bestaunen. Dritte Liga gegen Bundesliga. Und wie immer tat sich der Bundesligist enorm schwer und gewann nur mit 3:2 nach Verlängerung. DAVID PHILIPP (bis 2014 beim HEBC) wurde in der 60. Spielminute eingewechselt. Er agierte sehr emsig, bemüht und versuchte Akzente zu setzen. Allerdings gelang dies gegen den Bundesligisten sehr selten. In der 90. Minute hatte DAVID seine beste Szene. Da drang er in den Hoffenheimer Strafraum ein und kam zum Abschluss. Leider wurde der Ball abgewehrt. Immerhin gab es dann noch einen Eckball für die Kölner. In der Verlängerung war von DAVID nicht mehr allzu viel zu sehen. Wird sehr interessant, ob sich der Ex-HEBCer und Werder Bremen Kicker im 3. Liga-Alltag durchsetzen kann.

So - mal schauen, was jetzt ALTONA 93 um 19.00 Uhr in Harburg zeigt. 

Klare Angelegenheit für ALTONA 93 in Mesopotamien. Zwischen "Euphrat und Tigris" ließen die Männer von der AJK nichts anbrennen. Mit 11:1 - so wie erwartet - kegelten sie den Kreisligisten aus dem Pokal. Allerdings gelang den Gastgebern sogar in der 10. Minute der zwischenzeitliche Ausgleich. Da war bestimmt was los. Am Ende allerdings ein klares Resultat.

Am FREITAG wird auch viel "los sein". Mit Sicherheit. Der HSV fährt zum FC St. Pauli. Großes Hamburger Derby. Hoffentlich diesmal mit einer 100 %igen Einstellung der Rothosen über komplette 90 Minuten. Der VfB LÜBECK spielt übrigens zeitgleich auch gegen den FC St. Pauli. Gegen die zweite Mannschaft. Auftakt in die Regionalliga-Saison. Ansonsten beginnt die Bundesliga und auch die Amateurligen in Hamburg. Sehr schön. Dann für Euch noch eine sonnige Restwoche und bis übermorgen. Tschüss! 


Fußball am Wochenende - am 7. und 8. AUGUST 2021

Es wird Überraschungen und Sensationen geben! An diesem Wochenende! Da kannst du beim "Pokal" die Uhr nach stellen. Fast schon jeden Bundesligisten hat es mal getroffen, dass er gegen einen Regionalligisten oder ähnliches rausgeflogen ist. Darauf warten wir Fans. Auf diesen "Gänsehautmoment", wenn es heißt, "TOOOOOOR in der 89. Minute - TOOOOOOR für Lok Leipzig zum 3:2 gegen Bayer Leverkusen". Und schließlich wenig später: "Schlusspfiff in Leipzig - die Sensation ist perfekt..."

Na - mal schauen. Aber nicht nur der DFB-POKAL geht in seine erste Runde, sondern auch die Hamburger Pokale bereits in den zweiten Durchgang. Das obige Foto zeigt übrigens ALTONA 93 II. Die Mannschaft hat am SONNTAG einen schweren Brocken als Gegner. Hier alle wichtigen Paarungen:

  • Atlas Delmenhorst - ALTONA 93 (Testspiel) am 7. August um 15.00 Uhr
  • HEBC - Paloma (Pokal) am 8. August um 10.45 Uhr
  • Gr. Borstel II - TSV SASEL II (Pokal) am 8. August um 12.00 Uhr
  • SV Todesfelde - VfB Lübeck (Pokal) am 8. August um 15.00 Uhr
  • ALTONA 93 II - Süderelbe II (Pokal) am 8. August um 15.00 Uhr
  • TOTTENHAM HOTSPUR - Arsenal London (Testspiel) am 8. August um 15.00 Uhr
  • Eintracht Braunschweig - HSV (Pokal) am 8. August um 18.30 Uhr

Nix da! Bayer Leverkusen lässt in Leipzig bei der Lok nichts Anbrennen und gewinnt locker mit 3:0. Und - wo gibt es jetzt am SAMSTAG die große Pokalsensation? Werder fliegt mit 2:0 in Osnabrück raus - o.k. Drittligist gegen Zweitligist - fast normal. Pauli ist beim Drittliga-Club Magdeburg klar schlechter, gewinnt leider trotzdem mit 3:2. Kiel benötigt die Verlängerung, um mit 4:2 beim Regionalligisten in Flensburg zu siegen. Aber in POTSDAM - da gibt es diese wunderschöne SENSATION: Babelsberg (4. Liga) schmeißt den Bundesligisten Greuther Fürth mit 5:4 nach Elfmeterschießen aus dem DFB-Pokal. Klasse. Das lässt unsere Herzen höher schlagen! Herzlichen Glückwunsch!

Heute - am Sonntag - ist "Fußball total". Gleich in gut 2 Stunden geht es schon auf dem REINMÜLLER los. 

Uuuups! Schwere Niederlage für den HEBC im Pokal. Mit 1:5 gingen die Männer vom REINMÜLLER zu Hause gegen Paloma unter. Raus gleich schon in der zweiten Runde. Sehr früh. Irgendwie kommen die Eimsbütteler im Pokalwettbewerb nie sehr weit. Das ist schade. Das es auch anders geht, zeigt unten stehendes Foto aus den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts. Und warum hat der HEBC heute so klar verloren? Mein Spielbeobachter und HEBC Fachmann schreibt: "Ersatzgeschwächte Truppe (HEBC) gegen eine Mannschaft (Paloma), die mehr Willen und Laufbereitschaft gezeigt hat. Verdientes Ergebnis." 

Der TSV SASEL II setzt sich gegen den SV Groß Borstel II aus der Kreisklasse erwartungsgemäß mit 3:1 durch. Wobei die Borsteler sogar bis zur 51. Minute mit 1:0 geführt haben. Hört sich nach harter Arbeit an. Trainer SAM WEINSHEIMER von SASEL meint: "Unnötig...! Das 0:1 und anschließend 20 Torchancen verballert. Allerdings auch sehr guter Torwart bei Groß Borstel. Am Ende natürlich - hinten heraus - hochverdienter Erfolg". Glückwunsch an Sasel - sie sind eine Runde weiter. So wie...

ALTONA 93 II. Mit 3:0 setzten sich die Männer von der Adolf - Jäger - Kampfbahn gegen Süderelbe II durch. Wobei die Männer von der anderen Elbseite jetzt nicht so ein "dicker Brocken" waren, wie oben befürchtet. ALTONA agierte aus einer sehr starken defensive heraus, mit einem ruhigen Aufbauspiel. Manchmal würde ich mir mehr Kombinationsfußball wünschen und nicht zu viele "lange Bälle". Allerdings kamen diese häufig an und insbesondere über die rechte Angriffsseite strahle ALTONA 93 II Gefahr aus. So erkämpfte sich TIM BUTENSCHÖN in der 25. Spielminute rechts den Ball, drang in den gegnerischen 16er ein und schoss hart, platziert am Süderelbe Keeper vorbei zum 1:0. Im Anschluss ALTONA weiter dominant, doch ohne große Torchancen.

Im zweiten Durchgang wollte Süderelbe druckvoller spielen. Doch es fehlten ihnen Mittel, um ALTONA in Gefahr zu bringen. Als in der 56. Minute TIM BUTENSCHÖN per glücklichem Strafstoß das 2:0 erzielte, war die Begegnung entschieden. In der Folge haderte Süderelbe zu sehr mit dem Schiedsrichter und insbesondere auch die mitgereisten Fans. Damit taten sie ihrer Elf keinen Gefallen und so war Süderelbe nie in der Lage, noch den Schalter umzulegen. Das 3:0 für ALTONA 93 II nach schöner Einzelleistung durch JANNIS von ROMATOWSKI. Klasse setzt er sich im 1 gegen 1 im Mittelfeld durch, läuft frei auf den gegnerischen Torhüter zu und vollendet eiskalt in der 60. Minute. Das wars. Anschließend wirkten beide Teams müde und Torchancen gab es praktisch keine mehr. Einige Aktionen auf beiden Seiten wirkten auch noch "Vogel-wilder", als sonst schon. Der Erfolg für ALTONA 93 II nach 90 Minuten insgesamt hochverdient.

JAAAAAA! Schöner Erfolg - wenn auch nur im Testspiel - für TOTTENHAM HOTSPUR! Mit 1:0 gewinnen die Spurs gegen den absoluten Erzrivalen Arsenal London. Torschütze: HEUNG-MIN SON!!! "Nice one Sonny, nice one SON, nice one Sonny - let´s have another one..."

Ein ganz dickes Brett bohrt gerade aktuell noch der VfB Lübeck im Schleswig-Holstein Pokal gegen den SV Todesfelde. Kicken eine klasse tiefer als der VfB. Bis zur 90. Minute stand es 0:0, jetzt - in der 115. Spielminute - allerdings 3:0 für den VfB. Das wird es wohl gewesen sein, oder?

JETZT freuen wir uns auf den HSV. Hoffentlich. Um 18.30 Uhr ist in Braunschweig Anpfiff! Haut rein, Rothosen! Übrigens - gerade hat der VfB Lübeck in Todesfelde mit 4:0 gewonnen. Heute ist was los...

Der HSV gewinnt in Braunschweig mit 2:1. Es war kein glanzvoller Pokalauftritt, sondern ein hartes Stück Arbeit. Die Hamburger haben sich den Erfolg erkämpft. Auch ein gutes Signal. Einsatz und Leidenschaft sind ja nicht immer Attribute, die man ansonsten den Rothosen zuschreiben kann. Vielleicht ändert sich das unter dem neuen Trainer WALTER? Wir werden sehen und sind noch misstrauisch. Der Sieg war allerdings verdient. Der HSV hatte 67 % Ballbesitz und gewann 56 % der Zweikämpfe. Zudem eine sehr hohe Passquote von 87 %. Die Tore für den HSV erzielten: GYAMERAH (29. Minute zum 0:1) und GLATZEL (68. Spielminute zum 2:1 Siegtreffer). In der 44. Minute glich Braunschweig zwischenzeitlich aus. Nach einem Einwurf - da war er wieder der sorglose HSV - gelang den Braunschweigern Gedanken schnell der Treffer. Das war allerdings die einzige "Schlafmützigkeit" am gestrigen Sonntag. Ansonsten dürfen sich die Rothosen auf die zweite Pokalrunde freuen und zusätzliche dringende Einnahmen.

Gut! Was fehlt jetzt noch? Ach ja - ALTONA 93 hat in einem Testspiel am SAMSTAG gegen Atlas Delmenhorst nur 0:0 gekickt. Besondere Vorkommnisse: PIET VERBECK von der zweiten Mannschaft durfte erneut mitspielen! Für Euch jetzt einen schönen Wochenstart und bis morgen - DIENSTAG! Da spielt ALTONA 93 im Hamburger Pokal gegen Mesopotamien. Liegt das in Hamburg? Jau - in der Baererstr. 45 A. 😊 Tschüss und bis ganz bald! 


Fußball in der Woche - am 3. und 4. AUGUST 2021

Schneller als gedacht, liebe Fußballgemeinde, melde ich mich mal wieder. Denn es spielt am MITTWOCH nicht nur Chelsea gegen TOTTENHAM HOTSPUR um 20.45 Uhr, sondern bereits am DIENSTAG finden zwei durchaus interessante Begegnungen statt.

