DFB POKAL HALBFINALE - HSV gegen LEIPZIG - 23. APRIL 2019

Raus mit Applaus! Jetzt kann der HSV sich ganz auf den Aufstieg in die BUNDESLIGA konzentrieren. Mit 3:1 hat Dosenpfand Leipzig (oder so ähnlich) verdient gewonnen. Das 1:0 für die Sachsen in der Anfangsphase nach einem Eckball. YUSSUF POULSEN kann vollkommen frei - wieso eigentlich, gibt es keine Zuordnung? - einköpfen. Im Anschluss die Sachsen mit hochkarätigen Chancen, die Führung auszubauen. Unter anderem waren zwei Pfostentreffer dabei. In der 24. Minute allerdings ein "lucky Punch" durch JATTA! Kann sich auf der linken Außenbahn ganz stark gegen KAMPL (der hat wohl Jatta unterschätzt) durchsetzen, steuert Richtung Leipziger Tor zu und anstatt auf LASOGGA zu spielen, schießt er plötzlich den Ball über den Leipziger Torhüter GULACSI hinweg zum Ausgleich ins Netz. Aus 30 m. Ungefähr. So eine Art "Tor des Monats". Ganz stark. Gelingt ihm bestimmt nie wieder... In der Folge der HSV mindestens gleichwertig und mit zwei riesen Möglichkeiten zur Führung. Beide Chancen durch NAREY. Sollte nicht sein.

Im zweiten Durchgang allerdings Leipzig erneut deutlich stärker und mit dem verdienten 3:1 (Eigentor Janjicic und Forsberg) Erfolg. Beim HSV haben einige positiv überrascht. Denke hier an JATTA (wurde zum besten Kicker des Spiels gewählt) und auch SANTOS fand ich stark. Insbesondere in der ersten Halbzeit. Andere sind an ihre Grenzen gestoßen. Nicht wahr, Herr LASOGGA...

Übrigens - war gestern auch "A-Jugend Pokal" in Hamburg. Leider ohne den SC NIENSTEDTEN. Ihr erinnert euch. Die Niederlage in Elmshorn... Aber - da gab es am gestrigen Abend interessante Ergebnisse. Unter anderem hat TORNESCH gegen VICTORIA mit 6:0 (!!!) gewonnen! Wie geht das denn? Oder BU hat nur 2:1 gegen den HSV verloren. Aha. Nur 2:1? Und auch SASEL hat sich gegen den Bundesligisten NIENDORF tapfer geschlagen, aber mit 4:2 vergeigt. Sollte ich nähere Infos erhalten, melde ich mich! Erstmal für euch eine schöne Restwoche und bis zum Wochenende. Dann spielen wieder ALLE! TIMs C-Jugend, der HSV, die U19 des SCN, der VfB Lübeck und auch der HEBC. Tschüß und bis dann!


Fußball zu OSTERN - vom 20. APRIL bis zum 22. APRIL 2019

Oh man HSVlau - was ist denn nur los? Nicht viel... Es fehlen einfach auch die spielerischen Mittel, um Mannschaften aus der zweiten Tabellenhälfte auseinander zu nehmen. Wunderbares Wetter heute, am letzten Montag ein feiner Auftritt in Köln und dann wieder so ein biederes Spiel gegen ERZGEBIRGE AUE. Nur 1:1. Tor: WINTZHEIMER. Jetzt hat der HSV gegen Darmstadt, Magdeburg und Aue in der heimischen Arena wirklich 8 (!!!) Punkte in die Elbe geworfen. Einfach so weggeschmissen. Es ist wirklich zum Kotzen! Gut, dass es nächste Woche zu UNION BERLIN geht. Ein Mitkonkurrent um den Aufstieg. Da könnte etwas möglich sein...

Mal schauen, was OSTERMONTAG beim HEBC so geht. Dort ist man schon mächtig enttäuscht von den letzten Auftritten. Hatte unter der Woche Kontakt zum Co-Trainer CHRISTIAN WRIEDT. Dieser meinte, "nachdem wir so viele Chancen vergeigt haben, um uns abzusetzen bzw. in Sicherheit zu bringen, wird es jetzt dramatisch bei unserem Restprogramm." So ist es wohl. Aber - vielleicht kann der HEBC ja irgendwo doch noch überraschend Punkte holen? So wie in der Hinrunde. Vielleicht zu Hause am Montag gegen VICTORIA?

Ach du dickes Ei! Bitter!!! Da hätte der HEBC sich fast selbst beschenkt zum Osterfest und dann geben sie noch eine 2:0 Führung zur Halbzeit komplett aus der Hand. Bis zur 74. Minute hielt die komfortable Führung gegen VICTORIA, dann schlug der Lokalrivale eiskalt zu. Am Ende reichte es nicht mal zu einem Punktgewinn, da Vicky in der 90. Minute noch den Siegtreffer erzielte. Es wird jetzt immer enger. CONDOR hat natürlich gegen PINNEZWERG klar gewonnen und WEDEL nur Unentschieden gegen CURSLACK gekickt. Ein Punkt wäre für den HEBC soooo wichtig gewesen... na ja - jetzt geht es am nächsten SONNTAG zu TEUTONIA. Da wird wohl nicht viel zu holen sein! Oder?

Mal gucken, was der HSV morgen so gegen LEIPZIG holt. Halbfinale im DFB-Pokal. Wo legt der verspätete Osterhase seine Eier ins Netz? In 23 Stunden wissen wir mehr. Gute Nacht für Euch!


Fussball am Mittwoch - 17. APRIL 2019

Wahnsinn! Was war denn das für ein MITTWOCH ABEND?! Unglaublich! Das Spiel Manchester City gegen TOTTENHAM HOTSPURS im Viertelfinale der CHAMPIONS LEAGUE bot einfach alles, was das Fußballer Herz so begehrt. Von Anfang an praktisch ein offener Schlagabtausch und bereits 4 Tore nach gut 10 Minuten. Zweimal traf HEUNG-MIN SON für TOTTENHAM.  Hat er alles beim HSV gelernt... Zwischenzeitlich stand es 2:1 für die Londoner. Damit benötigte Manchester 3 Tore um weiter zu kommen. Und - sie haben es tatsächlich geschafft. In der 59. Minute schoss AGUERO von Manchester das 4:2. Damit war TOTTENHAM draußen. Doch der eingewechselte LLORENTE erzielte in der 73. Minute das 3:4 für die SPURS. TOTTENHAM somit im Halbfinale! Richtig dramatisch wurde es in den letzten Minuten. Eigentlich traf City noch zum 5:3, aber der Videoschiedsrichter entschied auf Abseits. Dabei hatte sich Pep Guardiola schon so gefreut und hüpfte durch das halbe Stadion... Dieser wahnsinnige Mist mit dem "Videobeweis" - macht noch den ganzen Fußball kaputt... Meine Meinung.

Aber nicht das wir uns falsch verstehen. Für TOTTENHAM freue ich mich unglaublich! Finde es auch klasse, dass so "Kunstprodukte" wie PARIS und MANCHESTER CITY in der Champions League keine entscheidende Rolle spielen. Stattdessen trifft jetzt TOTTENHAM auf Ajax Amsterdam. Hätte doch keiner geglaubt. Vielleicht fahren wir am 8. MAI nach Amsterdam? Mal sehen. Es ist auf jeden Fall alles eine richtig GEILE Geschichte!

Nicht so toll war es leider für den VFB LÜBECK in Hannover. Nur 1:1. Tja - damit hat Lübeck 3 Punkte Rückstand auf WOLFSBURG und das schlechtere Torverhältnis. Ob das mit der Meisterschaft und der Qualifikation in die 3. LIGA noch was wird? Mal schauen!

Jau - jetzt freuen wir uns auf ein sonniges Osterwochenende und auf den HSV am SAMSTAG gegen AUE! Macht´s gut!


Fußball am Wochenende - vom 12. APRIL bis zum 15. APRIL 2019

Moin, liebe Fußballgemeinde! So langsam gehen wir auf den MAI zu und das heißt, es wird allmählich richtig spannend. Aufstiege, Abstiege, Meisterschaften oder auch der Verbleib in den entsprechenden Ligen werden besiegelt. Gerade jetzt am Wochenende stehen richtungsweisende Begegnungen an:

Der HEBC spielt in der OBERLIGA HAMBURG gegen CONDOR. Hier ist ein Sieg Pflicht für die Eimsbütteler, wollen sie doch noch die Klasse halten. In der REGIONALLIGA NORD muss der VfB LÜBECK gewinnen, um den maximalen Druck auf den VfL WOLFSBURG aufrecht zu erhalten. Will LÜBECK Meister werden, dürfen sie sich keine Schwächen (mehr) erlauben. Genau wie der HSV in der zweiten Liga. Es geht am MONTAG gegen KÖLN. Bleibt der HSV auf einem direkten Aufstiegsplatz? Gleich - um 18.30 Uhr - spielt schon UNION BERLIN gegen REGENSBURG. Sollte Berlin gewinnen, steht der HSV unter gewaltigem Druck...

Unter gar keinem Druck steht die U19 des SC NIENSTEDTEN. Leider hat der Testspielgegner aus NIENDORF die Begegnung am SAMSTAG abgesagt. Sehr schade!

Gut - mal schauen, was gleich "Eisern Union" macht! 

Im "Schneckenrennen" um den Aufstieg in die BUNDESLIGA kommt keiner so recht voran. Auch gestern UNION BERLIN nicht. Zu Hause in Köpenick haben sie nur 2:2 gegen REGENSBURG gespielt. Zu wenig, um den HSVlau zu überholen. Nochmal Glück gehabt, ihr Rothosen. Selbst wenn der HSV in Köln vergeigen sollte, blieben sie zweiter. Aber - der "FC" ist ja auch nicht stabil. Vor allem in der Defensive durchaus anfällig. Am vergangenen Mittwoch hat Köln nur 4:4 beim Abstiegskandidaten in DUISBURG gespielt. Und das nach einer 4:2 Führung für den Tabellenführer. Hmm - bin wirklich sehr gespannt, wie die Hamburger sich jetzt am Montag in Köln präsentieren.

Eigentlich möchte ich mich zu denen - St. Pauli - ja gar nicht äußern, doch finde es immer wieder lustig, wenn sie sich als irgendwie "anderer Verein" darstellen. Dabei sind sie genauso kapitalistisch organisiert (mit sämtlichen Nebeneffekten), wie alle anderen Proficlubs. Und Menschen zählen dort auch nicht mehr als anderswo. Siehe jetzt die Entlassungen vom Trainer KAUCZINSKI und Sportchef STÖVER. Uwe Stöver wollte den Trainer nicht feuern und wurde dann selbst von Präsident Göttlich vom Hof gejagt. Dieser hat jetzt schon 4 Trainer und 3 Sportchefs während seiner kurzen Amtszeit verschlissen. Pauli ist mindestens so schlimm wie die übrigen Profivereine. Sollen aufhören, sich wie ein Wolf im Schafspelz zu präsentieren. Es nervt nur noch!

Nerven - gutes Stichwort - hoffentlich "nervt" der VfB LÜBECK weiter den VfL WOLFSBURG. In gut 6 Stunden kickt die "Königin der Hanse" in REHDEN. Alles Gute, VfB!

Oh weh - HEBC! Am SONNTAG haben sie zu Hause (!) gegen CONDOR mit 2:4 verloren. Das ist jetzt hart. Wie konnte das passieren? Immer wieder schwächeln die Eimsbütteler gegen Mitkonkurrenten um den Abstieg. Jetzt haben sie beide Spiele gegen CONDOR verloren, beide Begegnungen gegen WEDEL und sogar einmal gegen PINNEBERG. Kann mir nicht vorstellen, dass der HEBC dies ausgleichen kann, gegen die großen Verein, wie noch in der Hinrunde. Da haben sie beispielsweise gegen TEUTONIA gewonnen. Das wird mit Sicherheit dieses Mal nicht gelingen. Die "lila-weiße Invasion" kann nur darauf hoffen, dass Wedel und Condor auch weiterhin schwächeln... glaube ich aber nicht. Gerade Condor hat der HEBC jetzt wieder wachgeküsst und ins Rennen zurückgeholt. So etwas Blödes.

Voll im Aufstiegsrennen hingegen ist der VfB Lübeck. Sie haben schon am SAMSTAG mit 3:0 in REHDEN in der Regionalliga gesiegt. Leider hat auch der VfL WOLSBURG II im DERBY gegen LUPO MARTINI WOLFSBURG mit 4:0 gewonnen. Jetzt ist für den VfB der Mittwoch (17.04.19) entscheidend. Dort kicken sie bei der Zweitvertretung von HANNOVER 96. Gewinnt LÜBECK, sind sie nur noch einen Punkt hinter dem VfL.