  • VfB Lübeck gegen FC Dornbreite Lübeck (Oberliga) um 19.00 Uhr
  • Bergstedt (Landesliga) gegen TSV SASEL II um 19.45 Uhr

Es handelt sich hier um Testspiele. Der VfB Lübeck weiht zudem seinen neuen Rasen mit Heizung ein und präsentiert erstmalig den eigenen Fans das runderneuerte Team. 1800 Zuschauer dürfen auf der Lohmühle dabei sein.

Kein "Testspiel" hatte DAVID PHILIPP (bis 2014 HEBC, danach Werder Bremen, Den Haag) am letzten Sonntag. Seine Viktoria aus Köln hat zu Hause 1:1 gegen Zwickau gekickt. DAVID kam in der 61. Minute und hat in der 72. Spielminute das 1:0 vorbereitet. Im KICKER steht: "PHILIPP steckt wunderbar durch auf Handle, der sich durchsetzt im Strafraum und aus wenigen Metern über Brinkies hinweg zum 1:0 trifft." Klasse. Dann bekommt DAVID bestimmt demnächst noch mehr Spielzeit. Wir werden hier die Lage genau beobachten! 

30 Zentimeter tief. 30 Kilometer Leitungen. 60 Grad warmes Wasser. Der "neue Star" des VfB LÜBECK wurde gestern am Dienstagabend eingeweiht. Die Rasenheizung auf der Lohmühle. Vor 775 Zuschauern und einem 4:0 über den Oberligisten FC Dornbreite Lübeck. Zudem präsentierte sich die neue Mannschaft. Von der Aufstellung - der ersten Elf - kenne ich nur TOMMY GRUPPE. Alle anderen sind ganz neu dabei. Die "Lübecker Nachrichten" schreibt, dass der VfB das Spiel unter Kontrolle hatte, hübsche Ballpassagen zu sehen waren, allerdings zu wenig Tore. Wobei erwähnt sei, dass der neue Trainer LUKAS PFEIFFER (ehem. Co-Trainer vom VfB und davor Spiel- und Videoanalyst beim DFB u.a. für die A-Nationalmannschaft) in Halbzeit 2 ganz viele Wechsel vornahm und eine Reihe von U 19 Kickern und Probespieler brachte. Am nächsten SAMSTAG wird es Ernst: Erstes Pokalspiel für den VfB gegen den SV Todesfelde aus der Oberliga.

"Ernst gemacht" hat auch gestern Coach SAM WEINSHEIMER mit seinem TSV SASEL II. Mit 5:3 (!!!) setzte er ein dickes Ausrufezeichen gegen den Landesligisten Bergstedt. Es handelte sich zwar "nur" um ein Testspiel, doch SAM war insbesondere mit der zweiten Halbzeit absolut zufrieden. Ab der 50. Minute spielten seine Männer nur noch auf das Bergstedter Gehäuse und drehten die Begegnung komplett. Bis dahin lagen sie unglücklich mit 1:3 hinten und gewannen am Ende hochverdient mit 5:3. Insgesamt 12 Großchancen erspielten sich die Saseler und verkrafteten dabei auch, dass sich ein TSV Kicker schwer am Knie verletzte und ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Gute Besserung von dieser Stelle. Für SAM WEINSHEIMER kann die Saison jetzt so richtig los gehen. "Meine Mannschaft hat ihre alte Spielfreude wieder", so der Erfolgscoach und ehemalige Hamburger B-Jugend Meister.

Mal schauen, was heute am Mittwochabend TOTTENHAM bei Chelsea zeigt. Überträgt eigentlich ein Sender die Begegnung live? 

Gutes Ergebnis für TOTTENHAM gegen Chelsea am Mittwochabend. Mit 2:2 trennen sich beide Mannschaften, wobei die Spurs aus einem 0:2 noch ein Unentschieden herausschossen. Die Tore für TOTTENHAM: LUCAS MOURA und BERGWIJN. Gesehen habe ich nichts. Wurde wohl auch nirgendwo "live" übertragen. Am kommenden SONNTAG testen die Spurs jetzt gegen den Erzrivalen Arsenal London.

Für Euch eine schöne Restwoche und bis FREITAG. Das große Pokal-Wochenende bei den Profis und Amateuren beginnt. Tschüss! 


Fußball am Wochenende - vom 30. JULI bis zum 1. AUGUST 2021

Der 30.07.21. Fast schon ein historisches Datum. Endlich gehen die Pflichtspiele für die HAMBURGER AMATEURE wieder los. Das letzte Spiel für die meisten Clubs, war Ende Oktober 2020. So lange wurden die Fußballer und andere natürlich auch, mit diesen unsinnigen "Corona-Lockdowns" schikaniert. Obwohl nur ganz wenige "Corona" haben, noch weniger schwer erkrankten und die Intensivstationen niemals überlastet waren. Es drohte auch niemals eine Überlastung. Und trotzdem diese unverhältnismäßigen Maßnahmen. Ein Ende ist nicht in Sicht. Das Virus mutiert ständig, Impfungen helfen nur bedingt und die politisch Verantwortlichen werden nicht davor zurückschrecken, erneut Freiheitsberaubungen etc. anzuordnen. Spätestens im Herbst. Zu viele naive Zeitgenossen glauben "denen da oben" praktisch alles und machen jeden Blödsinn mit. Und dann steht es ja auch noch im "Abendblatt" oder der "Mopo". Zudem berichtet "heute" und "Tagesschau" gleichgeschaltet. Es ist erschreckend, wie viele Menschen bereit sind, ihre Freiheiten für sinnlose Maßnahmen zu opfern.

Heute ist allerdings ein Tag der Freude! Endlich geht es in die erste Runde - LOTTO POKAL und HOLSTEN POKAL (zweite Mannschaften). Zudem natürlich 2. Bundesliga mit dem zweiten Spieltag. Hier alle wichtigen Paarungen:

  • Hoisbüttel II - TSV SASEL II (Holsten Pokal) am 30.07.21 um 20.00 Uhr
  • Pansdorf - VfB LÜBECK (Testspiel) am 31.07.21 um 14.00 Uhr
  • Hammonia - HEBC (Lotto Pokal) am 01.08.21 um 13.00 Uhr
  • HSV - Dresden (2. Bundesliga) am 01.08.21 um 13.30 Uhr
  • Lorbeer II - ALTONA 93 II (Holsten Pokal) am 01.08.21 um 15.00 Uhr
  • Neuland - ALTONA 93 (Lotto Pokal) am 01.08.21 um 15.00 Uhr

Hallo lieber SAM WEINSHEIMER (TSV Sasel II)! Viel Erfolg heute Abend! Du startest mit Deinem Team in den Pokal! 

Das wars! Der Urlaub in Italien ist zu Ende. Am Samstagmorgen um 7.00 Uhr bei 28 Grad abgereist und jetzt steht hier am Montagmorgen in "bella Amburgo" "15 Grad - meist sonnig". "Sonnig" - na ja...

Oder meinen die, die Fußballergebnisse? Diese sorgen zumindest für ein sonniges Gemüt!

Angefangen am Freitag mit dem Pokalspiel vom TSV Sasel II beim "Kreisklassisten" Hoisbüttel II. SAM WEINSHEIMER hat mit seinen Saselern souverän 5:0 gewonnen. Dazu der Trainer: "Alles gut, sehr sehr anständige Vorstellung! Gegen zwei 5er Ketten Gegner (und starken Torwart) gespielt. Hoisbüttel ist nicht einmal über die Mittellinie gekommen."

Weiter gings am Samstag mit dem Testspiel des VfB LÜBECK beim Oberligisten TSV Pansdorf. Der VfB gewann 4:1. Da geht noch mehr, liebe Lübecker.

Der gestrige Sonntag lieferte schließlich volles Programm. Der HEBC siegte erwartungsgemäß mit 1:0 im LOTTO-POKAL gegen Hammonia. Allerdings spielen die in der Kreisliga 10. Und dann nur 1:0? Wie kann das sein? Mein HEBC-Experte ist ebenfalls nicht mehr im Urlaub und hat das Spiel gesehen. Lapidar meinte er: "HEBC gewinnt 1:0 und zieht souverän in die nächste Runde ein." Im Anschluss der "WhatsApp" Nachricht stand allerdings ein Smiley mit Sonnenbrille und eines mit bandagiertem Kopf und verkniffenem Gesichtsausdruck... Bilder sagen oft mehr als 1000 Worte. Gehe jetzt davon aus, dass der Oberligist den "kleinen Kreisligisten" enorm unterschätzt hat und sich unheimlich schwer tat. Bei 3 Klassen Unterschied, sollte schon mehr als ein "Törchen" herausspringen.

Auch beim HSV in der 2. Bundesliga gegen Dynamo Dresden. Da hätte ebenfalls mehr als ein Treffer herausspringen müssen. Die Rothosen haben eine absolut klasse Begegnung gegen die Sachsen gezeigt. Vom spielerischen Ansatz her, war es fast perfekt. Unheimlich schön anzuschauen und Sau stark. Zudem mit dem frühen 1:0 durch den Neuzugang LUDOVIT REIS nach 5 Minuten. Über WINTZHEIMER ging es blitzschnell über die linke Seite, scharfer Pass in die Mitte und der freistehende REIS vollendete eiskalt zur Führung. Im Anschluss weitere klare Chancen: GLATZEL in der 18. und 19. Minute, WINTZHEIMER in der 35. und KINSOMBI in der 38. Spielminute. Insbesondere KINSOMBI stand ganz frei 2 m vor dem Tor, doch der überragende Torwart (Broll) von Dynamo hielt. Tja - nur mit 1:0 ging es in die Pause. Viel zu wenig!

Im zweiten Spielabschnitt Dresden verbessert. In der 48. Minute fast der Ausgleich, doch Daferners Schuss wird kurz vorm Einschlag im Hamburger Tor durch DAVID geblockt. In der Folge ein offener Schlagabtausch, allerdings der HSV mit zu vielen Ungenauigkeiten kurz vor dem Dresdner Strafraum. Daher nicht mehr diese klaren Torchancen, wie noch in Halbzeit 1 für die Rothosen. Als dann auch noch der starke Neuzugang aus KIEL - JONAS MEFFERT - beim HSV verletzt ausgewechselt wurde, kam ein Bruch in das Hamburger Spiel. Habe ich jedenfalls so empfunden. Trotzdem kann man so ein Spiel gewinnen. Das 1:1 total unnötig. Ein "ganz normaler Eckball" der Sachsen, der freistehende Knipping steigt hoch und markiert das 1:1. Leute - so ein Treffer darf doch gar nicht fallen! Nach dem Ausgleich der HSV stehts bemüht und fleißig, doch ohne Erfolg agierend. Daher ein etwas Bitteres Unentschieden gegen den Aufsteiger aus der sächsischen Landeshauptstadt. Na ja - vielleicht ganz gut. Ansonsten hätte die "Mopo", "Bild" und andere Träumer schon wieder den HSV in der Bundesliga gesehen. So bleiben alle auf dem Teppich.

Das Spiel HSV gegen Dresden habe ich auf "SKY Go" im Auto verfolgt. Bis auf einen kleinen Aussetzer im Raum "Rothenburg ob der Tauber" konnte ich die Partie gut verfolgen.

Auf der A 7 unterwegs, habe ich nichts von den Spielen der beiden ALTONAER Mannschaften mitbekommen. Die erste hat gegen den Bezirksligisten Neuland nur 4:0 gewonnen und die zweite hat ganz stark gespielt. Mit 12:0 (!!!) gegen Lorbeer II aus der Kreisklasse. Wer fiel auf? PIET VERBECK und JANIS VON ROMATOWSKI mit jeweils 4 Treffern. Stark! Demnächst schaue ich mir ALTONA 93 II mal wieder an. Habe irgendwie gerade ein sehr gutes Gefühl!

So Ihr Lieben - jetzt kommt gut rein in die erste Augustwoche! Am MITTWOCH geht es schon weiter. Da testet TOTTENHAM HOTSPUR beim FC Chelsea! Tschüss und dann bis ganz bald! 


Fußball am MITTWOCH - 28. JULI 2021

Buongiorno tutti insieme! Schicksalsspiel heute für die "Olympia-Fußball-Nationalmannschaft". In genau 2 Stunden und 15 Minuten um 10.00 Uhr MESZ benötigt das Team von Trainer Stefan Kuntz einen Sieg gegen die Elfenbeinküste, um in das Viertelfinale einzuziehen. Ansonst ist Koffer packen und Heimreise für den Silbermedaillengewinner von 2016 angesagt. Die Afrikaner u.a. mit: Kessié (AC Mailand), Diallo (Manchester United), Bailly (Manchester United) und Singo (FC Turin), um nur einige Stars zu nennen. Kann mir kaum vorstellen, dass wir gewinnen. Aber - lasse mich gern positiv überraschen.

Ansonsten testet heute Abend ALTONA 93 gegen Halstenbek-Rellingen und TOTTENHAM HOTSPUR gegen den Drittligisten MK Dons. 

Also Leute, ich weiß ja nicht. Wenn "Olympia" für Fußballer nicht so in den Zeitplan passt, dann sollte man es doch lieber einfach lassen. Die Bundesligavorbereitung befindet sich mitten in der heißen Phase und zeitgleich kicken einige für Deutschland bei Olympia. Mit dem Kopf bei ihren Vereinen. So wirkte es jedenfalls. Daher auch gegen die Elfenbeinküste nur ein 1:1. Heißt: Auf Wiedersehen Deutschland und guten Flug.

Bei der WM 2018 sind wir schon in der Vorrunde rausgeflogen (Niederlagen gegen Mexiko und Südkorea!!!), bei der diesjährigen EM im Achtelfinale und jetzt bei Olympia schon wieder in der Vorrunde. So geht das nicht. Immerhin sind wir eine große Fußballnation. Am kommenden Sonntag übernimmt HANSI FLICK den Cheftrainerposten beim DFB. Hoffentlich kehrt er mit "eisernem Besen" und führt Deutschland wieder zur Weltspitze. Jetzt gerade ist es nur peinlich.

Nicht "peinlich" war es für die erste Mannschaft von ALTONA 93. Sie hat am Mittwoch Abend gegen den Landesligisten Halstenbek mit 4:1 gewonnen. Besonders auffällig KEVIN KROTTKE und RENAS MEISE, die jeweils 2 Treffer erzielten.

Ebenfalls klar gewonnen hat TOTTENHAM HOTSPUR mit 3:1 gegen MK Dons aus der 3. Liga. SON, ALLI und MOURA trafen. Der ehemalige Hamburger SON hat übrigens frühzeitig bei den Spurs bis 2025 verlängert. HARRY KANE hingegen wird wohl gehen. Manchester United ist sehr stark interessiert. Der TV Sender SKY berichtet, dass United angeblich bereit sei, 160 Millionen Pfund Ablöse zu zahlen. KANE soll in Manchester pro Woche (!) 400.000 Pfund erhalten. Damit lässt sich doch knapp über die Runden kommen...

"Über die Runden kommen" - ein gutes Stichwort. JETZT GEHT'S LOS! Also am FREITAG!!! Endlich wieder PFLICHTSPIELE für die HAMBURGER AMATEURE. Im Pokal. Werde natürlich berichten. Für Euch einen schönen Donnerstag und Ciao a domani! 


Fußball ohne Ende - vom 21. bis zum 25. JULI 2021

Start der 2. Bundesliga am Freitag. Ist die letzte Saison nicht gerade erst zu Ende gegangen? Kommt Euch das auch so kurz vor? Läuft die Zeit immer schneller...?

Na ja - sicherlich auch, da als Lückenfüller gerade erst die EM zu Ende ging. Auf jeden Fall geht es am nächsten Wochenende wieder los. Profifußball. Die 2. Bundesliga und auch die 3. Liga (leider ohne den VfB Lübeck, dafür aber mit DAVID PHILIPP bei Victoria Köln) mit dem ersten Spieltag der Saison 2021/ 22!

Der HSV gleich gegen Schalke 04 in Gelsenkirchen. Einen größeren Knaller hätte es kaum geben können.

Ansonsten finden jede Menge Testspiele statt. Auch schon gestern (Dienstag, 20.07.21) Abend. Da hat ALTONA 93 II mit 2:1 gegen den Landesligisten (!) Nikola Tesla gewonnen. Oha! Nicht schlecht. Entsteht da jetzt eine wirkliche Reservemannschaft für die Liga von Altona? Wir werden es genau beobachten.

Etwas genervt - jetzt untertrieben - ist SAM WEINSHEIMER von seinem TSV SASEL. Von 51 Spielern in der ersten und zweiten Mannschaft, sind tatsächlich 30 Kicker gerade verletzt, krank oder auch im Urlaub. Jedenfalls stehen sie nicht zur Verfügung. Dementsprechend sind auch die Ergebnisse. SAM sagt, dass das 0:4 gegen Lokstedt seiner zweiten Mannschaft am letzten Sonntag in Ordnung ging. So - wie die Lage im Moment bei Sasel ist - hat seine Mannschaft keine Chance. Etwas mit Sorge schaut der Trainer vom TSV II bereits auf die 1. Runde im Pokal am übernächsten Wochenende.

Wer kickt sonst noch? Hier die wichtigsten Spiele im Überblick:

  • Hertha BSC - VfB Lübeck am 21.07.21 um 17.30 Uhr
  • TBS Pinneberg - HEBC am 21.07.21 um 19.15 Uhr
  • Colchester - Tottenham am 22.07.21 um 20.45 Uhr
  • Düneberg - HEBC am 24.07.21 um 15.00 Uhr
  • Bramstedter TS - Altona 93 am 24.07.21 um 16.00 Uhr
  • HEBC - Bingöl am 25.07.21 um 11.00 Uhr
  • Meiendorf - TSV Sasel II am 25.07.21 um 14.00 Uhr
  • Schwerin - VfB Lübeck am 25.07.21 um 14.00 Uhr

Ein richtiger "Testweltmeister" ist ja die Erste vom HEBC! Sie haben wohl einiges vor! Möchte der HEBC in die Regionalliga? Und dann gegen den VfB Lübeck? Das wäre ja was. 

Überraschende Ergebnisse am MITTWOCH Abend! Der HEBC verliert doch tatsächlich beim Bezirksligisten TBS Pinneberg mit 1:0. Ansonsten sind die Lila-Weißen ungeschlagen durch die Vorbereitung gerauscht. Jetzt diese Niederlage gegen ein zwei Klassen tieferes Team. Wieso? Mein HEBC Experte (allerdings zur Zeit in Kroatien im Urlaub) sagt, dass die Pinneberger mächtig "aufgerüstet" und unter anderem mit  "Juro Juladzija den Aufstiegsgaranten vom HEBC verpflichtet haben". Wahrscheinlich handelt es sich also beim TBS um einen gefühlten "Landesligisten". Zudem sind die Eimsbütteler mit Sicherheit müde (schwere Beine und so), da sie sehr viele Spiele in letzter Zeit absolvierten.

Überhaupt nicht "müde" ist anscheinend der VfB LÜBECK! Gestern hat der VfB in BERLIN bei der HERTHA ein 1:1 geholt. STARK! Der "Big-City-Club" aus der Hauptstadt ging zwar mit 1:0 in Führung (Serdar, 26. Minute), doch die "Königin der Hanse" schoss mit der "Kogge" zurück und versenkte durch RAMAJ in der 45. Spielminute die Kugel im Herthaner Netz. Dabei blieb es bis zum Schluss. Der Hertha-Trainer PAL DARDAI monierte, dass seine Kicker nicht schnell genug gespielt haben. Geht ja auch nicht. So eine "Hanse-Kogge" lässt sich nicht einfach aus manövrieren. 😀😉

NUR DER HSV!!! Noch 9 Stunden und dann geht es wieder los! Angriff auf Platz 4. Oder ist in dieser Saison mehr drin? Trainer SAM WEINSHEIMER vom TSV Sasel II hat bestimmt erneut auf den "Nichtaufstieg" der Rothosen gewettet. Wäre doch schön, wenn der gute Sam mal nicht Recht hätte. Immerhin ist der HSV in dieser Spielzeit nicht der absolute Topfavorit. Das sind Schalke und Werder.

Gestern Abend hat schon TOTTENHAM 3:0 gewonnen. In einem Test gegen Colchester aus der vierten Liga. Getroffen hat unter anderem SON. Er ist lieber in London geblieben, anstatt für Südkorea bei Olympia mitzuspielen. Diese haben gestern gegen Neuseeland mit 1:0 verloren. Das geht ja gar nicht... Na ja, aber Deutschland ebenfalls mit einem Fehlstart. Nach 30 Minuten stand es schon 0:3 gegen Brasilien. Am Ende eine 4:2 Niederlage. Am Sonntag (13.30 Uhr MESZ) gegen Saudi Arabien geht es schon um alles.

JETZT aber - auf den HSV freuen!

Starker Auftritt des HSV. Fast perfekt. Insbesondere in der Vorwärtsbewegung klasse. In der Defensive allerdings recht anfällig. Wenn Torwart HEUER FERNANDES nicht so überragend gehalten hätte, dann wäre gegen Schalke 04 mit Sicherheit kein 3:1 Sieg herausgesprungen. Zwar lag der HSV schon nach 8 Minuten (ausgerechnet Terodde) mit 0:1 zurück, doch bekam im Anschluss die Partie vollständig in den Griff. Die Gelsenkirchener spielten vor eigenem Publikum (knapp 20 000 Zuschauer) viel zu ängstlich und warteten geradezu darauf, dass der HSV ausglich. In der 53. Spielminute war es soweit. Ganz starker Freistoß von LEIBOLD, Torhüter Langer kann nur mühsam halten und den Abpraller verwandelte der neue Mittelstürmer des HSV - ROBERT GLATZEL - zum Ausgleich. In der Folge Schalke agiler und mehrfach mit der Chance zur Führung. Doch HEUER FERNANDES hatte einen Sahne Tag erwischt und hielt alles. Als nach wunderschönem Kombinationsfußball - eingeleitet durch den eingewechselten KITTEL - das 2:1 für den HSV (der ebenfalls eingewechselte HEYER) in der 86. Minute fiel, war die Begegnung entschieden. Das 3:1 sogar noch in der 90. Spielminute (JATTA), nach einem blitzsauberen Konter.

Ja - HSV - sehr schön. Fußball so ähnlich wie diese holländische Spielphilosophie: VOETBAL TOTAL. Wer angreift und im Ballbesitz ist, kann keine Gegentore kassieren. Gefällt mir sehr gut. Nur die "Balance" zwischen Defensive und Offensive sollte stimmen. Dies gelang - wie gesagt - am Freitag Abend dem HSV nicht immer. Klasse natürlich auch der neue Trainer: TIM WALTER! Herzlichen Glückwunsch, Herr Walter. Sie haben mit HEYER und vor allem KITTEL den Sieg eingewechselt.