Dort, wo der VfB LÜBECK jetzt noch spielt, dort möchte ALTONA 93 gern hin. In die REGIONALLIGA NORD. Gestern kickten sie gegen den TSV SASEL. Habe ich mir mal wieder angeschaut. Altona über 70 Minuten drückend überlegen. Auf "holperigem Untergrund" haben sie guten Fußball gezeigt. Vor allem WILLIAM WACHOWSKI (5) und HISCHEM MEDTIDJI (18) fand ich bärenstark. Erst nachdem im zweiten Durchgang das 2:0 fiel, wachte Sasel auf. Viel zu spät. In der Folge hatten sie auch Möglichkeiten, den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch sollte nicht sein. Insgesamt geht der Sieg für Altona absolut in Ordnung. Es ist spannend in der OBERLIGA HAMBURG. Nicht nur unten, sondern auch im Titelrennen zwischen TEUTONIA 05 und ALTONA 93.

Hoffentlich bleibt es auch in der 2. BUNDESLIGA spannend. Der HSV spielt nachher gegen Köln. Kann der HSV dort etwas reißen?

Jaaa! Der HSV kann etwas "reißen" in KÖLN! Jaaaaa! Es geht doch! Mit der richtigen Einstellung - auch wenn spielerisch nur 50 % klappt - dann ist gegen jede Mannschaft in dieser mäßigen 2. Bundesliga etwas möglich. Auch gegen die stärkste Mannschaft. In der ersten Halbzeit noch der FC insgesamt überlegen, aber im zweiten Durchgang ganz klar der HSV. Köln so schlaff, wie das "Kölsch" in der Domstadt. Vollkommen verdient daher der eingewechselte WINZHEIMER mit dem Ausgleich in der Schlussphase. Ein Tor des Willens!

Jetzt kommt die ganz große "Kardinalfrage": Wieso ist so eine Einstellung - wenn man nur EINMAL in der Woche ein Spiel hat - nicht in jeder Begegnung möglich? Wieso nicht? Der HSV braucht sich vor niemandem in dieser Liga zu verstecken! Es ist ganz klar die Pflicht der Mannschaft, mindestens zweiter zu werden!

Gleich am nächsten SAMSTAG müssen drei Punkte her. Gegen Aue. Zu Hause. Gebt alles für den Aufstieg - haut rein HSV!!!

O.k. - für Euch eine herrlich, sonnige Frühlingswoche und viel Vorfreude auf morgen. Am MITTWOCH kickt TOTTENHAM in Manchester und vor allem der VfB LÜBECK in HANNOVER. Tschüß, bis dann!


Unheilbarer HSV - 10. APRIL 2019

Der HSV sollte dringend das "Robert Koch-Institut" einschalten. Es ist nämlich ganz egal, welche Trainer/ Manager/ Präsidenten/ Sportchefs beim Ex-Dino das Sagen haben, immer wieder taucht die gleiche Krankheit auf: Überhebliches Gekicke nach einer glücklichen Führung plus dauernder Minusleistungen. Diese Krankheit besteht seit 1987. Seit ERNST HAPPEL nicht mehr da ist. Nur wenige "Ärzte" konnten sie etwas in den Griff bekommen. Denke hier an HUUB STEVENS und "Big" MARTIN JOL. Doch diese haben bald erkannt, dass der Virus so tief im HSV verankert ist und haben schnell selbst das Weite gesucht...

JETZT steht der HSV vor absolut entscheidenden Wochen. Kann sich die Mannschaft zusammen reißen und diese Saison noch retten? Im HAMBURGER ABENDBLATT steht heute auf Seite 2 ein guter Kommentar von ALEXANDER LAUX. Er endet mit den Schlusssätzen: "Am Mittwoch parlierten Bernd Hoffmann und Marcel Jansen nach dem Einzug ins Pokal-Halbfinale noch gut gelaunt über die Zukunft des Clubs. Wenige Tage später muss man feststellen, dass der HSV in dieser Form seine Zukunft verspielt. Denn wer bitte möchte sich noch eine weitere Saison für viel Geld dieses Gewürge anschauen?"


Fußball am Wochenende - vom 6. bis zum 8. APRIL 2019

ENDLICH FRÜHLING! Die Sonne lacht und die Temperaturen bewegen sich in den deutlich zweistelligen Bereich! Soooo ist schön!

Nicht "zweistellig", aber doch klar mit 5:1 hat heute TIMs C-Jugend die WALDDÖRFER besiegt. Endlich waren mal fast alle Jungs - bis auf die Torhüter - an Bord und hatten richtig Lust auf Fußball. So sollte es immer sein, dann würden die Jungs in der Bezirksliga eine gute Rolle spielen. Die Anfangsphase gehörte absolut NIENSTEDTEN. Nach 5 Minuten stand es schon 2:0!!! Unglaublich! Im Verlaufe des ersten Durchgangs kamen aber die Walddorf Kicker besser ins Spiel und hätten auf jeden Fall den Anschlusstreffer verdient gehabt. Zwischen der 15. und 35. Minute agierte der SCN wieder etwas hektisch, zu wenig über die Außen und in den Zweikämpfen zu zaghaft. Doch der Gast aus Hamburgs Nordosten erspielte sich zwar Chancen, schloss im Strafraum aber zu hektisch ab. So blieb es beim glücklichen 2:0 zur Halbzeit.

Im zweiten Durchgang habe ich leider nichts mehr gesehen, da ich mit meiner Schwiegermutter auf dem Flottbeker Markt war. Trainer TIM berichtete nach der Begegnung. Die Walddörfer versuchten mit Macht den Anschlusstreffer zu erzielen, allerdings konterten die Elbvorortekicker eiskalt. Am Ende stand ein verdienter 5:1 Erfolg. Herzlichen Glückwunsch!

O.k. - jetzt mal schauen wie sich DORTMUND heute in München präsentiert. Bis dann!

Einen wunderschönen SONNTAG Morgen, liebe Fußballgemeinde! Mit voller Hose kann man nicht so schnell laufen. Da schleppst du ja jede Menge zusätzliches Gewicht mit dir herum. So erging es auch gestern Abend den Dortmundern. Mit 5:0 (!) - sind wir hier beim Kinderfußball (?) - haben sie in München verloren. Total bekloppt. Übrigens - stärkt das auch wieder die Stimmen, die da sagen, mit diesem Lucien Favre als Trainer, kann man nie richtigen Erfolg haben. Tja - wird Bayern doch wieder Meister? Es wäre einfach nur traurig und langweilig für diese mittlerweile international zweitklassige Bundesliga.

Nicht zweitklassig, sondern "drittklassig" möchte der VfB LÜBECK in der nächsten Saison spielen. Heute kicken sie ja in LÜNEBURG, doch gestern hat schon der Tabellenführer in der REGIONALLIGA Wolfsburg, mit 2:3 zu Hause (!) gegen JEDDELOH verloren. Oha. Was ist denn in Wolfsburg los? Jeddeloh spielt gegen den Abstieg... LÜBECK hat jetzt zwei Spiele weniger als die Niedersachsen! Sollten sie diese gewinnen, sind sie nur noch einen einzigen Punkt hinter dem VfL. Haut rein und packt die Gelegenheit beim Schopf!

Jau! LÜBECK ist in der Spur. Richtung 3. Liga? Wer weiß, wer weiß... Heute haben sie auf jeden Fall mit 2:0 in Lüneburg gewonnen. Jetzt sind es nur noch 4 Punkte Abstand auf den VfL WOLFSBURG II. Im Winter waren es noch 9 Zähler...

Keinen Schritt Richtung Klassenerhalt konnte heute der HEBC in der OBERLIGA HAMBURG machen. Mit 2:0 haben die Eimsbütteler in RUGENBERGEN verloren. Allerdings hat auch WEDEL gegen ALTONA ebenfalls mit 2:0 vergeigt. Also ist nichts passiert. Und nächste Woche wird der HEBC gegen CONDOR gewinnen. Sagt jedenfalls SAM. Zu WEDEL hat er sich - noch - nicht geäußert. Vielleicht kommt da ja noch ein Tipp?

O.k. - Jetzt steigt die Spannung. In 45 Minuten wird das DFB - POKAL HALBFINALE ausgelost!

Ein gutes Los für den HSV. Zu Hause gegen LEIPZIG. Heimspiel ist super klasse und Bayern wäre härter gewesen. Jetzt lebt der Traum vom Nordderby gegen WERDER im Finale...

Ach - und überhaupt - SAM (Ex-Trainer vom TSV WEDEL) hat sich zu den Chancen der Wedeler und des HEBC im Abstiegskrimi der OBERLIGA HAMBURG geäußert. SAM sagt, der HEBC holt noch 6 Punkte und Wedel 12 Zähler. Damit würden die Holsteiner die Eimsbütteler überholen und die Liga halten...

Nicht die "Liga halten" möchte der HSV, sondern sie schnell in Richtung 1. BUNDESLIGA verlassen. Heute Abend gegen MAGDEBURG ist ein Sieg Pflicht. In 12 Stunden ist Anpfiff!

Ich bin fassungslos! Wenn so etwas einmal passiert - wie gegen Darmstadt - na ja, o.k., aber doch dann nicht schon wieder im nächsten Heimspiel... tatsächlich hat der HSV am Montag Abend in der letzten Sekunde mit 1:2 gegen MAGDEBURG verloren. Wahnsinn. Wollen die Rothosen überhaupt aufsteigen? Jetzt wird das eine unglaublich enge Kiste. Und in der nächsten Woche geht es nach Köln. Nach Berlin und Paderborn müssen sie auch noch... Schlage vor, die Mannschaft trifft sich mal wieder beim Griechen in Pinneberg und stimmt sich auf den Endspurt in der zweiten Liga ein. Ansonsten wird das mit der Bundesliga nichts. Aber das mag ich mir überhaupt nicht vorstellen. Wäre noch schlimmer als der Abstieg 2018.

Vorstellen mag ich mir allerdings, dass die U19 des SC NIENSTEDTEN wieder spielt. Und zwar in einem Test am nächsten SAMSTAG. Siehe TERMINE. Für Euch eine sonnige Frühlingswoche und dann bis in 4 Tagen!


SONDERMELDUNG - SAM wird Trainer in SASEL

SAM WEINSHEIMER - 2017 HAMBURGER MEISTER mit der B-Jugend des HEBC - wird ab kommender Saison Trainer der 2. Herren (Bezirksliga) des TSV SASEL. Die beiden jetzigen Trainer - Robin Hüttig und Jendrik Voß - verlassen auf eigenen Wunsch den Verein. Bei Sasel erhofft man sich, dass SAM die Talente aus der jetzigen A-Regionalliga konsequent weiterentwickelt. Aber wie sagt mein Schwiegervater immer, "Hoffen und Harren, macht manchen zum Narren". Kleiner Scherz. Wünsche SAM natürlich alles Gute, wobei ich ihn eher als sportlichen Leiter oder so ähnlich sehe.

Dieses Amt - sportlicher Leiter für den gesamten Herrenbereich - bekleidet demnächst MICHAEL WOLF. Michael hat sich ja in den letzten 10 Jahren ohne Ende für den Jugendbereich engagiert. Mit KLAUS THOMFORDE hat er schon vor einiger Zeit einen echten Profi als Trainer verpflichtet. Die "2000er" wurden nach und nach weiterentwickelt und spielen in dieser Saison in der A-Regionalliga. Jetzt wechselt Michael also von der Jugendabteilung in den Herrenbereich. Und so wie ich ihn kenne, wird die LIGA-MANNSCHAFT zeitnah Richtung REGIONALLIGA schauen.

Es bleibt spannend! Gut - jetzt volle Konzentration auf SAMSTAG ABEND. Hoffentlich haut DORTMUND die Bayern weg. Gestern wären die Münchener ja fast im DFB - POKAL an HEIDENHEIM gescheitert. So schade. Schade! Schade! Schade! Nur knapp mit 5:4 konnte Bayern zu Hause gewinnen. Außerdem ist WERDER BREMEN gegen Schalski weitergekommen. Die Auslosung für das HALBFINALE ist am nächsten SONNTAG! 


Viertelfinale im DFB - Pokal am 2. April 2019

Hurra! Juhu! Es ist kein verspäteter Aprilscherz! Der HSV hat es doch tatsächlich geschafft und ist in das Halbfinale (!) des DFB Pokal eingezogen. Starke Sache! Und spült richtig viel Kohle in die leere, von Dilettanten geplünderte Vereinskasse!

Aber kommt mir jetzt nicht mit "toller Leistung" oder so. Es war über weite Strecken nicht der Fußball, den der HSV Fan sehen möchte. Immer wieder diese unerklärlichen "Stockfehler", Fehlpässe über 2m, Flanken (besonders Jatta), die stets am Gegenspieler hängen bleiben und so weiter. Aber es war natürlich auch nicht alles schlecht. Vor allem LASOGGA eiskalt. Das 1:0 durch einen Kopfball nach einer Ecke, allerdings half hier der Paderborner Torwart mit. Das 2:0 nach einem wunderschönen Zuspiel von MANGALA, versenkt der Hamburger Goalgetter präzise - links unten - im Kasten der Gastgeber. Im Anschluss der HSV sogar mit gefühlten Möglichkeiten, die Führung auszubauen, doch es sind immer so viele Ungenauigkeiten im Spiel, dass du vorm Fernseher mit Hoffnung sitzt, doch dann wieder diese unkonzentrierten Aktionen dabei sind. Aber von PADERBORN kam noch weniger. Die haben wohl ihr Pulver am letzten Wochenende in BERLIN verschossen... Paderborn war einfach nur schwach!

Mal schauen, was heute - am MITTWOCH - noch so im POKAL passiert. Bayern kommt wohl gegen Heidenheim weiter und Werder gegen Schalke? Gestern hat es schon LEIPZIG geschafft. Es warten hochkarätige Gegner auf den HSV am 23./ 24.04.19 im Halbfinale.

Am nächsten Wochenende wird es ebenfalls spannend. Vor allem in der BUNDESLIGA. Da spielt Bayern gegen DORTMUND. In der REGIONALLIGA kickt LÜBECK in LÜNEBURG und in der OBERLIGA HAMBURG hat der HEBC ein "6 Punkte Spiel" in RUGENBERGEN. Die U19 des SC NIENSTEDTEN spielt erst wieder Ende April. Aber der HSV kickt in der zweiten Liga. Am MONTAG. Gegen MAGDEBURG.

Für Euch eine schöne Restwoche und bis ganz bald!


Fußball am Wochenende - vom 30. bis zum 31. MÄRZ 2019

"Sonniger Tag, Wonniger Tag! Klopfendes Herz und der Motor ein Schlag! Lachendes Ziel, Lachender Start und eine herrliche Fahrt! Rom und Madrid nehmen wir mit..."

Hallo - liebe Fußballer! Jaaa - das Wetter wird immer besser und am Wochenende soll herrlich die Sonnen scheinen. So wie schon oben die legendären "Comedian Harmonists" gesungen haben.

Rom und Madrid spielen wohl auch, aber noch spannender ist es am SONNTAG um 17.30 Uhr. Da kickt LIVERPOOL gegen TOTTENHAM. Zeigen sie auf DAZN!

Nicht auf DAZN, dafür aber im schönen Quellental spielt die U19 am SAMSTAG gegen den TSV SASEL. Oha. Ein ganz schwerer Brocken! Kann der SCN seine Meisterschaftsträume aufrecht erhalten? Wir werden es interessiert beobachten. Denn GROSS BORSTEL wird auf jeden Fall deutlich gewinnen. Sie führen CORDI auf die Schlachtbank. Entschuldigt die Ausdrucksweise. Aber wie willst du das anders ausdrücken...

Auch am SONNABEND kickt der HSV! In BOCHUM. Na ja, der HSV ist nicht zu prognostizieren. Die Rothosen sind eine echte Wundertüte.

Keine "Wunder" vollbringt im Moment der VfB LÜBECK. Sie gewinnen unspektakulär, aber doch regelmäßig. Auch am SONNTAG gegen Egestorf?

Die OBERLIGA HAMBURG (Herren) hat an diesem Wochenende Pause. Also - jetzt auf den SONNABEND freuen. 

Ja, sehr gut! Die richtige Entscheidung getroffen. Anstatt das müde 0:0 vom HSV in Bochum zu gucken, habe ich mir das Spiel SC NIENSTEDTEN gegen den TSV SASEL in der U19 OBERLIGA HAMBURG angeschaut.

Es war eine ganz einseitige Begegnung. Der SCN deutlich überlegen, aber doch so meist im 3. Gang unterwegs. Sasel stand ganz sicher und entschärfte so die ein und andere Tormöglichkeit für die Elbvorortekicker. Oder die Nienstedtener vergeigten vollkommen freistehend vor dem Saseler Torhüter LEON! Übrigens - ein echter "Wolf" im Kasten. Entschärfte so manche gute Gelegenheit für den SCN. So plätscherte das Spiel dahin, bis Trainer SAM (Ex - Meistercoach des HEBC in der B-Jugend) meinte, "komm wir gehen schon mal zum Würstchenstand, bevor der Andrang zu groß wird. Hier fällt vor der Pause ohnehin kein Tor mehr...". Gesagt, getan und noch bevor ich meine Bestellung aufgegeben hatte (schmucke Schinkenwurst und lecker Bierchen), kombinierte sich doch tatsächlich der SCN auf der linken Seite wunderbar durch die Saseler Abwehr und LUCA vollendete mit einer wunderschönen Aktion zum 1:0 Halbzeitstand. Stark! Und hochverdient. Die Bratwurst schmeckte gleich doppelt so gut.

Im zweiten Durchgang das gleiche Bild. Allerdings versuchte jetzt der TSV früher zu stören. Daher dauerte es bis zur 70. Minute, erst dann fiel der nächste Treffer. BUTENSCHÖN (zog wunderbar die Fäden im Mittelfeld) zieht "eisenhart" aus 18m ab, Torwart LEON kann noch abwehren, doch den Abpraller verwertete TILL eiskalt zum 2:0. Die Vorentscheidung. Übrigens TILL - Sasel ist sein Lieblingsgegner! Hat schon wieder gegen den TSV getroffen. Jetzt war das Eis endgültig gebrochen und mit dem 3:0 durch PAVEL, knickte der TSV vollständig ein. Am Ende sogar noch das 4:0 und 5:0 durch den besten SCN Stürmer PAVEL.

Das Ergebnis sicherlich etwas zu hoch. Denn über 70 Minuten bot der TSV SASEL eine gute Abwehrleistung. Allerdings hatten sie nach vorn kaum mal eine Aktion. Nur ein Freistoß in der ersten Halbzeit. Und der beste Saseler war ganz klar Torwart LEON WOLF! Er hätte es wirklich verdient, knapper zu verlieren.

Okidoki - und was war jetzt wieder mit dem HSV los? Hab nichts gesehen bisher. Na ja, UNION BERLIN hat zu Hause (!) gegen PADERBORN mit 1:3 verloren. Damit hat der HSV einen Punkt gewonnen. Mühsam nährt sich das "Rautenhörnchen"...

Jetzt freue ich mich auf morgen. LIVERPOOL gegen TOTTENHAM. Das ist doch was! Haut rein!

Der SONNTAG Nachmittag begann sehr gut - VfB LÜBECK hat klar mit 3:0 gewonnen und endete tragisch. Tatsächlich in allerletzter Sekunde hat TOTTENHAM in LIVERPOOL - durch ein Eigentor - mit 2:1 verloren. Das gibt's doch gar nicht. Mit REYMOND habe ich das Spiel in "Paddy´s Bar" (müsst ihr unbedingt mal hingehen) in der Innenstadt gesehen. Reymond ist wohl ein alter Liverpool Fan - wegen Ray Clemens, sagt er - und war mächtig am Jubeln. Genau so wie viele Anhänger bei "Paddy". Die anderen gingen nach dem Schlusspfiff etwas betrübt nach Hause...

Hoffentlich nicht "betrübt" schaut morgen der HSV aus der Wäsche. Es geht um 18.30 Uhr in PADERBORN um den Einzug ins Halbfinale des DFB - Pokal. Die Westfahlen sind gerade richtig gut drauf und Favorit. Wir werden sehen. Für Euch jetzt noch einen sonnigen Montag und dann bis DIENSTAG Abend!


Fußball am Wochenende - 23. bis zum 25. MÄRZ 2018

Hallo, liebe Fußballgemeinde! Dieses Wochenende ist so ein wenig langweilig. Der HSV spielt nicht (Länderspielpause) und die U19 des SC NIENSTEDTEN hatte eine sehr leichte Aufgabe zu bewältigen.

Es ging am heutigen SONNABEND gegen die "2000er" von CONCORDIA. Es war eine absolut einseitige Begegnung. Mit tatsächlich 20:1 (!!!) gewann der SCN. Zur Halbzeit stand es schon 13:0 und in der 90. Minute dann 20:0. Ganz zum Schluss gelang Cordi der "Ehrentreffer". Dieses Ergebnis spricht nicht für die OBERLIGA. So etwas darf es eigentlich gar nicht geben. Von daher hoffe ich wirklich, dass sich die Elbvorortekicker in dieser Liga noch belohnen und am Ende Meister werden. Alles andere wäre schon eine Enttäuschung. Jetzt gerade - Samstag Abend - hat der SCN 2 Punkte Vorsprung auf GROSS BORSTEL. Doch die Borsteler kicken morgen noch gegen PALOMA. Na ja, Paloma ist schon eine klasse Mannschaft und für jede Überraschung gut. Das Spiel GROSS BORSTEL gegen PALOMA wird um 13.00 Uhr angepfiffen. Da sollten wir doch mal hingehen...

Und vorher zu TIMs C Jugend. Die Jungs kicken in Wilhelmsburg um 11.45 Uhr. Bis dann!

Schönen SONNTAG, liebe Fußball Fans! Die Sonne strahlt, doch leider nicht so richtig für den SC NIENSTEDTEN.

Die 3. C Jugend des SCN hat mit 4:2 bei EINIGKEIT WILHELMSBURG verloren. Knackpunkt: Die Zaghaftigkeit der Jungs in den Zweikämpfen. Wenn es auch nur etwas mehr zur Sache geht, dann ziehen die kleinen Elbvorortekicker sofort zurück. Daher schnell eine 1:0 und 3:1 Führung für die Wilhelmsburger. Zur Halbzeit allerdings 2:3 aus Nienstedtener Sicht und die riesen Chance zum Ausgleich. Vor und nach der Pause. Aber sollte nicht sein. Allerdings hatte Einigkeit auch noch Möglichkeiten und daher geht das 4:2 absolut in Ordnung.

Nach der Begegnung ging es gleich weiter nach GROSS BORSTEL. Zum Tabellenführer der U19 OBERLIGA HAMBURG. Sie kickten gegen PALOMA. In der Pause kamen wir an und es stand bereits 1:0 für die Borsteler. Im zweiten Durchgang hatte Paloma mehr vom Spiel, doch zu umständlich in Strafraumnähe und zu viel durch die Mitte. Daher hatte Gross Borstel kaum Mühe, den Kasten zu verteidigen. Und sie setzten immer wieder Nadelstiche nach vorn. Das 2:0 durch einen Kopfball nach einer Ecke. Damit war die Sache durch. Bei Paloma hatte der geneigte Fan das Gefühl, die können hier noch ewig spielen und werden kein Tor schießen. Tja... schade. Nach 90 Minuten zeigte der "gefühlte Videowürfel" - auf diesem sehr schönen Fußballplatz mit tollem neuen Clubhaus - 2:0 für die Heimmannschaft. Ist das schon die Vorentscheidung zur HAMBURGER MEISTERSCHAFT? Ich befürchte es... Allerdings, allerdings - Gross Borstel hat noch einen schwierigen Gegner - TSV SASEL! Und da gibt es ein Versprechen von MICHAEL WOLF!

Übrigens - TSV SASEL. Nach dem Schlusspfiff in Borstel, sind wir schnell nach Sasel gedüst. Da hat der TSV gegen den Tabellenführer in der A-REGIONALLIGA - HOLSTEIN KIEL - gespielt. Schon sehr stark, die Holsteiner. Und total professionell. Sie sind mit dem Mannschaftsbus der "Liga" angereist. Zur Halbzeit stand es 3:0 für Holstein und am Ende - haben wir nicht mehr gesehen - 4:1 für die Förde-Kicker. Es hat sich gelohnt nach Sasel zu fahren. Endlich mal richtig guter Fußball am heutigen Sonntag...

Und überhaupt! Habe ich ja hier noch gar nicht erwähnt! In der Herren REGIONALLIGA hat der VfL WOLFSBURG nur Unentschieden gegen FLENSBURG gespielt. Morgen - am MONTAG - kickt der VfB LÜBECK gegen HAVELSE. Wird wieder "live" auf SPORT1 im Fernsehen gezeigt. Bitte alle einschalten und der "Königin der Hanse" die Daumen drücken. Geht doch noch was?

Wir lesen uns! Schönen Sonntag Abend jetzt für Euch!

Einen wunderschönen Montag, liebe Fußball Fans! Zwar dauert es noch gute 8 Stunden bis der VfB LÜBECK hoffentlich sein Heimspiel gewinnt, aber gestern habe ich ganz vergessen hier zu erwähnen, dass der HEBC gegen BUCHHOLZ mit 2:0 auf dem REINMÜLLER gewonnen hat. Stark! Immer wenn du denkst beim HEBC läuft nicht mehr viel zusammen, hauen sie eine Überraschung heraus. In der Stadionzeitschrift von SASEL stand in der letzten Woche über die Eimsbütteler: die "Mentalitätstruppe". Das stimmt wohl. Übrigens kamen beide "2000er" - MOSES und EMILOU - zum Einsatz. Gut auch für den HEBC, dass WEDEL verloren hat. Jetzt sind es wieder 5 Punkte auf die Holsteiner.

O.k. - jetzt aber mal schauen, was heute Abend so in LÜBECK los ist!

Jaaa! Mit 3:1 hat der VfB LÜBECK recht knapp gegen HAVELSE gewonnen. Wobei die Niedersachsen sogar in der 87. Minute noch den Ausgleich erzielten... egal. Hauptsache Lübeck ist den Wolfsburgern etwas näher auf die Pelle gerückt. Vielleicht schwächelt ja der VfL noch irgendwo demnächst?