Die Saison ist noch sehr lang. Eine Phrase. Aber wir kennen ja unseren HSV. Diese Leistung - plus verbessertes Defensivverhalten - möchte ich jede Woche sehen. Immerhin spielen die Rothosen nur alle 7 Tage. Da können wir immer 100 % erwarten.

Gut - heute am SAMSTAG testet Altona 93 und der HEBC. Zudem sehr interessant um 20.30 Uhr: Werder Bremen gegen Hannover 96 in der 2. Liga. 

Klare Erfolge für ALTONA 93 und den HEBC in Testspielen am Samstag. Wobei Altona gegen einen "Kreisligisten" gekickt hat und natürlich dementsprechend überlegen war. Mit 8:0 ging das Spiel in Bramstedt aus. Wobei auf "Fussball.de" das Ergebnis genau anders herum steht. Wer hat denn das eingetragen? Ein Witzbold? Hatte erst gedacht, ich kann meinen Augen nicht trauen... Allerdings frage ich mich, was solche Spiele gegen derart unterklassige Teams bringen? Sie sind ein Muster ohne Wert.

Der HEBC gewann mit wieder "frischen Beinen" klar und deutlich gegen den Landesligisten Düneberg mit 4:0. Wobei zunächst der Toptorjäger der Eimsbütteler LION JODEIT auf der Bank saß. Kam aber im Laufe des Spiels noch in die Partie und traf gewohnt zuverlässig.

Werder Bremen hat in der zweiten Liga ein glückliches 1:1 gegen Hannover geholt. In Bremen geht alles drunter und drüber, wenn ihr mich fragt. Der KICKER berichtet, dass die Werderaner bis zum 31. August 2021 noch "15 bis 20 Transfers" tätigen wollen. Wie bitte? Was für eine Unruhe. Wie soll denn da in der wichtigen Anfangsphase der Saison ein echtes "Team" entstehen?

Heute am SONNTAG testet der HEBC. Wer auch sonst? Und der VfB Lübeck gegen Schwerin. Das Spiel Meiendorf gegen Sasel II wurde abgesagt. Trainer SAM WEINSHEIMER hat "zu viel verletzte/ angeschlagene Spieler". So bringt es nichts. Wörtlich sagt der TSV Erfolgscoach: "Überhaupt nicht! Hab ich ja gegen Lokstedt gesehen". Für den TSV Sasel II ist die Vorbereitung wirklich nicht optimal. 

Habt ihr Deutschland gegen Saudi Arabien bei Olympia gesehen? Nur 3:2 für uns. Gegen die Saudis? Das ist ja auch schon wieder etwas peinlich. Der deutsche Fußball ist anscheinend tatsächlich in einer Krise. Am nächsten MITTWOCH (10.00 Uhr MESZ) geht es jetzt gegen die Elfenbeinküste. Schon immer mein Geheimfavorit bei großen Turnieren. Leider sind die Afrikaner oft so chaotisch von der Organisation etc. her, ansonsten sehe ich sie unheimlich gern spielen. Mein Tipp: Wir kicken höchstens Unentschieden und fahren nach Hause.

Mit einer Niederlage nach Köln zurück gefahren, ist ebenfalls DAVID PHILIPP (ex HEBC) und seine Victoria, die gegen den gleichnamigen Verein aus Berlin gespielt haben. 2:1 hat DAVID verloren. Er wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt und hatte sofort eine große Torchance. Allerdings in der 48. Minute knapp am Kasten der Berliner vorbei. Bin mal sehr gespannt, ob DAVID in Köln den Durchbruch schafft. Der Start verlief durchwachsen. 

Der VfB Lübeck steht mit seiner neu formierten Mannschaft ebenfalls noch ganz am Anfang. Gestern am Sonntag gab es ein 2:2 gegen Mecklenburg Schwerin. Lübeck führte schon 2:0 - bis zur 61. Minute - und kickte dann noch Unentschieden. Egal. Alles nur Testspiele.

Gewohnt souverän agierte der HEBC. Locker und leicht gewannen die Eimsbütteler gegen Bingöl aus der Landesliga mit 3:0. Besonders fiel HENDRIK DIECKMANN mit zwei Treffern auf.

Jetzt geht es am nächsten MITTWOCH (28.07.21) weiter. ALTONA 93 testet gegen Halstenbek-Rellingen und TOTTENHAM HOTSPUR spielt bei MK Dons. Das ist der Nachfolgeverein vom FC Wimbledon. Die Dons spielen in der "League one" (3. Liga). Zudem gibt es Olympia mit Deutschland gegen Elfenbeinküste.

Für Euch einen schönen Wochenstart und bis Übermorgen! Arrivederci! 


Fussball am Wochenende - 17. und 18. JULI 2021

So ungefähr - knapp - 1700 Km von Hamburg entfernt, sitze ich auf "meinem" Balkon und gucke in die italienischen Marken Richtung Küste mit dem Badeort CUPRA MARITTIMA. Eine Traumgegend, die kaum jemand bei uns im Norden kennt. Hier wo die Pizza im Restaurant € 6,00 kostet, die Flasche Wasser "Frizzante" € 2,00 und der 0,75l Wein in der Lieblingspizzeria nur € 9,50. Und das alles Super lecker, bei einem traumhaften Wetter und einer leichten Brise Wind von der Adria. Unglaublich schön. Schaut euch das mal an. Zwei Tage mit dem Auto, eine Übernachtung in KRÜN Nähe Mittenwald (da kam Hermann Rieger her) und schon bist du da.

Wer in Italien ist, kann in Hamburg kein Fußball schauen. Daher habe ich das 1:0 (Tor: Wintzheimer) des HSV gestern am SAMSTAG gegen Basel auch nicht gesehen. Der neue Trainer TIM WALTER kennt Wintzi schon seit der Jugend und setzt anscheinend sehr stark auf ihn. So etwas benötigt ein Stürmer, um auch vor dem Tor mit dem nötigen Selbstbewusstsein abschließen zu können. Der KICKER schreibt von einem hochverdienten Sieg des HSV und das die Rothosen gut gewappnet sind für das erste Zweitligaspiel am nächsten Freitag auf Schalke. Wir werden es sehen.

Nicht nur der HSV hat Sonnabend gespielt, sondern auch der HEBC. Mit 2:1 gewannen die Eimsbütteler gegen den Landesligisten Victoria II. Schon wieder hat LION JODEIT getroffen. Das scheint ja ein echter "Königstransfer" zu sein.

Auch in England beginnt die Vorbereitung. TOTTENHAM HOTSPUR - noch ohne die EM Teilnehmer - hat am SAMSTAG gegen Leyton Orient (4. Liga) aus London nur 1:1 gekickt. Das Tor für die Spurs erzielte SCARLETT in der 38. Minute. Da ist noch reichlich Luft nach oben. Am nächsten DONNERSTAG testet Tottenham gegen Colchester United, ebenfalls 4. Liga.

Heute - am SONNTAG - geht es richtig rund! Hier die Spielpaarungen:

  • HEBC gegen Hamm United um 11.00 Uhr
  • Lokstedt I gegen TSV SASEL II um 14.00 Uhr
  • Hesslinger SC gegen Altona 93 um 14.00 Uhr
  • LSK Lüneburg gegen VfB LÜBECK um 17.00 Uhr

SONDERMELDUNG aus Bremen! DAVID PHILIPP (2006 - 2014 beim HEBC, 2014 - 2020 Werder Bremen, 2020 - 2021 Den Haag) hat am letzten Freitag (16. Juli 2021) bei Victoria Köln (3. Liga) unterschrieben. Tja - ob David das wirklich gefällt? Mein Bremer Kontakt sagt, dass David jetzt über den "zweiten Bildungsweg" durchstarten muss. Wünschen wir ihm alles Gute! Vor einem Jahr hatte ich schon einmal vorgeschlagen, dass DAVID zum VfB Lübeck in die 3. Liga wechselt. Jetzt also Köln. Immerhin Profifußball, wenn auch die kleinste Profiliga. 

Alle im Urlaub! Mein HEBC Experte (übrigens nur ca. 300 km entfernt auf der anderen Adria Seite) und auch mein Lieblingskicker bei ALTONA 93. Vom TSV SASEL II kam leider noch keine Info, wie das Spiel gegen Lokstedt am Sonntag ablief.

Daher hier nur schnell die wichtigsten Ergebnisse:

  • Lüneburg - Lübeck 0:2 (Klasse VfB, immerhin ist die Mannschaft ganz neu zusammengestellt)
  • Heeslingen - Altona 93 1:1 (schwach Altona, gegen einen Oberligisten. Allerdings sehr bemerkenswert: PIET VERBECK von der zweiten Mannschaft hat das Altonaer Tor in der 90. Minute geschossen!!!)
  • HEBC - Hamm United 5:3 (sehr stark HEBC! Immerhin haben die Eimsbütteler an zwei Tagen hintereinander gekickt. Die lila-weiße Invasion scheint sehr gut in der Spur zu sein)
  • Lokstedt - TSV SASEL II 4:0 (leider noch keine Info von Trainer SAM WEINSHEIMER)

O.k. - Leute - das hier im Schnelldurchlauf! Heute Abend (20. Juli 2021) spielt übrigens Altona 93 II gegen Nikola Tesla I. Für mich geht's jetzt zum Strand und dann bis ganz bald! Ciao ragazzi!


FUSSBALL am Wochenende - vom 10. bis zum 11. JULI 2021

NEIN! Eben nicht! Es spielen gar nicht ALLE am SONNTAG Fußball! Es gibt ein kleines "gallisches Dorf" - auf dem kultigen REINMÜLLER - die kicken schon am SAMSTAG! Und zwar gar nicht in Eimsbüttel, sondern in Rantzau. Also - immer schön bei den harten Fakten bleiben:

  • Rantzau - HEBC am 10.07.21 um 15.00 Uhr
  • TSV Sasel II - HEBC II am 11.07.21 um 13.00 Uhr
  • SC Sternschanze II - Altona 93 II am 11.07.21 um 15.00 Uhr
  • Vejle BK - VfB Lübeck am 11.07.21 um 16.00 Uhr
  • Italien - England am 11.07.21 um 21.00 Uhr

Wo fahr ich denn da hin? Am besten nach London ins Wembley Stadion. Da war ich schon vor 3 Jahren (Tottenham gegen Cardiff) und hatte mit einem Altona II Kicker unendlich viel Spaß. So abends beim Bier in einem Pub Nähe des Stadions: "Du bekommst noch kein Bier, Du bist keine 18. Doch - hier ist mein Ausweis!" Und dann ganz laut - "er ist 18 und hatte gerade Geburtstag..." Alle kamen und haben Tim auf die Schulter gehauen. Herrlich...! 😂🤣😂

Jetzt aber Fußball - am SAMSTAG geht's los! 

So Leute - volle Pulle Fußball am Samstag/ Sonntag und ich habe nichts gesehen! Wieso? Meine holde Angetraute und ich waren in Grömitz. Bis Sonntag Nachmittag. Übernachtung im "Schlafstrandkorb". Total witzig. Müsst ihr mal machen. Seichter Wind, sanftes Meeresrauschen und Möwen, die aus der Ferne ihr Klagelied singen... Na ja - auf jeden Fall hat es sehr viel Spaß gemacht. Mal etwas anderes.

Aber leider habe ich dadurch die beiden Siege des HEBC verpasst. Am Samstag hat die Erste in Rantzau mit 4:1 gewonnen und am Sonntag in Lokstedt mit 2:1. Heute waren die Kicker vom REINMÜLLER wohl etwas müde. Von meinem Beobachter bei der Eintracht in Lokstedt war zu vernehmen: "Spiel auf Augenhöhe, Unentschieden wäre nicht unverdient gewesen".

Und nicht nur die Oberligamannschaft vom HEBC hat gewonnen, sondern auch die Bezirksliga des Eimsbütteler Kultclubs. Mit 2:0 beim TSV SASEL II! Trotzdem war Trainer SAM WEINSHEIMER von Sasel mit seiner Mannschaft nicht unzufrieden. "Wir sind 90 Minuten angelaufen und der HEBC hat mit einer Fünferkette verteidigt. Kurz vor der Halbzeit die Eimsbütteler mit der Führung. In Halbzeit 2 wieder Spiel auf ein Tor, trotzdem kein Treffer für uns. Allerdings hat der HEBC eine gute Truppe, mit vielen jungen Leute." Sam hat auf jeden Fall Schritte nach vorn erkannt. "Wenn jetzt die Urlauber zurückkommen und auch die Verletzten, dann werden wir auch wieder gewinnen. Wichtig ist beim ersten Pflichtspiel in 3 Wochen", so Weinsheimer in seinem Statement.

Vollkommen überraschend - jedenfalls für mich - der heutige 2:1 Erfolg von ALTONA 93 II bei Sternschanze II. Gehört habe ich noch nichts - mein Lieblingsspieler der Altonaer weilt noch bis Ende Juli im Urlaub - aber auf jeden Fall ist das ein guter Auftakt nach fast 9 Monaten spielfreie Zeit!

Der VfB LÜBECK verliert in Dänemark gegen den Erstligisten Vejle BK mit 1:0. Der VfB schreibt auf Twitter: "Im Spiel des dänischen Superligisten gegen den VfB Lübeck reicht den Gastgebern am Ende das eine Tor aus der ersten Halbzeit zum 1:0 Sieg. Unsere Grün-Weißen haben hier aber eine überzeugende Leistung geboten und hätten ein Remis durchaus verdient."

Na ja - o.k. - mal schauen, wie heute England gegen Italien kickt. Mein Tipp: 2:1 für die Briten. 

Oh diese Engländer! Wenn es wirklich darauf ankommt, treffen sie aus 11m keinen Möbelwagen. Dabei fing für die Briten alles gut an. Nach 2 Minuten (!) traf Shaw per Dropkick aus 5m zur 1:0 Führung. Vorher hatte KANE klasse nach rechts auf Trippier gespielt und dieser präzise Shaw mit einer perfekten Flanke bedient. In der Folge Italien geschockt und England dominant. Doch nicht mehr mit echten Chancen.

Als in Halbzeit 2 die Italiener ihr System umstellten - der blasse Immobile ging - dafür übernahm der kleine Insigne seine Mittelstürmerposition, kamen die Engländer gar nicht mehr klar. Vollkommen verdient in der 67. Minute das 1:1 - nach einem Eckball - durch Bonucci. Ein Treffer des "Willens". Vereint über die Torlinie gemurmelt. Bis zur 120. Minute egalisierten sich jetzt beide Teams. Allerdings hatte Italien im gesamten Spiel mehr Ballbesitz (65 %), die bessere Zweikampfquote (53 %), mit 89% zu 75% die effektivere Passquote und zudem gaben die Italiener mehr Torschüsse ab (19:6). Trotzdem stand es nach 120 Minuten 1:1. Aus 11m musste die Entscheidung fallen. Hier vergaben gleich drei Briten, während bei den Azzurris "nur" zwei Spieler Nerven zeigten. Damit ist ITALIEN nicht unverdient EUROPAMEISTER! Herzlichen Glückwunsch!

Für Euch jetzt einen schönen Wochenstart und bis ganz bald. Es stehen wieder einige Testspiele an. Melde mich rechtzeitig! Ciao - bis demnächst! 


Halbfinale EUROPAMEISTERSCHAFT, Testspiele und ein klasse VIDEO - 06. - 07. JULI 2021

Großes Spiel heute im Wembley Stadion. Die Italiener werfen Spanien aus dem Turnier und ziehen gegen England ins Finale ein. Die Männer um HARRY KANE (he´s one of our own) kegeln morgen die fleißigen Dänen raus.

Zudem testet der VfB LÜBECK beim SV Eichede am Mittwoch und der HSV gegen Augsburg. Von daher - es ist doch ganz spannend alles.

Das obige VIDEO von MATZE KNOOP finde ich einfach herrlich. Bringt den deutschen Dünnsinn voll auf den Punkt! 

Oh - sehr knapp. Da haben sich die Italiener aber schwer getan. Spanien war sogar insgesamt die spielbestimmende Mannschaft. Trotzdem ziehen die "Azzurris" durch ein 5:3 nach Elfmeterschießen ins Finale der EM am Sonntag ein. Da geht's gegen England, oder? Die werden wohl heute Dänemark besiegen. In knapp 14 Stunden ist Anpfiff. 

Bis zur 60. Minute haben die Dänen gut mitgehalten und sind sogar in Halbzeit 1 - wunderschöner direkter Freistoß - mit 1:0 in Führung gegangen. Allerdings konnte England - bzw. Dänemark (Eigentor) - ausgleichen. In Halbzeit 2 und in der Verlängerung die Briten deutlich überlegen und durch HARRY KANE (unverdienter Strafstoß) das 2:1. SCHMEICHEL hat ihn sogar zuerst noch gehalten, doch den Abpraller versenkte der angehende EM Torschützenkönig (im Moment 4 Treffer) eiskalt.

Tja - und jetzt? Wer wird EUROPAMEISTER? Wer wird Gew_Innen? (hoffentlich war das jetzt mal politisch korrekt...) 😀😉

Ganz gut in der Spur ist der HSV. Und vor allem MANUEL WINTZHEIMER! In der 22. und 26. Minute hat "Wintzi" gegen Augsburg getroffen - der KICKER schreibt von Traumtoren - und 2:2 gegen den Bundesligisten gekickt. Nicht schlecht.

Ebenfalls gut gestartet ist der VfB LÜBECK. Sie gewannen gegen den SV EICHEDE (Oberliga S-H) mit 2:1. Mit 10 neuen Spielern war der VfB am Start und von daher lief noch einiges Unrund. Am Sonntag findet gegen den dänischen Erstligisten - Vejle BK - ein weiteres Testspiel statt.

O.k. - dann freuen wir uns also auf Sonntag. Jede Menge Freundschaftsspiele der Amateure und das Endspiel der Europameisterschaft. Ach - und überhaupt - fast hätte ich es vergessen: DAVID PHILIPP (beim HEBC bis 2014 dann Werder Bremen und in der letzten Saison nach Den Haag verliehen) trainiert im Moment wieder bei den Werder Profis mit! Ob er dort noch eine richtige Chance erhält, konnte mir nicht klar gesagt werden. Jetzt aber für Euch eine schöne Restwoche und bis SONNTAG! Tschüss! 


FUSSBALL vom 30. JUNI bis zum 4. JULI 2021

Die Europameisterschaft plätschert nach der deutschen Niederlage jetzt so ein wenig aus, aber von den "Lieblingen" gibt es einige interessante Meldungen:

HSV - 1:0 Sieg im Testspiel am gestrigen Mittwoch gegen Wacker Innsbruck. Die Österreicher spielen in der zweiten Liga. Der HSV begann gut und erzielte bereits nach 16 Minuten (Kopfball JONAS DAVID nach Freistoß KITTEL) den Siegtreffer. Leider musste KITTEL nach 26 Minuten mit Kniebeschwerden ausgewechselt werden. Hoffentlich nichts Schlimmeres, denn ohne den Mittelfeldmotor lief bei den Rothosen nicht mehr viel zusammen.

TOTTENHAM HOTSPUR - die Londoner haben einen NEUEN Trainer! Er heißt ESPIRITO SANTO und kommt - wie der frühere Coach Mourinho - aus Portugal. Hoffentlich kein schlechtes Omen. Hat allerdings in den letzten Jahren bei den Wolverhampton Wanderes einen guten Job gemacht. Allerdings haben ihn die Wolves im Mai d.J. entlassen. VIEL ERFOLG, rufe ich ihm aus Hamburg zu. Mit neuen Trainern kennen wir uns hier bestens aus...

TSV SASEL II - am morgigen FREITAG kickt Trainer SAM WEINSHEIMER mit seiner Mannschaft in einem Testspiel beim Landesligisten Hansa 11. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.

HEBC - die Eimsbütteler testen am SONNTAG gegen den ASV Hamburg auf dem Reinmüller um 11.00 Uhr.

HAMBURGER POKAL - die erste Hauptrunde (Lotto und Holsten) im Hamburger Pokal wurde ausgelost. Alle Begegnungen seht ihr unter: Ergebnisse und Tabellen. 

CHRISTIAN WRIEDT kenn ich schon seit 2008. Damals sind wir zum HEBC gekommen und haben bald das "lila-weiße Urgestein" kennen gelernt. Christian hat selbst erfolgreich Fußball auf dem Reinmüller gespielt. Unter anderem mit THOMAS WOLTER in einer Mannschaft, der 1983 zu Werder Bremen ging und dort Stammspieler bei den Bremern wurde. Thomas hat sogar ein Länderspiel (gegen Brasilien) für Deutschland absolviert. Näher zusammengearbeitet mit Christian Wriedt habe ich 2011. Damals haben wir mit anderen die "100 Jahre Festzeitschrift" für den HEBC verfasst. Und auch 2012 kam es zu einer für den HEBC fruchtbaren Zusammenarbeit. Christian hat die Bekanntgabe der Vereinspartnerschaft mit Werder Bremen auf einer Pressekonferenz moderiert. Anwesend der damalige Präsident FISCHER von Werder Bremen und Nachwuchschef Thomas Wolter.

Tja - lang ist es her. Doch in der Zeit wurden schon gute Weichen für den Eimsbütteler Kultclub gestellt. Von denen profitiert der Verein noch heute. Die "Werder Stiftung" hat auch mit finanziellen Mitteln den Bau des Kunstrasenplatzes 2013 unterstützt. Zudem die Jugendarbeit gefördert.

Aktuell ist Christian Wriedt "Co-Trainer" bei Hansa 11. Gestern - Freitag Abend - hat Hansa 11 mit 5:1 gegen den TSV SASEL II gewonnen. Christian war "sehr zufrieden". Wörtlich meinte der Coach: "Auch wenn wir nach furiosem Beginn zwischen der ca. 10. und 25. Minute das Spiel unnötigerweise aus der Hand gegeben haben. Aber davor und danach waren wir die klar bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen. Auch in dieser Höhe." Dies konnte Trainer WEINSHEIMER von Sasel bestätigen. Zudem führte der Saseler Coach aus, dass seine Mannschaft die "Corona-Pause" doch mehr zurückgeworfen hat, als gedacht. Im Moment ist seine Mannschaft noch nicht in der Lage, mit Landesligisten auf Augenhöhe zu spielen. Doch Sam ist guter Hoffnung, dass er seine Mannschaft bis zum ersten Pokalspiel Ende Juli wieder in die Erfolgsspur führt.