Keine "Schwachheiten" darf sich mehr die U19 des SC NIENSTERDTEN erlauben, wenn sie noch Meister werden wollen. Am nächsten SAMSTAG kickt der SCN gegen den TSV SASEL. Sehr schwere Aufgabe. Leider spielt zeitgleich auch der HSV gegen den VfL BOCHUM. Ist nun mal so. Gucken wir da HSV oder SCN?

Für Euch jetzt noch eine schöne Restwoche und dann bis SAMSTAG. Es soll sonnig werden!


Fußball am Wochenende - vom 16.03. bis 17. 03.2019

Und feiert ihr immer noch? Ooooooohhhh - super HAMBURG oleeee... NUR DER HSV!!!

Besonders lustig fand ich ja auch diesen "Schweinchen-schlau" von Pauli - Andreas Rettig - der sich über die eigenen Fans aufgeregt hat... Tja, da ist wohl so manches Kartenhaus in sich zusammengefallen. So ist das eben, wenn man die Dinge grundsätzlich falsch betrachtet.

So - jetzt aber wieder den Blick nach vorn richten. Morgen kickt erneut der HAMBURGER SV von 1887. Jetzt gilt es. Jetzt ist es wichtig, diesen Schwung des "Derbys" mit in den Endspurt der Saison zu nehmen. Jetzt kann die Mannschaft zeigen, ob sie gelernt hat. In der Vergangenheit war es ja oft so, dass nach einem guten Spiel viele mäßige Begegnungen folgten. Das darf diesmal nicht passieren. Denn der HSV hat noch gar nichts - überhaupt noch gar nichts - erreicht! Jetzt heißt es den Schwung mitnehmen und nachlegen. Jetzt sind 3 Punkte gegen DARMSTADT Pflicht!

Ganz spannend wird auch der SONNTAG! Erst spielt die A-Regio von SASEL zu Hause gegen EICHEDE, anschließend kickt der HEBC in der OBERLIGA Herren in SASEL und um 17.00 Uhr schließlich der Höhepunkt: SC NIENSTEDTEN gegen HARKSHEIDE in der U19 OBERLIGA. Es ist angerichtet. Und fühlt sich an, wie dieser leckere "Spargel mit Schinken, Kartoffeln und zerlassener Butter"... hmmm... o.k., dauert noch 4 Wochen, aber den "Appetithappen" gibt es bereits am SONNABEND!

Da wirst du bekloppt! Da wird man irre! Da denkst du, mit diesem Verein hast du alles erlebt und dann so was... der HSV bringt es doch tatsächlich fertig, eine 2:0 Halbzeitführung einfach wegzuschmeißen und verliert am Ende noch mit 2:3 gegen DARMSTADT 98. Die Rothosen sind einfach nur vollkommen bescheuert.

Es ist ja immer wieder hier mein Reden, wenn eine Mannschaft richtig dagegenhält und selbst Chancen gegen den HSV kreiert, dann hat sie auch gute Karten, Punkte mitzunehmen. Pauli hat es in der letzten Woche gar nicht versucht. Darmstadt fing am SONNABEND damit erst an, als sie bereits 0:2 zurücklagen. Der HSV ist überhaupt nicht stabil und in der Abwehr enorm anfällig. Zudem im Angriff mit viel zu wenig Durchschlagskraft. Und dann nahm Trainer WOLF auch noch LASOGGA und NAREY raus und brachte dafür die Totalausfälle Holtby und Arp... Das Grauen nahm seinen Anfang und endete im Alptraum!

Tja HSV - und jetzt? Sollte KÖLN in DUISBURG gewinnen (Spiel fällt aus und wird nachgeholt), dann sind es bereits 4 Punkte Rückstand auf Platz 1. Gut, Platz 2 reicht ja auch, doch da lauern die Berliner auf ihre Möglichkeit. Und der HSV fährt noch nach Berlin und Köln. Es wird eine ganz spannende Angelegenheit.

Mal schauen, ob es auch nachher um 12.00 Uhr am heutigen SONNTAG spannend wird. Da kickt die U19 von SASEL! Bis dann!

Nach dem großen (Fußball) - Schock vom SAMSTAG bei den "Profis" des HSV, habe ich mich am SONNTAG in den Amateurfußball gestürzt. Zudem wieder sehr nette Gespräche geführt mit Norbert vom HEBC, Sam von Ex-HEBC und Wedel und natürlich Michael Wolf von Sasel.

Michael tat mir nach dem Spiel seiner A-Regio gegen Eichede schon sehr leid. Er investiert ohne Ende Zeit, Herzblut und noch vieles mehr in seine "2000er" und musste jetzt mit ansehen, wie der Abstieg aus der Regionalliga endgültig besiegelt wurde. Mit 1:2 verlor sein Team gegen den Tabellenletzten aus Holstein. Im ersten Durchgang war Sasel noch stärker und lag unglücklich mit 0:1 zurück, doch im zweiten Durchgang schwächte sich der TSV mit einer "roten Karte" selber und verlor nicht unverdient.

In Sasel herrscht jetzt Planungssicherheit und Michael Wolf kann sich schon ganz auf die neue Herrensaison konzentrieren. Dort gibt es eine Reihe von spannenden Personalentscheidungen. Demnächst hier mehr.

Nach der A-Regio kickte die TSV Liga gegen den HEBC. Bei den Eimsbüttelern spielte in der Startformation der "2000er" MOSES mit. EMILOU saß auf der Bank. Sasel begann unheimlich stark gegen den HEBC und führte nach 3 Minuten bereits mit 1:0. Im weiteren Spielverlauf stabilisierten sich die "Lila-Weißen" und hielten gut mit. Ohne allerdings echte Torchancen herauszuspielen. Zur Halbzeit stand es 0:1 und am Ende 0:2. Die zweite Halbzeit kann ich nicht beurteilen, da ich schon auf dem Weg nach NIENSTEDTEN war. Allerdings ist für den HEBC äußerste Vorsicht geboten. WEDEL kommt auf. Sie haben jetzt schon wieder gewonnen (2:0 gegen Niendorf) und sind nur noch 2 Punkte hinter dem HEBC. Bei einem Spiel weniger...

Ein Spiel weniger. Das hatte auch der SC NIENSTEDTEN bis SONNTAG Abend in der U19 Oberliga HH. Um 17.00 Uhr fand das Nachholspiel gegen HARKSHEIDE statt. Man merkte den Elbvorortekickern an, dass sie gerade erst aus dem Urlaub wiedergekommen sind. Zudem fehlten wichtige Spieler. JAKOB ROGGE beispielsweise, half bei der SCN Liga aus und schaute nur zu. Daher die Harksheider durchaus auf Augenhöhe mit dem SCN und sogar in Durchgang 1 mit dem Führungstreffer. Allerdings aus klarer Abseitsposition. Hat der Linienrichter nicht gesehen... Im weiteren Verlauf der SCN stärker und mit dem Ausgleich noch vor der Halbzeit durch PAVEL!

Der zweite Durchgang war nicht "vergnügungssteuerpflichtig". Es war ein zähes Spiel ohne echte (spielerische) Höhepunkte. Allerdings gewann der SCN durch Tore von LENNY, LENNART und schließlich TIM KRÜGER noch klar mit 4:1. Allerdings spiegelt dieses Ergebnis nicht den Spielverlauf wieder. Harksheide hielt stets gut dagegen und hätte eine knappere Niederlage verdient.

Jetzt wird es spannend. Am nächsten Wochenende kickt der SC Nienstedten gegen den Tabellenletzten Concordia. Hier sind natürlich 3 Punkte Pflicht. Der Tabellenführer - GROSS BORSTEL - hat eine schwere Aufgabe. Gegen PALOMA. Wird hochinteressant. Im Moment liegt der SCN noch einen Punkt hinter den Borstelern...

Für Euch jetzt eine schöne Woche voller Vorfreude und bis zum nächsten SAMSTAG!


Fußball am Wochenende - vom 10. - 11. MÄRZ 2019

Den überzeugenden HSV Sieg gegen St. Pauli habe ich ja hier schon gebührend gefeiert. Es war einfach nur OBERGEIL!!! Besonders schön auch, wie sich die Paulianer auf ganzer Linie blamiert haben. Mit ihrer "Choreographie" beispielsweise auf der Nordseite (Torwart Pliquett stand auf dem Kopf), natürlich mit ihrer mutlosen, zaghaften Spielweise und insbesondere mit dem hirnlosen Abbrennen von Unmengen an "Bengalos". Gestern wurde auch bekannt, dass die Ordnungskräfte auf der Südtribüne überrant wurden. Daher diese Mengen an "Pyrotechnik". Da frage ich mich doch, wieso hat die Polizei nicht den Block geräumt? Wieso genießen diese Chaoten immer wieder Narrenfreiheit?

"Närrisch" hat wohl auch der HEBC in der OBERLIGA HAMBURG am SONNTAG gegen WEDEL gespielt. Insbesondere in der zweiten Halbzeit. Zur Pause haben die Eimsbütteler noch mit 2:0 geführt, um dann tatsächlich mit 2:4 zu verlieren. Wahnsinn. So etwas geht gegen einen Mitkonkurrenten um den Abstieg gar nicht. Der HEBC ist für jede Überraschung gut. Sie können von Glück sagen, dass Condor auch ständig verliert. Daher stehen sie im Moment noch nicht auf einem Abstiegsplatz.

Zufrieden ist man dagegen bei der A-REGIO des TSV SASEL. Die Jungs haben am SONNTAG 1:1 gegen den SC BORGFELD gespielt. Dazu Manager MICHAEL WOLF: "Drittes Spiel der Rückrunde. Weiter ungeschlagen, zweiter in der Rückrundentabelle. Nächste Woche kommt Eichede. Weiter geht's." Ein Punkt ist natürlich nicht schlecht, doch eigentlich helfen SASEL nur Siege weiter. Es sind nämlich 9 Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Und dort steht der VfB LÜBECK.

Übrigens - VfB LÜBECK. Gestern - am MONTAG - haben sie in der REGIONALLIGA Herren gegen die Zweitvertretung des HSV gespielt. Um es klar zu sagen: Der HSV war deutlich stärker und hätte mindestens einen Punkt verdient gehabt. Doch LÜBECK gewann mit 2:0. Das Spiel wurde live auf SPORT 1 übertragen. Endlich habe ich mal bei einem Profi - Nachwuchsteam gute Leute gesehen, die ich mir auch höher vorstellen kann. Insbesondere die Nummer 15 beim HSV - MATS KÖHLERT - war sehr auffällig. Ein ähnlicher Typ wie ITO... Mal schauen, was daraus wird!

O.k. - jetzt geht es am nächsten Wochenende weiter. Die U 19 des SC NIENSTEDTEN kickt wieder. Gegen HARKSHEIDE im Nachholspiel. Und auch der HSV gegen DARMSTADT 98. Der HSV hat jetzt gut gespielt. Kann er das auch wiederholen? Für Euch eine klasse Woche und bis bald. 


GROSSES HAMBURGER DERBY - HSV gegen st.pauli - am 10. MÄRZ 2019

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa! Soooo - ist schön! Derby Sieger, Derby Sieger - hey, hey...

Gott sei Dank!!! Gott sei Dank hat der HSV der Stadt heute gezeigt, wo der Hammer hängt. Und auch interessant, dass jeder in Deutschland mal gesehen hat, dass die Pauli Fans nicht die "friedlichen" Fußball Fans sind. Im Gegenteil. Dort gibt es ein gewaltbereites Publikum - neben normalen Fans - die sogar heute den HSV Mannschaftsbus mit Flaschen beworfen und zum Schluss fast für einen Spielabbruch gesorgt haben. Peinlich auch der Pauli Präsident GÖTTLICH vor dem Spiel. Er meinte, den HSV wegen seiner Fehlentscheidungen in der Vergangenheit kritisieren zu müssen. Lach mich schlapp. Gerade Pauli. Die wären doch ohne die Hilfe der sch... Bayern (Uli Höneß) gar nicht mehr am Leben...! So siehts aus.

Leider haben auch die HSV Anhänger mit den "Bengalos" übertrieben. So etwas Bescheuertes! Bekloppt. Wer stoppt endlich mal diese Vereins schädigenden Idioten? Dabei war der HSV das ganze Spiel lang hoch überlegen und hat vollkommen verdient mit 4:0 (!!!) - ja wirklich - VIER zu null (!!!!!!!) - GEWONNEN!!!

Jaaa! SUPER HAMBURG Olee... LASOGGA in Halbzeit 1 und in Halbzeit 2 dann NAREY, LASOGGA und schließlich SANTOS mit dem klaren Erfolg!

Es geht doch! Es geht! Jetzt bitte immer mit dieser Einstellung in die nächsten Partien gehen und der HSV kann diese grausame Antifußball-Liga verlassen.

Jetzt schön weiterfeiern und für Euch einen herrlichen Sonntag Abend noch. Oooh - SUPER HAMBURG Oleee...


Rauschende BALLnacht in Dortmund - 5. März 2019

Eigentlich war es ein "rauschender Balltag"! Insbesondere von den Tottenham Fans, die die Dortmunder Kneipenszene klar beherrscht haben. Da war was los... unglaublich! Muss man mal erlebt haben, wenn die Engländer - absolut friedlich (!!!) - die "Sau rauslassen"! Ein ganz starkes Erlebnis.

Im Spiel am Abend hat sich Tottenham gegen Dortmund zunächst zurückgehalten. Nett ausgedrückt. Auf jeden Fall beherrschten die Borussen klar das Spielgeschehen. Eine 2:0 Führung in der Halbzeit wäre verdient gewesen. Tja, wäre... stattdessen schießt Anfang des zweiten Durchgangs KANE das 0:1. Damit war die Sache durch. Die Borussia glaubte fortan nicht mehr daran, dass sie jetzt noch 5 Tore schießt. Daher passierte in der zweiten Halbzeit nicht mehr so viel.

Nach dem Spiel waren wir wieder in der Innenstadt, doch den Dortmunder Kneipenwirten war wohl nicht mehr zum Feiern zumute. Kaum noch ein Laden hatte auf... war auch gut so. Um 1.00 Uhr lagen wir im Bett und hatten einen unglaublich schönen Tag erlebt!

"Schönen Tag" - kann den der HSV beim Auswärtsspiel gegen St. PAULI auch erleben? Na ja - wenn sie so kicken wie gegen FÜRTH am Montag (war ich übrigens auch im Stadion), dann wird es sehr, sehr schwer. Hoffen wir mal, dass die ROTHOSEN den Schalter irgendwie umlegen können. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

O.k. - dann bis SONNTAG. Für Euch eine tolle Restwoche. 


Fußball am Wochenende - vom 2. bis zum 4. MÄRZ 2019

Noch gut 3 Stunden! Dann geht es los. Das "lange Fußball-Wochenende" startet. Von SAMSTAG bis MONTAG - volles Programm.

Heute - um 14.00 Uhr - ertönt der Anpfiff in NORDERSTEDT. Die Zweite von PAULI gegen den VfB LÜBECK. Morgen kickt die SC NIENSTEDTEN U19 in der Halle. Es geht um die NORDDEUTSCHE MEISTERSCHAFT in WALSRODE. Am Sonntagnachmittag ist es in CURSLACK-NEUENGAMME interessant. Dort spielt der HEBC in der OBERLIGA. Und - hoffentlich - der Höhepunkt: MONTAGABEND: HSV gegen FÜRTH in der 2. Bundesliga.

Beim HSV ist nach den letzten schlechten Ergebnissen in der Liga schon wieder Unruhe eingekehrt. Wie immer beim HSV. In der Rückrundentabelle steht die Mannschaft nur auf Platz 12!!! Viel zu wenig. Aktuell liegt das Team auf Platz 3 in der Tabelle. Natürlich auch schlecht! Am MONTAG ist ein Sieg Pflicht. Oder ist der (neue) Trainereffekt schon wieder verpufft? Beim HSV würde mich nichts mehr wundern. Leider. Als Fan kann man nur beten, dass es gegen FÜRTH einen Sieg gibt. Danach geht es zu St. PAULI. Mag mir gar nicht ausdenken, was passieren würde, wenn der Monat MÄRZ negativ startet... Ne - komm, hör auf.

Jetzt aber wieder POSITIV. Nachher haut hoffentlich LÜBECK den Nachwuchs von PAULI aus dem Stadion in Norderstedt. Schau ich mir gleich an!

Sehr schön! Der VfB LÜBECK gewinnt das Auswärtsspiel in NORDERSTEDT gegen den FC St. PAULI II mit 3:0. Alle Treffer: AHMET ARSLAN. Wobei zwei geschenkte Elfmeter dabei waren. Also - keine Geschenke vom Schiedsrichter, aber von Pauli. Ein Handelfmeter und ein Foul, bei dem der Pauli Abwehrspieler den Lübecker an der Strafraumgrenze vollkommen unnötig umreißt. Komische Szene. Überhaupt - die zweite von St. Pauli - habe da nur 11 "biedere Kicker" gesehen, die mit dieser Leistung nichts im Bundesligkader verloren haben. Versteht mich jetzt nicht falsch. Aber es ist doch so, dass die Jungs alle mal ganz oben spielen wollen, oder? Davon kann aber überhaupt keine Rede sein. Da kannst du niemanden von bringen. Vom VfB erwarte ich allerdings auch mehr. Nach "3. Liga" sieht es bei den Lübeckern nicht aus. Leider.

Am SONNTAG ging es dann nach Walsrode. Turnier um die NORDDEUTSCHE MEISTERSCHAFT im "Futsal". Tatsächlich bin ich da hingefahren. Ich armer Irrer. So etwas Schlechtes habe ich von der U19 des SC NIENSTEDTEN noch nie gesehen. Alle 3 Spiele haben sie vergeigt - wobei ich nach der zweiten Niederlage schon abgehauen bin - und sind letzter in der Gruppe B geworden. Tja Leute - dazu kein weiteres Wort. Auf der Rückfahrt im Auto hat "Hamburg ZWEI" dann "Ain´t no sunshine when she´s gone" von ELVIS COSTELLO gespielt. Ein Lied, welches zu meiner Stimmung passte. Musste an die schönen Fahrten mit den Jungs denken, vor allem zu HEBC Zeiten. Nach Berlin, in den Knüllwald, an die erfolgreichen Hallentuniere. Und so weiter und so fort. Damit ist jetzt Schluss. Der Jugendfußball geht mit großen Schritten auf sein Ende zu. Die Jungs brauchen uns immer weniger...

So - jetzt aber alle "Sentimentalitäten" beiseite gestellt. Morgen - am MONTAG - gilt es. Für den HSV. Alles andere als 3 Punkte gegen FÜRTH sind inakzeptabel. Es sind erst 34.000 Karten verkauft! Ob ich hingehe? Mal schauen...

Da dachte ich schon, am Sonntag gab es "Gruselfußball". Aber der HSV hat es heute gegen FÜRTH (fast) noch getoppt. Die erste Halbzeit nur schlimm. Von beiden Seiten. Im zweiten Durchgang die Gäste sogar stärker. Bis sie sich mit "gelb-rot" für eine Schwalbe des ex-Hamburgers GREEN selbst geschwächt haben. Fürth nur noch zu zehnt und dann kam auf Hamburger Seite auch noch ITO. Dies ließ die Waage zugunsten der Rothosen kippen! Mit viel Dusel schließlich das 1:0 durch HUNT. Oha, oha, oha... Hauptsache 3 Punkte. Aber mit so einer Leistung brauchst du am SONNTAG gar nicht zum Millerntor fahren. Na - warten wir es mal ab.

O.k. - jetzt schnell schlafen! Denn morgen um 9.00 Uhr geht es nach DORTMUND. Richtig Fußball gucken. BORUSSIA gegen TOTTENHAM. Für Euch hier eine schöne Zeit und bis bald!


Fußball am Wochenende - 23. und 24. FEBRUAR 2019

Da haben wir den Salat. Wie gewonnen, so zerronnen. Erst haben sie dem SC NIENSTEDTEN (U19) 3 Punkte zuerkannt - da HARKSHEIDE in der letzten Woche einen Schnupfen hatte und daher nicht antreten konnte - und jetzt sind die Punkte wieder futsch. Wieso? Ganz einfach - die Holsteiner konnten Atteste vorlegen, das sieben ihrer Jungs krank waren. Jetzt wird das Spiel am 17. MÄRZ 2019 nachgeholt.

Tja - vom sportlichen Gesichtspunkt finde ich das vollkommen in Ordnung. Wenn eine Mannschaft so viele Ausfälle hat, dann geht eben nichts mehr. Trotzdem wäre es natürlich schöner gewesen, der SCN könnte durch einen Sieg morgen gegen GROSS BORSTEL die Tabellenspitze erobern. Im Moment haben die ELBVORORTEKICKER 4 Punkte Rückstand auf den "Überraschungsersten". Ein Überholen daher am SAMSTAG nicht möglich. Doch wäre das überhaupt machbar? Hmm - das wird morgen eine ganz harte Aufgabe. Nur wenn der SCN seine beste Leistung abruft, dann kann es etwas werden. In EPPENDORF/ GROSS BORSTEL haben sie in den vergangenen Jahren einen super Job gemacht. Überhaupt keine Frage. Die Jungs wurden nach und nach weiterentwickelt und haben den SCN im Hinspiel klar besiegt. Also Nienstedten - am SONNABEND ist "högschte Konzentration" angesagt. Dann ist was möglich, aber auch nur dann!

Zwei zu zwei! Das Ergebnis des Tages. Erst hat TIMS C-Jugend gegen REINBEK um 11.00 Uhr so gespielt und leider nachher auch die U 19 des SC NIENSTEDTEN gegen EPPENDORF/ GROSS BORSTEL.

Wobei beide Ergebnisse im Großen und Ganzen auch in Ordnung gehen. Die A-Jugend der ELBVORORTEKICKER gegen EPPENDORF/ GROSS BORSTEL fing gut an. Insbesondere über die rechte Seite, konnten gefährliche Situationen heraufbeschworen werden. Torchancen gab es ebenfalls, wenn auch keine 100 %igen. Der Gegner aus Borstel stand recht sicher und setzte seinerseits auf Konter. Und tatsächlich - Ballverlust auf der rechten Nienstedtener Seite, mit hoher Geschwindigkeit führt der Gast über links einen Gegenstoß. Ein scharfer, flacher Ball in die Mitte und es stand 0:1. Da waren 11 Minuten gespielt. Ein echter Nackenschlag. Merkten die relativ wenigen Ultras aus Nienstedten ihren Jungs sofort an. Übrigens - waren die Groß Borsteler Fans deutlich in der Mehrheit. Und viel lauter. Schade. Wenn es um die HAMBURGER MEISTERSCHAFT geht, hätte ich mir mehr Unterstützung gewünscht. Das hätte es beim HEBC früher so nicht gegeben, da hätte der REINMÜLLER gebrannt... Schade ebenfalls, dass die "Bratwurstbude" nicht geöffnet hatte. Wirkte heute alles etwas "blutleer" im beschaulichen Nienstedten. O.k. Auch die Jungs des SCN in der Folge nach dem Rückstand leicht verunsichert. Der Ball lief nicht mehr flüssig durch die eigenen Reihen, sondern es wirkte alles zögerlich und zaghaft. Folgerichtig in der 22. Minute ein Konter für Eppendorf über rechts, der Ball wird von der SCN Abwehr falsch eingeschätzt und sehr glücklich das 2:0 für EPPENDORF/ GROSS BORSTEL. Oha. Oha. Sollte das etwa schon die Vorentscheidung sein? Nichts da. Es gibt ja noch "Uns TONI". Erst eingewechselt, setzte sich der überragende Stürmer im gegnerischen 16er durch und schießt am Torwart vorbei den Anschlusstreffer in der 32. Minute. Nur noch 1:2. Im weiteren Spielverlauf der SCN wieder selbstbewusster und auch mit der Chance zum Ausgleich. Insbesondere über rechts erneut gefährlich. Doch zur Halbzeit blieb es beim knappen Rückstand.

Im zweiten Durchgang nahm Trainer GUNNAR eine Umstellung vor, doch es lief einfach nicht richtig "rund" beim SC NIENSTEDTEN. Der SCN zwar mit mehr ballbesitz, aber nicht kreativ genug, zu einfallslos, mit Fehlpässen, Stockfehlern und manchmal auch gedanklich zu langsam. Daher konnten die Groß Borsteler ihr Tor gut verteidigen. Dem SCN gelang es nicht, ganz klare Torchancen herauszuspielen. Und fast die Entscheidung für den Gast. Mitte der zweiten Hälfte ein dicker Abspielfehler in der SCN Deckung, der Eppendorfer steht vollkommen frei vor dem Nienstedtender Gehäuse, doch ballert die Kugel voll über den Kasten. Puh! Das war Glück. Denn dieser Treffer wäre mit Sicherheit die Entscheidung gewesen. War aber nicht. Der SCN hat ja den TONI! Es sind noch 25 Minuten zu spielen, endlich mal ein gescheiter Angriff über links, TONI bekommt die Kugel in Mittelstürmerposition und versenkt zum 2:2. Jaaa! Staaaark! Geht hier noch was? Leider, leider, nicht so wirklich. Je näher das Spielende kam, desto verkrampfter wirkte der SCN. Daher keine richtigen Torchancen mehr. Zudem machten die gegnerischen Ultras viel Alarm, der Schiri ließ sich davon irgendwie beeindrucken, unterbrach das Spiel mehrfach und somit kam immer mehr Sand ins Getriebe. Übrigens - die ganzen Unterbrechungen wurden praktisch nicht nachgespielt. Nach 92 Minuten pfiff der Unparteiische ab. Viel zu früh. Was solls. Glückwunsch zum "gefühlten Sieg" an EPPENDORF/ GROSS BORSTEL.

Tja - was ist jetzt der eine Punkt wert? Im Moment hat NIENSTEDTEN 4 Punkte Rückstand auf GROSS BORSTEL. Wenn der SCN sein Nachholspiel gewinnt, wäre es nur 1 Punkt. Doch das würde Eppendorf/ Groß Borstel ja reichen. Na ja - hmm - mal schauen... In eigener Hand MEISTER zu werden, hat es NIENSTEDTEN jedenfalls im Moment nicht mehr.