Alles Gute Sam! Mal schauen, wie hoch morgen der HEBC gegen den ASV Hamburg gewinnt? Wird es zweistellig? 

Zweistellig? Aber doch nicht gegen einen Landesligisten. Allerdings hat der HEBC souverän mit 2:0 gegen den ASV Hamburg gewonnen. Wieder hat LION JODEIT getroffen. Ein echter Torjäger! Ansonsten hat mein Spielbeobachter berichtet, dass die Eimsbütteler 70:30 Ballbesitz hatten, zudem ein klares Chancenplus sich erspielt haben und man von einem verdienten Ergebnis sprechen kann.

Wie geht's jetzt weiter? Bei der EM am Dienstag und Mittwoch mit den Halbfinalbegegnungen - insbesondere HARRY KANE von Tottenham ist aus dem Tiefschlaf erwacht und wird wohl Torschützenkönig - außerdem kickt der HSV am Mittwoch in einem Test gegen Augsburg. Die Amateure - Lokstedt vs. HEBC (11.07.), TSV Sasel II gegen HEBC II (11.07.) und Sternschanze vs. ALTONA 93 II (11.07.) - testen ALLE am nächsten Sonntag.

Für Euch morgen am Montag einen schönen Wochenstart und bis ganz bald auf dieser Seite. Tschüss! 


SONDERMELDUNG - ALTONA 93 II Trainer Ledesma tritt zurück (29.06.21)

Bereits am letzten Wochenende ist der Coach des Bezirksligisten ALTONA 93 II - Nick Ledesma - von seinem Traineramt zurückgetreten. Der Grund? Wenn ich jetzt hier schreiben würde, es geht um den "schnöden Mammon", dann ist das zu kurz gegriffen. Allerdings darf ich nicht ausführlicher werden.

Im Amt bleibt allerdings der Trainerkollege JAKOB SACHS! Das ist sehr schön! Und zudem wird Jakob durch den Ex - Altona Kicker BENJAMIN LIPKE verstärkt. Er hat bis 2018 bei ALTONA 93 gekickt und hat unheimlich viel Erfahrungen im Amateurfußball gesammelt. Unter anderem hat Benni auch schon beim HSV II gespielt und im Volkspark gegen den FC St. Pauli II gewonnen. Das war sein schönstes Erlebnis, so berichtet Benni in einem Interview für die "Fussifreunde" am 13. Juni 2019. Hört sich sehr gut an. Dann also viel Erfolg Jakob und Benjamin und hoffentlich wieder ansehnlicheren Fußball als zuletzt bei ALTONA 93 II.

So - Leute - jetzt aber auf England gegen Deutschland freuen. In gut 9 Stunden ist Anpfiff. 


Erstes Testspiel des TSV SASEL am 27. JUNI 2021 und EUROPAMEISTERSCHAFT - England gegen Deutschland am 29. JUNI 2021

Der TSV SASEL ist ein unheimlich gut organisierter und strukturierter Verein. Das habe ich schon vor über 10 Jahren festgestellt, als unsere Jungs vom HEBC damals in frühester Jugend gegen die Saseler gespielt haben. Beim TSV hat alles Hand und Fuß. Ein bürgerlicher Club, so wie es sich gehört.

Daher war es für Trainer SAM WEINSHEIMER auch gar kein Problem, schnell und unkompliziert für ALTONA 93 II einzuspringen, da die Altonaer zu wenig Kicker gerade zur Verfügung haben und daher ihre Begegnung gegen die Erste vom SC Sternschanze absagen mussten. SAM und SASEL II sind sofort zur Stelle gewesen. HEUTE am Sonntag um 15.00 Uhr ist Anpfiff im „Parkweg“.

Ein richtiger Knaller erwartet uns am nächsten Dienstag. England gegen Deutschland im Achtelfinale der EM. Hammer. Trotz der unnötigen und unschönen politischen Begleiterscheinungen - der Sport wird von Ideologen leider oft missbraucht - freuen wir uns auf dieses Traditionsduell. 

"So ein wildes Fußballspiel habe ich nur selten gesehen", meinte Sam Weinsheimer (Trainer TSV Sasel II) zum Spiel seiner Mannschaft gegen den SC Sternschanze. Dieses ging mit 1:4 verloren. In der Halbzeit stand es 1:2. Besonders vom Klassen höheren Gegner wohl "Vogelwild" geführt. Keine Struktur, keine Linie in der Begegnung, einfach nur wilder Fußball.  Das Spiel hätte auch 8:6 oder so ausgehen können. "Meiner Mannschaft merkte man die 8 Monate Zwangspause schon sehr stark an", so Sam weiter. Obwohl Sasel gut trainiert hatte, bleibt noch sehr viel Arbeit für den TSV Erfolgscoach in der Vorbereitung zur Saison. Ein Sonderlob hatte SAM für seinen Torwart - LEON WOLF - der stark gehalten hat.

Eine interessante Info noch vom Oberligisten HEBC: Die Reinmüller Kicker haben gegen Türkiye am Sonntag mit 5:2 gewonnen und konnten ein 0:2 nach 18 Minuten noch drehen. Besonders LION JODEIT fiel auf, der praktisch im Alleingang aus dem klaren Rückstand eine 3:2 Führung herausschoss.

Für den TSV SASEL geht es jetzt am nächsten Freitag (02.07.21) weiter. Da kicken sie gegen Hansa 11. Wann ALTONA 93 II mal wieder spielt, steht wohl noch in den Sternen. Habe den Eindruck, dass der "tönerne Riese" erst einmal festen Untergrund sucht.

Zwei "Riesen" kicken auch am morgigen Dienstag gegeneinander. England empfängt Deutschland. Stark! 

Tja, so kanns kommen. Irgendwann reißt jede Serie einmal. Nicht unverdient hat England gestern Abend mit 2:0 gegen Deutschland gewonnen. Der erste Heimsieg für die Insulaner seit 1975. Unschön war, dass einige Briten unsere Nationalhymne ausgepfiffen haben. Wo ist das englische "Fair Play" geblieben? Na ja - wir leben ja ohnehin in ulkigen Zeiten. Vorsichtig ausgedrückt. Auf der einen Seite gibt es Reisewarnungen nach Großbritannien wegen einer "Corona Mutation" die äußerst gefährlich sein soll, dann sind aber 45 000 Zuschauer ohne Abstand etc. im Stadion. Wie passt das zusammen? Und dann diese "Regenbogen Binde" bei beiden (Kane/ Neuer) Kapitänen und komische Rituale vor dem Anpfiff. Hätte nie geglaubt, wie weit sich der Sport in Demokratien politisch missbrauchen lässt.

Ansonsten war es ein eher maues Spiel. Die eine ganz große, 100 %ige Torchance für Deutschland, hat Thomas Müller vergeben. Er lief allein auf den englischen Keeper zu und schoss knapp neben den linken Pfosten vom Schützen aus gewesen. Das wäre das 1:1 gewesen. Sollte nicht sein. Als Harry Kane von TOTTENHAM HOTSPUR kurz vor Schluss zum 2:0 traf, war "Cavendish&Harvey" gelutscht. Aus im Achtelfinale für Deutschland. Wieder einmal zu früh.

Das wars für uns und auch für JOGI LÖW. Die gestrige Begegnung war sein letztes Spiel als Trainer der Nationalmannschaft. Sein größter Erfolg war der Gewinn der WELTMEISTERSCHAFT 2014. Vielen Dank dafür!

Okidoki - jetzt konzentrieren wir uns hier wieder verstärkt um die wichtigen Vereine: VfB Lübeck, Hamburger Amateure und der HSV. Die Rothosen kicken übrigens heute am Mittwoch gegen Innsbruck um 16.00 Uhr im ersten Testspiel. Eine schöne Restwoche noch für Euch und bis ganz bald! 


EUROPAMEISTERSCHAFT und VfB LÜBECK im POKAL - 23. JUNI 2021

Im Moment sind wir ja alle (fast) nur auf die Fußball-Europameisterschaft fixiert. Da wäre beinahe untergegangen, dass der VfB Lübeck gegen den Oberligisten TSB Flensburg im Viertelfinale am Sonntag (20.06.21) des schleswig-holsteinischen Pokals rausgeflogen ist. Mit einer zusammengewürfelten Truppe aus einigen wenigen Ligaspielern (u.a. MALONE), U 23 und U 19 Mannschaft, verlor der VfB knapp mit 1:2. Lübeck führte sogar in der Halbzeit mit 1:0, doch im zweiten Durchgang war der Fünfligist von der Flensburger Förde stärker und erzielte den Siegtreffer in der 91. Minute.

Mist. Also - schon wieder kein DFB-Pokal ab August. Das ist das "i-Tüpfelchen" auf diese absolut erfolglose Saison 2020/ 21, die jetzt für die Grün-Weißen endgültig beendet ist.

Aber für die DEUTSCHE NATIONALMANNSCHAFT ist noch nichts beendet. Am morgigen Mittwoch können unsere Männer den Sprung ins Achtelfinale der EM schaffen. Die Ungarn werden "Beton" anrühren. Doch Trainer Jogi Löw wird schon den richtigen Vorschlaghammer finden! 😀✌️

Was ist denn jetzt los gewesen? Hat etwa am Dienstag "Homophob Ungarn gegen Regenbogen Deutschland" gespielt?

Das hoffe ich nicht. Kommt mal runter - Leute. Aber ganz schnell. Uns Deutschen steht es überhaupt nicht zu - in keiner Weise - die tapferen Ungarn zu kritisieren. Sie haben nach 1945 unendlich unter der sowjetischen Knechtschaft gelitten und sich ab 1989 davon befreit. Zudem den Deutschen in der sog. "DDR" das Tor zur Freiheit geöffnet. Die Ungarn waren es, die maßgeblich dazu beigetragen haben, dass der "eiserne Vorhang" gefallen ist. Vielen Dank, sage ich. Für alles!

Gestern hat Ungarn gegen uns ein 2:2 erkämpft. Dabei sogar zweimal geführt. Hinterher haben die Ungarn bitterlich geweint, weil sie aus dem Turnier geflogen sind. Und ich so ein wenig mit ihnen. Trotzdem natürlich schön, dass Deutschland im Achtelfinale steht. Aber bitte ohne diese Überheblichkeit gegen andere Völker. Das ist schon oft schief gegangen. Denke hier an den Missbrauch des Sports bei der Olympiade 1936 und auch an die Sportgeschichte der "DDR". Politik und Sport werden eigentlich nur in Diktaturen miteinander vermengt. Hört auf damit! Ansonsten wird es denen auf die Füße fallen, die so etwas betreiben. Aber "Sozialisten" jedweder Couleur scheinen gar nicht lernfähig zu sein. Warum werden wir Deutschen stets mit diesen Idioten und Mitläufern belastet? Warum nicht ein wenig mehr Demut, Lernfähigkeit und Zurückhaltung?

O.k. - jetzt wieder zurück zum Fußball. Ab SAMSTAG stehen folgende Achtelfinalspiele an:

26.06.21: Wales - Dänemark um 18.00 Uhr

26.06.21: Italien - Österreich um 21.00 Uhr

27.06.21: Holland - Tschechien um 18.00 Uhr

27.06.21: Belgien - Portugal um 21.00 Uhr

28.06.21: Kroatien - Spanien um 18.00 Uhr

28.06.21: Frankreich - Schweiz um 21.00 Uhr

29.06.21: England - Deutschland um 18.00 Uhr

29.06.21: Schweden - Ukraine um 21.00 Uhr

Oha - gegen England im Wembley Stadion. Na - da kann ja eigentlich nur einer gewinnen: DEUTSCHLAND im Elfmeterschießen. 😀😉 Genießt jetzt noch die Restwoche und bis zum Sonnabend. Good Bye! 