Abhaken die Nummer. Und auf SONNTAG freuen. Dann kickt der HSV in REGENSBURG. Und die Rothosen haben alles in eigener Hand...

Du große Güte! Was sind das bloß für Ergebnisse an diesem Wochenende. Schlimmer geht's nimmer! Der jetzige Negativhöhepunkt: HSVlau verliert doch tatsächlich mit 2:1 in REGENSBURG. Der JAHN hat wieder zugeschlagen... Dabei fing es doch gut an. Das 1:0 durch BATES - Abpraller des gegnerischen Torwarts über die Linie gemurmelt zur Führung - und wenig später MUUUUUUSSSSS Lasogga das 2:0 machen!!! Aber vollkommen allein vor dem Keeper schießt er weit (!!!) links am Kasten vorbei. Meine Güte... In Durchgang zwei der HSV viel zu harmlos und auch noch mit einer "roten Karte" für den formschwachen MANGALA. Das Zeichen zur Wende. REGENSBURG in der Folge mit richtig Biss und nicht unverdient der 2:1 Sieg.

Mensch HSV - macht keinen Mist. Ihr wollt doch wohl nicht in dieser besch... zweiten Liga vergammeln?

Nur bescheuerte Ergebnisse an diesem Wochenende? Nein! So kann man das jetzt auch nicht sagen! Der VfB LÜBECK hat mit 2:0 zu Hause gegen NORDERSTEDT gewonnen. Juhu! Ein Lichtblick! Glückwunsch an die Königin der Hanse!

Und auf dem REINMÜLLER ging wohl auch voll die Post ab. Habe ich ja oben schon geschrieben... Der REINMÜLLER kann so eine einzigartige Atmosphäre erzeugen, bei der Großes möglich wird. Auch am SONNTAG im Heimspiel gegen BU! Der HEBC lag schon Mitte der zweiten Hälfte mit 2:4 zurück und spielte am Ende noch 4:4. Stark! Wobei in der 91. Minute BARMBEK einen Strafstoß verschoss. Übrigens - MOSES (2000er) spielte bei den Eimsbüttelern und war auch für eine Torvorlage verantwortlich. Cool! Gut gemacht! Ja, ja, der HEBC - immer für eine Überraschung gut. Vor allem, da auch CONDOR klar mit 8:0 in SASEL verloren hat, wächst der Abstand auf einen Abstiegsplatz!

Näher ran gerückt auf einen "Nichtabstiegsplatz" ist die U19 des TSV SASEL in der A-REGIO. Mit 3:0 haben sie das Derby gegen VICTORIA HAMBURG gewonnen. Spielbeobachter SAM WEINSHEIMER sagt dazu: Ersten 25 Minuten Bombe! Zur Halbzeit muss es 4:0 oder 5:0 stehen. Zweite Halbzeit wild und zerfahren... untern Strich absolut verdienter Sieg. Manager MICHAEL WOLF von SASEL ergänzt: Wir denken weiter von Spiel zu Spiel und schauen nicht auf die Tabelle. Wir glauben an uns und haben bei 11 Spielen, noch 7 Heimspiele. Dann sehen wir, was am Ende dabei rauskommt.

Jau - guter Schlusssatz. So sollte es auch der VfB LÜBECK handhaben. Die spielen übrigens am nächsten SAMSTAG (2. MÄRZ) in NORDERSTEDT gegen den FC St. PAULI II. Das guck ich mir an! Am SONNTAG dann kickt die U19 des SCN in der Halle um die NORDDEUTSCHE MEISTERSCHAFT und schließlich am MONTAG der HSV zu Hause gegen FÜRTH! Na - wenn das nichts ist. Schöne Woche für Euch! Tschüß! 


Fußball am Wochenende - 16. und 17. FEBRUAR 2019

Irgendwie habe ich es ja immer geahnt! Irgendwie auch gewusst. Schließlich bin ich alter Lübecker. In Schleswig-Holstein lebst du gefährlich. Wobei - "gefährlich" ist jetzt auch nicht präzise ausgedrückt, aber in Holstein geht immer eine "steife Brise" und die Erkältungsgefahr ist richtig - so richtig - groß! Jetzt hat es die Jungs aus Norderstedt von HARKSHEIDE erwischt. Gleich sieben Spieler sind krank. Daher können sie um 15.00 Uhr am heutigen SAMSTAG nicht gegen die U19 des SC NIENSTEDTEN antreten. Sehr schade. Bei diesem wunderschönen Wetter - so ca. 14 Grad und praller Sonnenschein - hätten die Fans sich auf ein klasse Spiel freuen können. Doch leider abgesagt. Tja - was solls... Jetzt möchte ich den Jungs aus HARKSHEIDE gute Besserung wünschen. Vielleicht wird die Begegnung ja nachgeholt? Wir werden sehen.

Hoffentlich nicht verschnupft, sondern "Topfit" tritt nachher um 13.00 Uhr der HSV in der 2. BUNDESLIGA gegen HEIDENHEIM an. Ob es für ein Unentschieden reicht?

Gestern hat schon KÖLN in PADERBORN verloren. Bis zur 80. Minute haben die Kölner noch mit 2:0 geführt. MODESTE kam aus China zurück und traf sofort. Anschließend fing er an zu weinen... vor Glück. Wenig später weinten alle Kölner, aber eher vor Wut und Verzweiflung. Haben sie doch tatsächlich noch die Partie aus der Hand gegeben und mit 3:2 verloren. Ehrlich - sind die Kölner doof?

Gestern haben nicht nur die Kölner verloren, sondern auch der HEBC in der Herren OBERLIGA. Mit 5:2 bei CONCORDIA. Na ja - jetzt ist es interessant, wie am Sonntag CONDOR in WEDEL spielt. Ein echtes "6-Punkte-Spiel". Sollte Condor gewinnen, haben sie auch 22 Punkte. So wie der HEBC. Aber bei den Eimsbüttelern war es ja in der Vorrunde stets so, dass sie plötzlich wieder gepunktet haben, vor allem dort, wo keiner mit gerechnet hat. Spannend, spannend...

Spannend wird es endlich auch morgen am SONNTAG. Dann tritt zum ersten Mal in diesem Jahr TIM mit seiner C-JUGEND an. In der Bezirksliga ohne Aufstieg.

So - jetzt noch zwei Stunden durchhalten. Dann kickt der HSV in HEIDENHEIM in der zweiten Liga mit Aufstieg. Hoffentlich...

Hah - da haben wir es wieder! HEIDENHEIM hat in der zweiten Liga gegen den HSV gut dagegen gehalten, selbst stets die Offensive gesucht und vollkommen verdient einen Punkt geholt. Oder der HSV hat einen Zähler gewonnen. Auf jeden Fall war es ein Spiel auf des "Messers Schneide". Das 2:2 ging vollkommen in Ordnung. Heidenheim führte zweimal, doch der HSV konnte durch Zwischenspurts immer wieder ausgleichen. Die Tore für die Rothosen: ÖZCAN und LASOGGA.

Keinen Punkt gewonnen hat leider TIM mit seiner SCN C-Jugend in der Bezirksliga im Quellental. Das war schon ein grausamer Auftritt von Nienstedten. In Halbzeit 1 sahen die Ultras ein Spiel auf Augenhöhe gegen POPPENBÜTTEL. Not gegen Elend. Leider allerdings kurz vor dem Pausenpfiff das 0:1 für den Gast. In Durchgang zwei sollte alles besser werden, doch durch einen dicken Abwehr Schnitzer in der Nienstedtener Defensive, stand es schnell 0:2. Damit war der berühmte "Drops gelutscht" und die Elbvorortekicker wurden gnadenlos ausgekontert. Vor allem die Nummer 9 von Poppenbüttel sehr stark. Am Ende stand es tatsächlich 0:7. Oha. Das ist schon heftig. Bitte weiter üben...

Na ja - jetzt geht es am nächsten Wochenende weiter. Alle Lieblinge kicken. Auch der VfB LÜBECK wieder! Und - in der U19 OBERLIGA HAMBURG kommt es zum absoluten Spitzenspiel: SC NIENSTEDTEN gegen EPPENDORF/ GROSS BORSTEL. Zweiter gegen den Ersten. Starke Sache. Schöne Woche für Euch. Wir sehen uns!


Fußball am Wochenende - vom 9. bis zum 11. FEBRUAR 2019

Moin - liebe Fußballfreunde! Jeden Tag interessante Spiele. Von Freitag bis Montag! SCN U19 kickt, HEBC in der Oberliga und als krönender Abschluss der HSV zu Hause am Montag gegen DRESDEN.

Gestern hat schon St. PAULI in Köln klar mit 4:1 verloren. Das ist zwar irgendwie schön, doch für den HSV wäre ein Unentschieden besser gewesen. Aber - Zähne knirschend - muss man Pauli schon Respekt zollen. Hätte nicht gedacht, dass sie Mitte der Saison um den Aufstieg mitspielen. Die machen schon einen guten Job da. Mit überschaubaren Mitteln.

"Überschaubare Mittel" werden leider auch nur für den Sport in Hamburg und Umgebung eingesetzt. Trotz aller gegenteiliger Behauptungen aus der Politik. Wieso gibt es überhaupt noch "Grandplätze" in Hamburg und im Umland? In Lübeck gibt es keine mehr. In Berlin auch nicht, doch hier fallen immer wieder Spiele aus, da der "Grand" unter Wasser steht. So jetzt auch aktuell die Begegnung in der C-Jugend - HALSTENBEK-RELLINGEN gegen den SC NIENSTEDTEN. TIMs Truppe. Abgesagt. Mist!

O.k. - jetzt geht es um 15.15 Uhr auf Kunstrasen weiter. BU gegen den SCN in der U19 OBERLIGA. Das wird ja wohl nicht ausfallen. Also - bis gleich!

Am SAMSTAG in BARMBEK gab es "Heimwerkerunterricht". Ist ja auch wichtig. Thema: Das Bohren von ganz dicken Brettern!

Die U19 des SC NIENSTEDTEN tat sich bei BU unheimlich schwer. Das Spiel gestaltete sich zu einer zähen Angelegenheit. Eine spielerische Linie war auf beiden Seiten kaum erkennbar. Fast nie lief der Ball mal über mehrere Stationen. Es war eine zerfahrene "Kampfbegegnung". Die ersten beiden Möglichkeiten sogar für den Gastgeber aus Barmbek. Nach "dicken Schnitzer" in der Nienstedtener Abwehr, hätte es nach 15 Minuten schon mindestens 1:0 für BU stehen müssen. Doch Torwart MALTE im Kasten der Elbvorortekicker, war hellwach und entschärfte die gefährlichen Situationen. Ansonsten waren Chancen "hüben und drüben" absolute Mangelware. Bis zur 35. Spielminute. Freistoß für den SCN aus ca. 30 m. TEUNIS schießt hart und flach, der Ball wird noch etwas abgefälscht und tatsächlich fällt das 1:0 für den SC NIENSTEDTEN. Ein wenig glücklich, doch egal, in die Halbzeitpause ging es jedenfalls mit einer knappen Führung.

In Halbzeit 2 wollte der SCN tiefer stehen und die Spielgestaltung dem Gastgeber aus Barmbek überlassen. Dieser war damit allerdings hoffnungslos überfordert. Von BU kam im zweiten Durchgang keine gefährliche Offensivaktion mehr. Aber vom SC NIENSTEDTEN. Zuerst setzt ROGGE - nach einem Eckball - noch die Kugel an den Pfosten, aber in der 63. Minute dann wiederum nach einer Ecke, das 2:0 durch JAKOB ROGGE per Kopf. Ja, ja, dieses "Kopfballungeheuer"! JAKOB ist der legitime Nachfolger in Hamburg von HORST HRUBESCH! Der zweite Treffer brachte von nun an eine gewisse Sicherheit ins Spiel. Die Kugel lief etwas flüssiger durch die eigenen Reihen. Zeitweise gab es sogar Kombinationsfußball. Es sind schließlich 78. Minuten gespielt, BUTENSCHÖN läuft in die Gasse, dringt in den gegnerischen Strafraum ein und schießt am Keeper vorbei zum 3:0. Die Entscheidung. Wenig später der unheimlich fleißige PAVEL zum 4:0 und BUTENSCHÖN fast mit dem Schlusspfiff sogar zum 5:0. Hört sich jetzt sehr hoch an und war es letztlich auch. Bis Mitte der zweiten Halbzeit hätten die Fans nicht gedacht, dass der SC NIENSTEDTEN so klar in BARMBEK siegen kann.

Schönes Ergebnis, Jungs! Glückwunsch an Trainer GUNNAR und seine Kicker. Nächstes Mal läuft es auch spielerisch wieder besser, davon bin ich überzeugt.

Sooo - mal schauen, was heute der HEBC gegen TuS OSDORF treibt und vor allem dann morgen - am MONTAG - der HSV gegen DYNAMO DRESDEN! Wir lesen uns!