EUROPAMEISTERSCHAFT - Deutschland gegen Portugal am 19. JUNI 2021

Schicksalsspiel für Deutschland heute Abend. Verlieren verboten. Ein Punkt muss in jedem Fall her, um noch die Chance zu haben, mindestens dritter in der Gruppe F zu werden. Bei einem Erfolg über den "FC Ronaldo Portugal" ist sogar noch Platz 1 oder 2 drin.

Auch für Bundestrainer Jogi Löw ein ganz wichtiges Spiel. Nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft 2014 habe ich gesagt, nach diesem riesigen Erfolg würde ich als Trainer zurücktreten. Mehr geht nicht. Doch der Herr Löw wollte und will unbedingt noch Europameister werden. Sollte er frühzeitig scheitern, dann sagen alle: Was willst du auch von jemandem erwarten, der für die Grünen in der Bundesversammlung 2017 den Bundespräsidenten mit gewählt hat. Wenn er tatsächlich Europameister wird, dann geht er als einer der erfolgreichsten Nationaltrainer in die deutsche Geschichte ein. Das hätte vor ihm nur HELMUT SCHÖN geschafft. Dieser wurde EUROPAMEISTER 1972 und WELTMEISTER 1974.

Starker Auftritt der DEUTSCHEN NATIONALMANNSCHAFT! Mit 4:2 haben wir Portugal voll von der Platte gefegt. Mit geballter Offensivpower (Müller, Gnabry, Havertz, Gosens, Kimmich), wurden die "Ronaldos" fast schon überrannt und hatten gegen die gefühlte "Fünferkette" im Sturm keine Chance. Klasse Taktik vom "grünen" Jogi. Respekt. Das 0:1 für Portugal, resultierte ausschließlich aus einem Konter nach einer deutschen Ecke. Da fehlte die defensive Absicherung. Kann passieren. Im Anschluss aber Deutschland - nach einigen Schreckminuten - wieder voll im Vorwärtsgang und am Ende mit einem absolut verdienten 4:2. Die Tore: 0:1 Ronaldo in der 15. Minute, 1:1 Dias Eigentor (35.), 1:2 Guerreiro Eigentor (39.), 1:3 Havertz (51.), 1:4 Gosens (60.) und das 2:4 durch Diogo Jota in der 67. Spielminute.

Wenn Deutschland offensiv so weiter ballert und die "Balance" auch in der Defensive hinbekommt, dann ist bei diesem Turnier vieles möglich.

Die anderen sind alle auch nicht stärker. Enttäuschend vor allem die Engländer, Dänen, Kroaten, Spanier und natürlich die Portugiesen. In der Spur bisher nur die Italiener, Belgier, Holländer und mit großen Abstrichen die Franzosen.

Jetzt geht es am Mittwoch um 21.00 Uhr weiter. Für Euch einen herrlichen Wochenstart, der Regen vergeht auch wieder und dann bis in 59 Stunden! Tschüss! 


EUROPAMEISTERSCHAFT - Frankreich gegen Deutschland - 15. JUNI 2021

Uuuih - da kann einem ja schwindelig werden. Die Franzosen mit absoluten Weltstars am Start: N´golo Kanté (FC Chelsea), Paul Pogba (Manchester United), Antoine Griezmann (FC Barcelona), Kylian Mbappé (Paris Saint-Germain), Karim Benzema (Real Madrid) und viele andere mehr. Wenn die mal so richtig ins Rollen kommen, wird Deutschland überrannt. Allerdings neigt so eine Ansammlung von Ausnahmekönnern auch dazu, manchmal etwas zu überheblich zu agieren. Viele Top-Stars sind noch kein Top-Team. Vielleicht unterschätzen sie das deutsche Team auch? Und unsere schnellen Leute im Sturm (Gnabry, Werner, Sané) kontern die Franzosen aus? Viele Fragen, auf die Antworten warten wir ungeduldig. Meinetwegen kann es gleich losgehen. Carsten hat schon sein "Public-Viewing" aufgebaut. 😀🍺🍷Aber erst in 13 Stunden um 21.00 Uhr ist Anpfiff!

Jetzt entspann dich mal, Digga! Überrannt wurde Deutschland ja nun nicht gerade. Aber mit 1:0 haben insgesamt schwache Franzosen gegen unterirdische Deutsche gewonnen. Habe hier eine WhatsApp Nachricht aus Sasel: "Kimmich und Havertz Totalausfälle". Richtig. Und auch dieser Hummels, möchte ich hinzufügen. Dieser "Stehgeiger". Wieso hat ihn der "Bundes-Jogi" überhaupt zurückgeholt? Und Müller? Was soll das? Hat er an seine eigenen Maßnahmen vor 3 (?) Jahren nicht geglaubt. Hmm. Schlecht alles. Irgendwie. Mal schauen, ob Deutschland im "Schicksalsspiel" am Samstag gegen "Ronaldo Portugal" punkten kann. Portugal. Auch so eine überschätzte Truppe. Hätten fast gegen Ungarn (Stark! Volles, ausverkauftes Stadion) 0:0 gespielt. Doch mit Glück, Schiedsrichter Hilfe und einem - in der Endphase - starken Ronaldo 3:0 gewonnen.

Und überhaupt - Stichwort: Gurkentruppe. Das ist auch der "Hamburger-Fußball-Verband" und vor allem sein Spielausschuss. Wie es hier schon als erstes auf dieser Seite stand - Dank eines Hinweises von einem netten HEBCer (auch so etwas gibt es) - fängt die Saison Ende Juli im Hamburger Amateurbereich wieder an. Nicht am "23. Juli" (Fake News), sondern am 30.07.2021. Gleich mit der ersten Pokalrunde. Am ersten August Wochenende die zweite Runde sofort im Anschluss. Die Punktspielsaison beginnt schließlich am 13. August. Und tatsächlich - total irre - wird die Landesliga Hamburg dreigeteilt, die Oberliga kickt in zwei Ligen und die Bezirksliga spielt sogar in 6 Staffeln. Welcher Honk hat sich das denn ausgedacht?

Egal. Jetzt genießt dieses herrliche Sommerwetter und freut euch auf SAMSTAG. Um 18.00 Uhr kickt Deutschland gegen Portugal. Da gewinnen wir mit 2:1. Mein Tipp. Tschüss und bis ganz bald! 


England gegen Kroatien - EUROPAMEISTERSCHAFT - 13. JUNI 2021

Was für ein Schock gestern Abend. Plötzlich bricht in der 43. Spielminute (Spiel Dänemark gegen Finnland) der ehemalige Tottenham Hotspur und dänische Nationalspieler - CHRISTIAN ERIKSEN - ohne Gegnereinwirkung auf dem Spielfeld zusammen und bleibt regungslos liegen. Im Laufe des Abends schließlich die gute Nachricht: Es geht ihm schon wieder besser. Das Spiel wird fortgesetzt und Dänemark verliert mit 1:0. Normal wäre es gewesen, die Begegnung bis heute Sonntagmittag um 12.00 Uhr zu unterbrechen. Dann hätten insbesondere die Dänen die Möglichkeit gehabt, den Schrecken zu verarbeiten. Aber bei der UEFA ticken sie ohnehin nicht ganz sauber. So wie bei anderen großen Verbänden (FIFA, DFB, HFV etc.) auch. Geführt von Funktionären, die nicht mehr den Menschen und Sport im Vordergrund sehen, sondern ausschließlich an ihrem eigenen Denkmal werkeln. Koste es, was es wolle.

Hoffentlich steht nachher ausschließlich das sportliche Ereignis im Vordergrund. Die erste richtig große Begegnung steht an: ENGLAND gegen KROATIEN um 15.00 Uhr. Mit der TOTTENHAM Legende und Torschützenkönig HARRY KANE. Außerdem kicken heute noch Österreich gegen Nordmazedonien und Holland gegen Ukraine. Einen schönen Sonntag für Euch. 

KING Harry Kane war am Sonntag gegen Kroatien mehr so ein Prinz, sicherlich kein König. Und überhaupt, war England nur so etwa 20 Minuten stark. Die Kroaten hingegen waren 90 Minuten schwach. Insgesamt daher verdient (Sterling in der 57. Minute) der 1:0 Erfolg für die Briten über den Vize-Weltmeister, der mehr so wie ein "Waldmeister" agiert hat.

Ganz anders am Sonntagabend die Holländer gegen die Ukraine. Das beste Spiel bisher. Die Niederlande mit der 2:0 (52. und 58. Minute) Führung, Ukraine mit dem Ausgleich in der 75. und 79. Spielminute und schließlich die Oranjes mit dem 3:2 durch DUMFRIES fünf Minuten vor dem Ende. Eine sehr starke Begegnung.

Heute am Montag kicken die Schotten, später dann Polen und um 21.00 Uhr Spanien gegen Schweden. Morgen - Dienstag - 21.00 Uhr wird es richtig spannend. Frankreich gegen Deutschland. Bekommen wir da Haue? Für Euch zwei sonnige Tage und bis allerspätestens in 31 Stunden! Au revoir! 


SONDERMELDUNG vom Hamburger Amateurfussball - 12. JUNI 2021

Es gibt Überlegungen beim Hamburger-Fußball-Verband, die Saison am Wochenende des 23. - 25. JULI 2021 wieder starten zu lassen. Bis Ende des Jahres sollen noch die Hygienekonzepte bestehen bleiben. 32 Wochenenden stehen für den Spielbetrieb insgesamt zur Verfügung, wobei hier noch zu bedenken ist, dass 8 Wochenenden für den Hamburger Pokal abzuziehen sind. Weiterhin ist angedacht, dass die Ligen geteilt bzw. verkleinert werden. Die Landesliga beispielsweise soll mit 3 Staffeln a 11 Mannschaften spielen.

Dies sind alles noch Überlegungen, allerdings sehr konkrete. Am Montag (14.06.21) könnte es schon zu Entscheidungen zum Spielmodus und zu den Staffelgrößen geben. Da bleiben wir doch am Ball! 


EUROPAMEISTERSCHAFT - Start am 11. JUNI 2021

TODESGRUPPE!!! Deutschland steht vor einer sehr schwierigen Aufgabe. In der "Gruppe F“ kicken wir gegen Frankreich (15.06.21), Portugal (19.06.21) und Ungarn (23.06.21). Zwei in jeder Gruppe kommen sicher weiter. Zudem die besten 4 Drittplazierten. Dann werden wir wohl dritter, oder? Aber wird das reichen? 

Vor 67 Jahren hätte ich noch geschrieben, Deutschland wird vierter. Damals war Ungarn die stärkste Mannschaft der Welt. Nach 8 Minuten (!) im damaligen Endspiel zur Weltmeisterschaft, haben die Ungarn durch FERENC PUSKAS und ZOLTAN CZIBOR schon mit 2:0 geführt und sahen wie der sichere Sieger aus. Dann fing es an zu regnen. "Fritz-Walter-Wetter" haben die Menschen später gesagt. Deutschland hatte von adidas die besseren, moderneren Schuhe - mit den neuen Schraubstollen - drehte das Spiel, gegen die nicht so standfesten Ungarn und gewann schließlich (MORLOCK und zweimal RAHN) mit 3:2. Legendär. Wunder gibt es also immer wieder im Sport. Wissen wir ja. Auch bei dieser EM? Ab Morgen - Freitag - werden wir genau hinschauen. Zunächst einmal startet die TÜRKEI gegen ITALIEN um 21.00 Uhr in das Turnier! Viel Spaß Euch allen! 