Einen schönen Montag Morgen, liebe Fußballfreunde! In 12 Stunden geht es los! HSV kickt gegen DRESDEN! Gestern war schon Auslosung für das Viertelfinale im DFB POKAL. PADERBORN gegen den HSV. Es hätte härter kommen können. Die Chance ist auf jeden Fall da, dass der HSV ins HALBFINALE einziehen kann. Ein Heimspiel wäre natürlich schöner, doch gegen Paderborn ist der HSV (eigentlich) Favorit.

Kein "Favorit" war gestern der HEBC auf dem REINMÜLLER. Vor gut 180 Zuschauer, haben die Eimsbütteler mit 2:3 gegen OSDORF verloren. Das Ergebnis ging vollkommen in Ordnung, da Osdorf bis zur 78. Minute mit 3:0 führte. Dann kam der HEBC auf, doch zu spät. Ein paar Punkte benötigt der HEBC ja noch. Gut - PINNEBERG (3 Punkte) sollte keine Rolle mehr spielen, für WEDEL (11 Zähler) wird es ebenfalls sehr schwer, doch CONDOR (19 Punkte) sitzt dem HEBC (22 Zähler) im Nacken. Das wird noch eine spannende Rückrunde.

Jetzt aber volle Konzentration auf heute Abend. HSV gegen DYNAMO DRESDEN!

Weiter oben steht es schon geschrieben. "Bohren von ganz dicken Brettern". So war es am Samstag bei der SCN A-Jugend und auch am Montag beim HSV gegen DRESDEN.

Also verstehen kann ich die Dynamos nicht. Kommen nach Hamburg und wollen überhaupt kein Fußball spielen. Nur Fußball zerstören. Unglaublich. Dabei hat doch Kiel und Bielefeld gezeigt, dass der HSV in der Abwehr verwundbar ist. Hat sich vielleicht noch nicht nach Sachsen herumgesprochen. Na ja - gut, eine Chance hatte Dresden ja. Kurz nach der Pause durch einen Konter. Ansonsten herrschte Flaute im Vorwärtsgang. Aber auch der HSV tat sich unheimlich schwer. Über weite Strecken hatte man zwar das Gefühl, die Handball WM geht in die Verlängerung - stets wurde um den Dresdner Strafraum herumgespielt - doch der HSV kickte zu einfallslos. Bis Dynamo mithalf, einen dicken Bock in der Abwehr schoss und HOLTBY hellwach reagierte und zum Siegtreffer für den HSV einnetzte. Der Sieg ist hochverdient. Gar keine Frage. Hoffentlich steigt der HSV auf. Diese sch... zweite Liga ist ja nicht zum aushalten.

Jetzt freuen wir uns auf das Wochenende. Die SCN U19 spielt, TIMs C-Jugend und auch der HSV. Soooo ist schön. Habt noch eine klasse Woche und bis SAMSTAG dann. 


HSV gegen den 1. FC NÜRNBERG am 5. FEBRUAR 2019 und SC NIENSTEDTEN U19 gegen die "Liga" des SCN am 6. FEBRUAR 2019

Stark! HSV! Das war endlich mal eine wirklich gute Leistung im DFB-Pokal gegen den "Club". Hochverdient - absolut höchstverdient - hat der Dino gegen den Erstligisten mit 1:0 gewonnen. Es fühlte sich so an, als wenn ein Bundesligist gegen eine ganz schlechte Regionalligamannschaft spielt. Wobei hier dem HSV ganz klar die Rolle des Bundesligisten zukommt... Nürnberg war total schwach und hatte keine einzige echte Torchance. Es steht überhaupt nur ein einziger Torschuss für den fränkischen Traditionsverein und ehemaligen Rekordmeister in der Spielstatistik. Wahnsinn. Die armen, zahlreichen Nürnberger Fans, die mit in die Hansestadt gepilgert sind.

Der HSV hätte locker 3:0 gewinnen müssen. Aber leider sieht man stets gute Ansätze, doch die letzte Aktion vor dem Tor ist nicht zwingend genug. Gerade bei einem Mann wie JATTA sehr gut zu beobachten. Ein unheimlich fleißiger, laufstarker Spieler, der viel Dampf über links erzeugt. Doch dann legt er sich den Ball zu weit vor, oder die Kugel verspringt, oder die Flanke landet im Nirgendwo. Trotzdem war JATTA einer der stärksten Kicker und lernt ständig dazu. Den Siegtreffer erzielte der Neuzugang in der Winterpause - BERKAY ÖZCAN - kurz nach der Halbzeitpause.

Am Ende war Nürnberg mit dem einen Gegentor noch sehr gut bedient. HOLTBY und ARP hätten eigentlich für einen klareren Vorsprung sorgen müssen, doch gerade FIETE ARP wirkt nicht mehr frei und ungezwungen. Und jetzt will er auch noch zu den Bayern... so ein Blödsinn. Wer setzt ihm bloß solche Flausen in den Kopf...?

Am Mittwoch, den 6. FEBRUAR stand dann ebenfalls eine klasse Begegnung an. SCN U19 gegen die 1. Herren des SC NIENSTEDTEN. Gesehen habe ich berufsbedingt leider, leider nichts, doch mir wurde berichtet. Gespielt wurden drei Drittel. Im ersten war wohl ganz klar die U19 stärker. Die Jungs hätten mir 2 oder 3:0 führen können. Leider haben sie aus aussichtsreicher Position, einige Chancen verballert. Im Mitteldrittel dann ganz klar die "Liga" überlegen und mit der deutlichen Führung. Das letzte Drittel anscheinend wieder ausgeglichen. Am Ende stand eine knappe 2:4 Niederlage für die A-Jugend.

Hört sich doch nicht schlecht an. Und - wie gesagt - bei einer besseren Chancenverwertung, wäre bestimmt ein Unentschieden drin gewesen.

Guuuut - jetzt geht es am SAMSTAG weiter! TIMs C-Jugend spielt und auch die U19 des SCN. Spitzenspiel gegen BARMBEK. Starke Sache. Wir sehen uns!


Fußball am SAMSTAG, den 2. FEBRUAR 2018

Fußball? Eher - HERZLICH WILLKOMMEN zur Begegnung EISBÄREN NIENSTEDTEN gegen die SÜDERELBE ROOSTERS!!!

Es war schon extrem glatt im QUELLENTAL, dort im wunderschönen NIENSTEDTEN. In der ersten Halbzeit sahen die wenigen Ultras und neutralen Zuschauer eine Begegnung, in der schon viel Zufall im Spiel war. Die U19 des SC NIENSTEDTEN zwar von Anfang an dominant, doch ständig am Rutschen auf dem extrem glatten Geläuf. Dem FC SÜDERELBE ging es nicht viel besser. Trotzdem nach 2 Minuten schon das 1:0 für die Elbvorortekicker durch TONI. TONI kommt im Strafraum in Höhe des 11m Punktes an den Ball, fackelt nicht lang und leicht abgefälscht vom Torwart, flutscht der Ball über ihn hinweg über die Linie. Aber in der Folge viel Kampf und Krampf in der Begegnung. Wenig gelungene Spielzüge. Fast sogar das 1:1, aber der Angreifer aus Süderelbe klar im Abseits. Doch Schrecksekunde bei Nienstedten, da der Linienrichter dies zuerst nicht angezeigt hat. Erst als Trainer GUNNAR vom SCN im Laufe der ersten Halbzeit einige Umstellungen vornahm, wurde Nienstedten stärker. So war es BUTENSCHÖN, der das 2:0 (eigentlich) erzielte, doch den Ball mit der Hand mitgenommen haben soll... daran konnte er sich nach dem Spiel nicht mehr erinnern. Was der Schiri da gesehen haben will... Egal. Kurz vor der Halbzeit endlich der erlösende zweite Treffer. Durch LENNI. Der SCN Angreifer kommt etwas überraschend im Strafraum an den Ball, fackelt nicht, sondern netzt eisenhart und präzise zur klaren Führung ein. Trainer GUNNAR meinte dazu: "Kann man jetzt schreiben, im Stile einer Spitzenmannschaft...?" Na ja, schon. Es sind die wirklich guten Truppen, die aus wenig viel machen können. 2:0 zum Pausentee.

In Durchgang zwei dann ein klasse Spiel vom SC NIENSTEDTEN. Der Ball lief wunderschön durch die eigenen Reihen. Chancen jetzt fast im Minutentakt. Immer wieder spielten sich die Elbvorortekicker in aussichtsreiche Schusspositionen und standen mehrfach frei vor dem gegnerischen Schlussmann. Und köpften knapp über das Gehäuse. Oder der Süderelbe Torwart hielt im Stile eines klasse Keepers. Allerdings wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Es war wie verhext. NIENSTEDTEN wirkte aber auch in einigen Szenen nicht entschlossen genug. Und fast sogar der Anschlusstreffer für Süderelbe. Aus 16m kommt der FCS Stürmer zum Abschluss, doch knapp rechts neben das Nienstedtener Tor. Das wäre ein Ding gewesen... Schließlich sind nur noch wenige Minuten zu spielen und der wuselige TONI mit der Erlösung. Präziser Kopfball zum 3:0. Endlich die Entscheidung. Ein insgesamt hochverdienter Sieg und drei wichtige Punkte, bei schwierigen Bedingungen.

Schwierige Bedingungen... wohl auch für den HSV in der zweiten Liga. Verlieren sie doch tatsächlich in BIELEFELD mit 2:0. Ja, ja, ich schreib es ja hier immer wieder. So doll ist das mit dem HSV nicht. Und wenn sich eine Mannschaft mal nicht hinten reinstellt, sondern beherzt dagegenhält und auch nach vorn spielt, haben die Rothosen gleich allergrößte Schwierigkeiten. Wie in KIEL kurz vor Heiligabend und heute wieder in Westfalen. Zudem kassierte SAKAI nach 12 Minuten bereits eine "rote Karte". Fehlt jetzt. Genau wie HUNT, LASOGGA, JUNG, HWANG, die alle verletzt sind. Eine knifflige Situation. Jetzt kommt am DIENSTAG der 1. FC NÜRNBERG in den Volkspark. DFB Pokal. Tja - schauen wir mal...

Nur zu "schauen" und nichts zu spielen, gab es heute für TIMs C-JUGEND des SC NIENSTDETEN. Die Jungs sollten eigentlich gegen die WALDDÖRFER kicken, doch diese Begegnung hat der Schiri wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Das war es 10.00 Uhr morgens und das Quellental noch zu sehr vereist.

Schön hätte ich es auch gefunden, wenn das Spiel der U19 abgesagt worden wäre. Gut - sie haben natürlich jetzt 3:0 gewonnen, doch Fußball sollte unter regulären Bedingungen stattfinden. Dann hätte NIENSTEDTEN auch locker mehr Treffer erzielt. Meine ich.

Wie bereits angedeutet, geht es jetzt am 5. FEBRUAR 2019 weiter. Der HSV gegen den CLUB. Für Euch noch ein schönes Wochenende und bis Mitte nächster Woche. Tschüss. 


HSV gegen SANDHAUSEN am 30. JANUAR 2019

Zweiter Spieltag für den HSV in der Rückrunde, aber die erste Begegnung in 2019. Vor gut 35 000 Zuschauern. Es war wie immer. Der Gast stand tief, war nur auf Spielzerstörung bedacht und die Rothosen rannten an. Manchmal ziemlich kopflos und ohne echte Idee. Trotzdem hätte HOLTBY schon frühzeitig das 1:0 erzielen müssen. Scheiterte aber völlig frei vor dem Schlussmann aus Sandhausen. Kurz vor der Halbzeit war es dann LASOGGA mit der hochverdienten Führung. Im Stile eines typischen reinen Strafraumstürmers, knipste er den Ball über die Linie.

Der zweite Durchgang war noch trauriger. Das Spiel passte sich den widrigen Wetterverhältnissen an. Temperaturen um den Gefrierpunkt und Schneeschauer. Tatsächlich kommt Sandhausen irgendwann zufällig in den HSV Strafraum, der Gästespieler bekommt einen leichten Tritt von hinten, Schiri pfeift Strafstoß und es steht wirklich 1:1. Meine Güte. Himmel hilf. Unentschieden gegen Sandhausen. Grausam. Doch es gibt ja noch: PML 10. Mit einem wunderschönen Schuss im Strafraum, erlöste LASOGGA die Fans und traf zum entscheidenden 2:1. Endstand. Hauptsache gewonnen.

Na gut - für € 18.- Eintritt (Block C in der Nordost Ecke) kann man wohl auch nicht so viel erwarten...

Aber am SAMSTAG da können wir einiges erwarten. Endlich kickt die U19 des SC NIENSTEDTEN wieder. Um 13.00 Uhr gegen SÜDERELBE im Quellental. Zeitgleich spielt auch der HSV. Für Euch noch eine schöne Restwoche und bis in 53 Stunden!


Kein (richtiger) FUSSBALL am Wochenende - 26. JANUAR 2018

Hallo - liebe Fußballfreunde! Oder besser liebe alte und neue Handballfans. Da ja an diesem Wochenende und in den vergangenen Tagen kaum richtiger Fußball stattfand - außer BUNDESLIGA - wurden viele (wieder) zu echten Handballanhängern. Besonders unsere Nationalmannschaft hat begeistert. Schade, dass sie am Freitag Abend nicht so gut drauf war und das Halbfinale der HANDBALL WM gegen Norwegen verloren hat. Jetzt geht es am Sonntag "nur" um Platz 3 in DÄNEMARK gegen Frankreich.

Ansonsten ist sportlich gesehen, ziemlich "tote Hose". Die U19 des SC NIENSTEDTEN kickt nicht, der HSV fängt erst wieder am kommenden MITTWOCH an und auch im Amateurfußball ist noch Sendepause.

Daher wünsche ich euch ein entspanntes Wochenende und dann bis in 4 Tagen!


SC NIENSTEDTEN - HAMBURGER Futsal MEISTER am 20. JANUAR 2019

Jaaaa! Das nenn ich mal einen "sahnemäßigen" Start ins neue Jahr! Die U19 des SCN hat es doch tatsächlich geschafft! Sie sind Meister in der Halle! Cool! Ganz besonders HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an Trainer GUNNAR und seine Budenzauberer!

Vor kurzem habe ich die Jungs hier noch aufgefordert, sich zu belohnen. Sie sind nämlich richtig gute Fußballer - und auch Techniker, liebes ElbkickTV - jetzt haben sie endlich auch einen richtigen Titel: HAMBURGER MEISTER!!!

Das Halbfinale gegen den SVNA war noch relativ knapp. Aber am Ende stand ein verdientes 10:7 für NIENSTEDTEN!

Das FINALE dann sehr eindeutig. Live übertragen auf FACEBOOK im ElbkickTV. Gegner hier: AFRICA UNITED SC. Die Afrikaner schwächten sich allerdings selbst in ihrem Semifinale, kassierten 4 (!!!) rote Karten im Duell gegen Concordia Hamburg. Dies hatte zur Folge, dass dementsprechend ihre Kicker im Finale gesperrt waren.

Der SCN ging gleich absolut seriös ins Endspiel. Sie zeigten sofort, wer tonangebend in der Halle ist. Gespielt wurden zweimal 20 Minuten. Nach 10 Minuten stand es bereits 5:0 für den SC Nienstedten. In der Folge verschnauften die Jungs etwas, daher kam Africa United auf 2:5 heran, doch bis zum Pausenpfiff wieder eine klare Führung. Auch in Durchgang 2 alles in Nienstedtener Hand. Allerdings gaben die Afrikaner niemals auf, spielten teilweise sehr schönen Fußball, wenn auch zu eigensinnig in vielen Situationen. Aber da sind schon klasse Techniker dabei... Am Ende stand aber ein klares 16:5 für die Elbvorortekicker! Ganz stark!

Wenn ich jetzt richtig geschaut habe, geht es für Nienstedten - den HAMBURGER MEISTER - am 3. März in Walsrode weiter. Dort spielen die Nordverbände den NORDDEUTSCHEN MEISTER aus.

Besonders erwähnenswert finde ich, dass der SCN vorher überhaupt kein einziges Mal in der Halle trainiert hat. Echt bemerkenswert. Die Jungs haben es eben drauf!

Jetzt geht es erst einmal nur draußen weiter. Denn Anfang Februar startet wieder die OBERLIGA HAMBURG.

Wenn Testspiele stattfinden, dann gebe ich hier Info! Für Euch jetzt eine schöne Woche und bis ganz bald!


Fussball am Wochenende - vom 11. bis zum 13. JANUAR 2019

Moin - liebe Fußballgemeinde! Gestern - am DONNERSTAG (10.01.19) - habe ich mir mal wieder den KICKER gekauft. Die Titelseite sprang mir gleich ins Gesicht. Interview mit Trainer "Florian Kohfeldt" von WERDER BREMEN! Kohfeldt - ein unheimlich sympathischer und vor allem kompetenter Trainer!

Den Florian habe ich persönlich 2014 kennengelernt. Damals war er noch Trainer der Werder C-Jugend und beobachtete in der "Sternschanze" unseren DAVID PHILIPP. Wieso in der Sternschanze? Weil das 2013/ 14 unser Ausweichquartier war, da beim HEBC auf dem REINMÜLLER ein neuer Kunstrasenplatz gebaut wurde. Auf jeden Fall standen wir da auf der Tribüne und schauten uns das Testspiel HEBC gegen KUMMERFELD gemeinsam an. Anschließend hatten wir noch Kontakt per E-Mail. Unter anderem deshalb, da ein Kicker unserer C-Jugend sehr große "Knieprobleme" aufgrund des schnellen Wachstums hatte. Kohfeldt half sofort und vermittelte einen Termin beim Werder Mannschaftsarzt. Fand ich klasse. Ein starker Typ, dieser FLORIAN KOHFELDT.

Auch im KICKER Interview gibt er eine unheimlich kompetente Figur ab. Redet nicht um den heißen Brei, sondern spricht Probleme schonungslos offen an und zeigt Lösungswege.

Frage des KICKER: Also: Es fehlt an Schnelligkeit (bei Werder). Kohfeldt: Wir haben bei der Auswahl unserer Spieler sehr viel Wert auf die fußballerische Komponente gelegt. Wer zusätzlich auch noch die physische Komponente in gleicher Qualität mitbringt, spielt leider nicht bei Werder Bremen. Aber wenn man das weiß, kann man dem Rechnung tragen. Deshalb ist das Gegenpressing alternativlos für uns. Wir können nicht sagen: Wir stellen uns jetzt alle tief. Dann kommst du viel häufiger in die Laufduelle, die wir nicht wollen.

Soweit Florian Kohfeldt zum Thema "Geschwindigkeitsdefizite" bei Bremen. Technisch gute Leute, die auch noch schnell sind und den nötigen "Biss" haben. Da gibt's doch einen: DAVID PHILIPP. Werder gibt ihm noch Zeit. Aber David ist schon mit der Profimannschaft in diesem Januar ins Trainingslager nach Südafrika gefahren. Bin absolut gespannt, ob wir ihn in der kommenden Saison 2019/ 20 schon einmal in der Bundesliga sehen. Ab Sommer ist die Jugendzeit ja endgültig beendet.

Auch bei OSKAR LENZ bin ich mal sehr gespannt. Hatte im Herbst 2018 einen Anruf eines Scout von BORUSSIA DORTMUND. So hat er sich jedenfalls ausgegeben. Dieser war voll des Lobes für Oskar und hat sich erkundigt, ob ich noch Kontakt zu ihm habe. Habe ich nicht. Wünsche aber OSKAR und DAVID alles Gute. Vielleicht werden die beiden Ex-HEBCer ja wirklich Bundesligaprofis? Das wäre schon stark! Das Jahr 2019 wird auf jeden Fall sehr spannend.

Morgen - am Sonntag 13. JANUAR 2019 - wird es ebenfalls interessant. Die A-Jugend des SC NIENSTEDTEN kickt in der Halle. Schon um 11.00 Uhr. Bis dann!

Jau! Soooo ist schön! Hervorragender Start ins Jahr 2019 für die U19 des SC NIENSTEDTEN! Sie sind in das Halbfinale der "Futsal-Meisterschaft" eingezogen. Und zwar mit folgenden Ergebnissen:

SCN - Africa United SC 2:2

SCN - Eintracht Lokstedt 4:1

SVNA - SCN 3:7

Das Halbfinale findet am kommenden SONNTAG statt. Hoffe sehr, dass ich es sehen kann. Also , dass ich aus dem "Knick komme". Wie man so schön sagt. Heute war ich zu faul, da ganz nach JENFELD hinzudüsen! Ist aber auch so´n Sofa Wetter draußen. Acht Grad, stürmisch und regnerisch. Da hätte ich jetzt lieber das "oberbayerische Wetter"! O.k. - mit der Hälfte des Schnees...

Für Euch einen schönen Start in die Woche und bis bald!


Frohes NEUES JAHR - 2019

Hallo liebe Fußballgemeinde! Hoffe sehr, dass ihr entspannt in das neue Jahr gerutscht seid und wünsche Euch für 2019 alles Gute!

Endlich ist 2018 zu Ende. Aus "fußballerischer Sicht" war es kein besonders gutes Jahr. Finde ich jedenfalls. Warum? Der HSV stieg aus der Bundesliga ab, die Weltmeisterschaft war aus deutscher Sicht die totale Katastrophe, der VfB LÜBECK dümpelt ohne Hoffnung in der Regionalliga herum und auch die "U19" des SC NIENSTDETEN blieb unter ihren Möglichkeiten.

Normalerweise - vom spielerischen Potential her - müsste die Nienstedtener A-Jugend locker Tabellenführer in der Hamburger Oberliga sein. Aber leider gehen sie manchmal so in die Begegnungen, wie der HSV gegen Holstein Kiel kurz vor Weihnachten. Etwas nachlässig. Daher sind sie "nur" zweiter in der Tabelle und was ich noch krasser finde, sogar aus dem Pokal rausgeflogen. Hoffe aber sehr, dass sich die Jungs zum Ende ihrer Jugendzeit noch belohnen werden und den HAMBURGER MEISTERTITEL im Frühsommer ansteuern. Verdient hat es der SC NIENSTEDTEN in jedem Fall. Bereits seit der G-Jugend gibt es das Team. Immer "stark gemeldet" und top in Hamburg. Also Jungs - setzt euch 2019 die Krone auf.

Das gilt natürlich ebenfalls für den HSV. Zweite Bundesliga. So ein Mist, diese zweite Liga. Fast nur "Antifußball". Kaum mal jemand von den HSV Gegnern spielt mit - außer Holstein Kiel - und ist nur auf Zerstörung des Spiels aus. Fußball zum Abgewöhnen. Der HSV steht unter gewaltigem Druck und MUSS aufsteigen. Alles andere wird nicht akzeptiert.

Dies gilt eigentlich auch für den VfB LÜBECK. Nur "vierte Liga". Für eine Stadt wie Lübeck unheimlich bitter. Die "3. Liga" eigentlich Pflicht. Doch der VfB wird es kaum packen. Es sind neun Punkte Rückstand auf die Zweitvertretung des VfL Wolfsburg. Ohne ein echtes "Fußballwunder" steigen die Lübecker nicht auf.

Nicht enttäuscht, sondern sogar überrascht, hat in diesem Jahr der HEBC. Die Liga. Sie wurden im ersten Halbjahr 2018 souverän Meister in der Landesliga und stehen aktuell in der OBERLIGA auf einem Nichtabstiegsplatz. Das ist ganz klar ein Erfolg. Und es wären sogar noch 6 Punkte mehr drin gewesen. Denke hier an die unnötigen Niederlagen gegen WEDEL und sogar PINNEBERG. Der HEBC ist grundsätzlich gut in der Spur, allerdings schade und unnötig, dass sie ihre starke "2000er" Mannschaft so zerschlagen haben. Bloß da wurden die Weichen bereits 2013 falsch gestellt, als ich damals den "Jugendkoordinator" eingestellt habe. Ein grausamer Fehler, der sich spätestens 2017 bitter gerecht hat.

Der HEBC hat es versäumt, SAM WEINSHEIMER zum "Jugendkoordinator für den Leistungsbereich" zu ernennen. Jaaa - jetzt hör ich sie wieder, die Stimmen, die da sagen, du hast dich doch am meisten mit Sam gefetzt! Stimmt ja auch. Allerdings ist SAM ein unheimlich guter Netzwerker, mit einem Riecher für klasse Spieler. SAM ist ein Manager, wie MICHAEL WOLF in Sasel. Du musst die Leute an den richtigen Stellen einsetzen. Bloß beim HEBC gibt es zu viele Leute im Vorstand, die oft zu spät die wahren Hintergründe erkennen und entsprechend einordnen. Schade.

Übrigens SAM - er ist als Co-Trainer Mitte Dezember in WEDEL (Herren Oberliga) zurückgetreten und jetzt auch aktuell DANIEL DOMINGO als Cheftrainer. Konnte das überhaupt gutgehen? Zwei absolute "Alphatiere" als Trainer. DOMINGO ist Trainer und SAM "sportlicher Leiter". So wäre ein Schuh draus geworden. Meine ich...

Und was ist mit der "Liga" des SC NIENSTEDTEN? Sie sind in den vergangenen Jahren immer aufgestiegen und halten sich jetzt ganz gut in der LANDESLIGA. Die Mannschaft ist jung und hat absolutes Potential. Zudem kommen gute Jungs aus der A-Jugend nach. Bloß ist das überhaupt gewünscht?

Gespannt bin ich auch auf die Rückrunde der U19 des TSV SASEL in der REGIONALLIGA. Die Jungs würde ich noch nicht abschreiben. Gerade Manager MICHAEL WOLF traue ich alles zu. Mal schauen, welche Asse da noch aus dem berühmten Ärmel kommen.

Richtigen Fußball gibt es jetzt wieder am 13. JANUAR 2019. Die U19 des SC NIENSTEDTEN kickt bei der Hamburger Hallenmeisterschaft mit. Hoffen wir mal auf einen richtigen Budenzauber. Schönen Sonntag noch für Euch und bis bald!