Viva Italia! Mit 3:0 haben die Italiener gezeigt, dass sie nicht nur wunderschön ihre Nationalhymne (Fratelli d´Italia) schmettern, sondern auch klasse Fußball spielen können. Mit 3:0 haben die Azzurris vollkommen verdient gegen viel zu passive, harmlose Türken gewonnen. Die Bosporus Kicker liefen herum, als hätten sie kurz vor dem Spiel noch einen großen Döner mit allen Soßen und extra Schafskäse (Hmmm - lecker) 😋 verspeist. Mit dieser Spielweise holt die Türkei keinen Punkt.

Der Start in die EM ist geglückt. Gleich im ersten Spiel fielen viele Tore. So kann es heute weiter gehen. Nachher um 15.00 Uhr spielt die Schweiz gegen Wales! 


EISHOCKEY und FUSSBALL - vom 5. bis zum 7. JUNI 2021

Der Juni beginnt sofort mit hochkarätigen Sportereignissen. Heute - am Samstag - um 17.15 Uhr spielt DEUTSCHLAND gegen Finnland im Eishockey Halbfinale und wahrscheinlich dann morgen am SONNTAG um Platz 3 gegen Kanada oder die USA. Alles auf SPORT 1. Wenn unsere Nationalmannschaft allerdings erneut über sich hinauswächst, dann sogar im Finale gegen einen der beiden Nordamerikaner.

Auch im Fußball ist einiges los. Zwar noch nicht beim Hamburger Amateurfußball - Testspiele sind zwar seit 4. Juni wieder erlaubt, finden allerdings nur sehr wenige statt - dafür greift aber die deutsche U 21 Nationalmannschaft ins ganz hohe Regal! Morgen - am Sonntag - kickt Deutschland im Endspiel um die EUROPAMEISTERSCHAFT um 21.00 Uhr gegen Portugal. PRO 7 überträgt Live. Am Montag schließlich testet die A-Nationalmannschaft gegen Lettland.

Wir sind mitten in einem schönen Wochenende. Das Wetter ist auch klasse. Jetzt sollten nur noch die Sportergebnisse stimmen. 

Das deutsche Eishockey hat in den letzten Jahren einen gewaltigen Sprung nach vorn vollzogen. Denke hier an den Gewinn der Silbermedaille bei den olympischen Spielen 2018. Auch gestern am Samstagabend im Halbfinale gegen Finnland bei der WM war Deutschland absolut ebenbürtig. Nur zwei individuelle Fehler und das Auslassen hochkarätigster Chancen, brachten die Deutschen auf die Verliererstraße. Der amtierende Weltmeister Finnland war gnadenlos effektiv und gewann mit 2:1. So ist es eben, auf diesem höchsten Niveau, da sollte alles stimmen, um erfolgreich zu sein. Sicherlich auch heute Nachmittag. Es gibt nämlich noch etwas zu gewinnen. Eine Bronzemedaille! Um 14.15 Uhr ist gegen die USA Anpfiff! 

Uuups! Prügel heute für die deutsche Eishockey - Nationalmannschaft. Mit 6:1 gewinnt die USA und holt Bronze bei der WM 2021. Der Knackpunkt gleich zu Beginn der Begegnung. Trotz 5 gegen 4 Spieler (USA hatte 4 (!) Minuten Strafzeit) kein Tor für uns und sogar gegen Ende der Überzahl das 1:0 für die US-Boys. Ein echter Nackenschlag. Und das nach der schweren Enttäuschung von gestern Abend gegen Finnland. Alles eben (auch) Kopfsache. Trotzdem nur 0:1 nach dem ersten Drittel. Das zweite Drittel brachte schließlich mit dem 4:0 für die USA die Entscheidung. Da fehlte in der einen und anderen Situation die richtige Einstellung auf deutscher Seite. Schade. Bestimmt haben nach dem klasse Viertelfinale gegen die Schweiz auch viele Menschen zugeschaut, die sonst nicht Eishockey gucken. Chance für Werbung in eigener Sache für diese tolle Sportart vertan. Im Schlussdrittel schließlich ein leichtes Aufbäumen und ein 1:1. Am Ende aber die Amerikaner klarer und verdienter Medaillengewinner mit einem insgesamt absolut überzeugenden 6:1 Sieg!

Das war es jetzt erst einmal wieder mit anderen Sportarten als Fußball auf dieser Seite. Heute Abend kickt die U 21 im Finale gegen Portugal. Haut rein, Jungs. Zeigt, dass wir eine echte Fußballmacht sind! 

Eishockey müssen wir noch üben, aber Fußball kann Deutschland! Mit einem 1:0 über Portugal wurde unsere U 21 EUROPAMEISTER. Siegtorschütze: LUKAS NMECHA vom RSC Anderlecht. Er ist übrigens ein Hamburger, der aber mit 9 Jahren mit seinen Eltern nach England ausgewandert ist. Dort wurde NMECHA (mit 4 Toren auch Torschützenkönig der EM) von Manchester City entdeckt. Konnte sich allerdings nicht durchsetzen, wurde u.a. nach Wolfsburg verliehen und startete schließlich in Anderlecht durch. Bei Trainer: VINCENT KOMPANY - ebenfalls ein "Hamburger". Na ja - aber immer hin HSV - Spieler von 2006 bis 2008.

Ja - KÖNIG FUSSBALL! Talente haben wir hier reichlich. Da kann auch der "Corona-Lockdown" nicht allzu viel zerstören. Bei Sportarten wie Eishockey oder auch Handball sieht es da schon anders aus.

So Leute - für Euch jetzt einen schönen Wochenstart und bis ganz bald. Am nächsten Freitag wird die EUROPAMEISTERSCHAFT angepfiffen. Wann es bei den Amateuren wieder so richtig los geht, steht allerdings noch nicht fest. Tschüss! 


E I S H O C K E Y   -   DEUTSCHLAND steht im HALBFINALE (03. JUNI 2021)

Habt ihr eben DEUTSCHLAND gegen die Schweiz im WM - Eishockey - Viertelfinale gesehen? Hammer. Wahnsinn. Heftig. Boah - stark. Mein Herz... Eine unglaubliche Sportart. Die Schweiz hat schon mit 2:0 geführt. Kurz vor der 2. Drittelpause der Anschlusstreffer für uns und im 3. Drittel - auch irgendwann gegen Ende - das 2:2. Die Verlängerung - ging über 10 Minuten und 3 gegen 3 Spieler - aber ohne ein Tor. Und dann das Penaltyschiessen. Der absolute Wahnsinn. Fast alle verballern, nur KAHUN von Deutschland trifft und ein schweizer Spieler. Den letzten Penalty schnappt sich NOEBELS vom Deutschen Meister - Eisbären Berlin - steuert auf den schweizer Torwart zu, geht nach links und mit einer Hand am Stock, zieht er den Puck nach rechts und schiebt ihn am schweizer Schlussmann zur Entscheidung ins TOOOOOOOOOOOOOOOR! Gänsehaut pur. VOLL GEIL!

Hammer - jetzt geht es am Samstag weiter. HALBFINALE! Da melde ich mich wieder! 


Start in die NEUE SAISON - am 4. JUNI 2021

Der 4. Juni. Ein wahrhaft historisches Datum! Am 4. Juni 1039 wird HEINRICH III. deutscher König. 1365 wird der deutsche Kaiser KARL IV. zum König von Burgund gekrönt. 1745 besiegt FRIEDRICH der GROSSE im zweiten schlesischen Krieg die Heere von Österreich und Sachsen. 1849 liefern sich deutsche und dänische Schiffe ein Seegefecht bei Helgoland. Und - JETZT kommt es - am 4. JUNI 2021 erlaubt der HAMBURGER-FUSSBALL-VERBAND (von Gottes Gnaden) wieder Testspiele mit aktuellem Hygienekonzept. Na Leute - wenn das jetzt nicht wirklich und einzigartig historisch ist.

Dann verabredet euch bitte ganz schnell - wenn ihr genug trainiert habt und fit seid - und lasst die Kugel rollen. Sie lag viel zu lange eingestaubt im Materialschrank rum. Übrigens - Münchener Wissenschaftler der Universität (PD Dr. Ralph Brinks und Kollegen) bezweifeln die Wirksamkeit der angeordneten Lockdown-Maßnahmen. Ach was... "Bei den R-Werten wie sie vom Robert Koch-Institut täglich bestimmt werden, ergibt sich seit September 2020 kein unmittelbarer Zusammenhang mit den getroffenen Maßnahmen - weder mit dem Lockdown-Light am 2. November und der Verschärfung am 16. Dezember 2020, noch mit der Bundesnotbremse, die Ende April 2021 beschlossen wurde", so das Fazit ihrer Studie in einer Stellungnahme vor deutschen Medien.

Aber - ganz ruhig Durchatmen - wollte mich über diesen "Corona-Mist" nicht mehr aufregen. Die überwiegende Mehrheit der Menschen kauft unseren führenden Politikern und sonstigen Entscheidungsträgern ohnehin (fast) jeden Blödsinn ab. Sie lassen sich auch von Fakten und Tatsachen nicht irritieren.

Freuen wir uns lieber auf Fußball. Die wichtigsten, mir bekannten Daten im Überblick:

- 2. JUNI testet die A-Nationalmannschaft gegen Dänemark.

- 03. JUNI findet das Halbfinale der U21 um 21.00 Uhr auf dem TV Sender "7Maxx" gegen Holland statt.

- 11. JUNI startet die Europameisterschaft.

- 16. JUNI beginnt der HSV mit dem Training zur neuen Saison.

- 20. Juni 4. Runde Landespokal Schleswig Holstein. Gegner: TSB Flensburg (Oberliga S-H) - VfB Lübeck. Der VfB sucht sich gerade eine neue Mannschaft zusammen und sichtet zahlreiche Spieler. Daher tritt der Verein in diesem Spiel auch mit einer Mischung zwischen erster, zweiter und A-Jugend Mannschaft an. Einen neuen Cheftrainer haben die Lübecker bereits! Es ist der bisherige Co-Trainer: LUKAS PFEIFFER.

- JUNI (Termin steht noch nicht fest) findet das Pokalfinale der Amateure in Hamburg statt. Gegner: Eintracht Norderstedt - Teutonia 05. Altona 93 hat leider gekniffen. So etwas geht gar nicht. Finde ich. Meine Meinung.

- 4. JULI Auslosung erste Runde DFB-Pokal

- 23. JULI Anpfiff zur neuen Saison in der 2. Bundesliga

- 6. August Anpfiff zum ersten Spiel im DFB-Pokal Runde 1

- 13. August Anpfiff zur neuen Saison in der 1. Bundesliga

- August (Termin steht noch nicht fest) Start in die neue Saison der Regionalliga Nord

Na! Wenn das keine schöne Perspektive ist, dann weiß ich jetzt auch nicht! Bitte auch nicht vergessen, die DEUTSCHE EISHOCKEY-NATIONALMANNSCHAFT zu unterstützen. Sie spielt am morgigen Donnerstag, 03.06.21 um 15.15 Uhr im Viertelfinale gegen die Schweiz!